Aktualisiert: 12.06.2020 - 20:21

Unglaublich einfach! Duschgel selbst machen: Dafür brauchen Sie nur diese 3 Zutaten

Von

Unglaublich einfach: Duschgel selbst machen

Unglaublich einfach: Duschgel selbst machen

Beschreibung anzeigen

Flüssigseife kann teuer sein und man weiß einfach nicht immer, was wirklich drin ist. Dann kochen Sie sich Ihr Duschgel doch einfach selbst.

Die Diskussionen um Mikroplastik in Duschgels und anderen Pflegeprodukten haben Verbraucher verunsichert. Die Inhaltsstoffe sind auf der Verpackung oft so verschlüsselt, dass nicht jedem klar wird, was da eigentlich drin steckt. Für Ihre Gesundheit und um Ihren Geldbeutel zu schonen, könnten Sie Ihr Duschgel doch einfach einmal selbst zaubern. Zu viel Aufwand? Ganz im Gegenteil. Wir zeigen Ihnen, wie Sie sich aus nur drei Zutaten duftendes und pflegendes Duschgel selbst machen können.

Duschgel selbst gemacht: Mit diesen 3 Zutaten geht's ganz einfach

Duschgel selbst zu machen spart Geld. Außerdem wird der Behälter dafür mehrfach verwendet, das reduziert den Plastikmüll. Und: Wer sein Duschgel selbst macht, weiß auch, was drin ist und kann zudem individualisieren und seinen Lieblingsduft in Form von ätherischen Ölen hinzufügen oder den Duft auch komplett weglassen, was für empfindliche Nasen und Allergiker ideal ist.

Es sind tatsächlich nur folgende Ingredenzien für das DIY-Duschgel nötig. Eine Step-by-Step-Anleitung!

Zutaten/Utensilien:

  • 400 ml Wasser
  • 40 g Naturseife, alternativ Kernseife
  • etwas Öl
  • Raspel
  • Topf
  • Schneebesen
  • verschließbare Flasche/Spender
  • Naturreines ätherisches Öl (wenn gewünscht)

Duschgel selber machen: So geht’s!

  1. Zunächst das Seifenstück mit einer Küchenraspel ganz fein reiben.
  2. Geben Sie Wasser in einen Topf und die Seifenraspeln dazu.
  3. Alles auf mittlerer Stufe erhitzen und mit einem Schneebesen rühren bis die Seife aufgelöst ist.
  4. Geben Sie jetzt etwas Öl hinzu und verrühren Sie alles: Ganz nach Wunsch eignen sich Mandel- oder Jojobaöl, Sonnenblumen- oder Olivenöl.
  5. Den Topf vom Herd nehmen und das Gemisch abkühlen lassen.
    Tipp: Wer möchte, gibt während der Abkühlungsphase noch 10 Tropfen eines ätherischen Öls nach Wunsch dazu. Z.B. Lavendelöl – oder einen Teelöffel Honig.
  6. Füllen Sie das selbstgemachte Duschgel abschließend in ein verschließbares Fläschchen oder einen Pumpspender. Wer nichts davon hat, kann sich auch mit einer leere Duschgelflasche behelfen.

Das Duschgel ist zu flüssig oder zu fest? Die besten Tricks

Wenn das Duschgel zu flüssig ist, können Sie ein bisschen Verdickungsmittel wie Speisestärke oder Johannisbrotkernmehl hineingeben. Ist es dagegen zu fest, geben Sie einfach etwas mehr Wasser hinzu und erwärmen es nochmal.

Wenn sich die Zutaten absetzen, hilft einfaches Schütteln, oder Sie mischen bei der Herstellung etwas flüssiges Lecithin zur Bindung der Inhaltsstoffe dazu.

Keine Raspel im Haus? Dann schneiden Sie die Seife vorsichtig mit einem Messer in kleine Stückchen, das Auflösen der Seife dauert dann nur etwas länger.

Wer kein ätherisches Öl da hat, kann auch einfach zwei Teebeutel dazugeben. Wie wäre es mit beruhigendem Kamillen- oder toll duftendem Rosmarintee). Anwendung: Einfach in das Wasser hängen, kurz köcheln lassen und die Beutel wieder entfernen.

Sie sind eher so der Kräuter-Fan? Auch die gehören in Ihr Duschgel. Anwendung: Die frischen Kräuter werden zunächst im Wasser gekocht und später wieder entfernt.

Bei der Zugabe von Honig sollten sie etwas vorsichtig sein: Mischen Sie ihn erst hinein, wenn die Masse lauwarm bis kalt ist, sonst riskieren Sie den Verlust der kostbaren Enzyme.

Wie lange hält das selbstgemachte Duschgel?

Ihre DIY-Flüssigseife enthält keine Konservierungsstoffe, daher ist seine Haltbarkeit begrenzter als bei handelsüblichen Produkten. Das selbstgemache Duschgel kann ca. ein bis zwei Wochen benutzt werden. So lange ist Kosmetik haltbar – und so sollten Sie sie aufbewahren

Sie haben's geschafft und freuen sich auf die nächste Dusche mit ihrer selbstgemachten Flüssigseife? Vielleicht bringt Sie das ja sogar auf die Idee für die nächsten Geburtstaggeschenke...

Tipp: Selbstgemachtes Duschgel ist natürlich ganz einfach auch Flüssigseife, und damit können Sie ebenso prima immer wieder Ihren Seifenspender auffüllen. Gerade in heutiger Zeit, wo das regelmäßige und gründliche Händewaschen so wichtig ist, freut man sich über eine preiswerte, nachhaltige und gesunde Alternative zum gekauften Produkt. Ein alternatives Rezept um Flüssigseife selbst zu machen finden Sie hier.

Quelle: brigitte.de

Geniale Haushaltstipps
Geniale Haushaltstipps

Wussten Sie schon, welche Marken sich hinter Pflegeprodukten von Aldi und Lidl verbergen? Wir verraten Ihnen auch, was hinter dem Beautygeheimnis, dem Schönheits-Vitamin C, steckt und was Sie gegen Gesichtsfalten tun können. Unter anderem ist ein regelmäßiges Make-up-Detox gut für die Haut . Und Sie sollten sich fragen, wie viele Beauty-Produkte Ihre Epidermis wirklich braucht.

Weitere geniale Beauty-Hacks und zwar mit dem Hausmittel Backpulver finden Sie hier und auf unserer Themenseite Haushaltstipps.

Sie lieben Hautpflege? Dann schauen Sie sich gern auf unserer umfangreichen Themenseite um.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe