17.05.2020 - 21:22

Im besten Alter: Tipps vom Ü50-Model Schnell gemacht? Sieht man gar nicht: Drei tolle Dutt-Varianten

Von

"Topagemodel" und Bloggerin Renate Zott schreibt exklusiv für BILD der FRAU über Themen aus den Bereichen Mode, Beauty und Lifestyle. Heute zeigt sie, wie schnell ein toller Dutt gemacht ist.

Foto: Beatrix von Winterfeldt-Heuser [M]

"Topagemodel" und Bloggerin Renate Zott schreibt exklusiv für BILD der FRAU über Themen aus den Bereichen Mode, Beauty und Lifestyle. Heute zeigt sie, wie schnell ein toller Dutt gemacht ist.

Mode, Beauty, Lifestyle: Das sind Renate Zotts Themen. Für BILD der FRAU schreibt die Ü50-Bloggerin, die auch als Topagemodel bekannt ist, exklusiv genau darüber. Heute verrät sie, wie sich die Haare in drei Varianten prima zum Dutt hochzwirbeln lassen.

Renate Zott kennt sich aus in Sachen Lifestyle, Mode und Beauty: Auf ihrem Blog zeigt sie, wie man sich toll kleidet, fit hält, sich pflegt, kurz: gut auf sich aufpasst. Die beste Werbung dafür ist sie selbst: Kaum zu glauben, dass Renate Zott Ü50 ist! Und kein Wunder, dass sie sich "Topagemodel" nennt. Denn im absoluten Top-Alter befindet sie sich ganz offensichtlich!

Für BILD der FRAU gibt's ab sofort die Reihe "Im besten Alter: Tipps vom Ü50-Model", in der Renate Zott über die kleinen und größeren Belange rund um Mode, Beauty und Lifestyle schreibt – von einer Frau im besten Alter für Frauen im besten Alter! Heute zeigt sie uns drei Varianten, wie Sie die Haare ganz fix zu einem Dutt hochbinden können.

"Im besten Alter: Tipps vom Ü50-Model" – Haare hoch zum frechen Dutt!

Mit Kurzhaarfrisuren habe ich bislang noch nicht experimentiert, dafür umso lieber mit meinen langen Haaren. Meine Devise dabei: es muss schnell gehen und gut aussehen. Deshalb heute für meine lieben Leserinnen ganz exklusiv ein paar Tipps für super schnelle Dutts aus meiner "Haarwerkstatt". Mindestens schulterlanges Haar ist natürlich Voraussetzung. Hier kommen meine Dutt-Varianten.

Der Dutt auf die Schnelle

Das brauchen Sie: ein Haargummi

Den Dutt ganz oben kennen Sie ganz sicher. Dafür kämme ich die Haare zunächst ganz locker durch und nehme sie einfach mit den Händen am Oberkopf hoch. Um die richtige Position für sich zu finden, probiert man am besten ein paar Stellen aus und entscheidet sich für die, mit der man sich am wohlsten fühlt. Es kommt dabei nämlich auf die Kopf- sowie Gesichtsform und außerdem auf den Haaransatz (Höhe der Stirn) an.

Damit das Ergebnis nicht zu frisiert aussieht, gehe ich beim Zusammennehmen der Haare ein paar Mal mit den Fingern am Haaransatz hoch und halte den Zopf mit einer Hand fest. Mit der anderen Hand drehe ich den Zopf bis zum Ende und schlinge ihn anschließend zum Knoten ein. Mit einem Haargummi, das mindestens zweimal um den Knoten herum passen muss, fixiere ich den Dutt.

Um dem Undone-Look den letzten Schliff zu geben, zieht man den Knoten so lange auseinander, bis sich ein paar Haarenden lösen bzw. herausstehen und der Dutt die gewünschte Größe hat. Dabei kann man auch die Position noch etwas korrigieren. Wen die abstehenden "Babyhaare" stören, kann einfach mit ein bisschen Haarspray nachhelfen. Dafür etwas Haarspray auf die Finger sprühen und die störenden Härchen fixieren.

Der Dutt für einen sicheren Halt

Das brauchen Sie: ein Haargummi und ein paar Haarklammern (Bobby Pins)

Die Haare wie bei der schnellen Variante hochnehmen und das Haargummi befestigen. Den Pferdeschwanz am Oberkopf nun wieder eindrehen und zum Knoten schlingen. Den Knoten mit Haarnadeln fixieren und wie oben beschrieben in die gewünschte Form bringen.

Der doppelte Dutt: doppelt-gemoppelt

Das brauchen Sie: ein Haargummi und ein paar Haarklammern (Bobby Pins)

Bei dieser Variante teile ich die Haare ab. Dafür nehme ich zuerst den Teil der Haare ab Ohrhöhe zum Oberkopf und fixiere den Zopf mit einem Haargummi. Den Half-Bun drehe ich dann ebenfalls zum Knoten ein und stecke ihn fest. Im zweiten Schritt nehme ich das restliche Haar und lege es um den Knoten herum. Sobald ich mit Position und Volumen zufrieden bin, fixiere ich die Haarenden mit Haarnadeln und zwar so, dass sie möglichst unsichtbar sind. Dieser Look ist ein bisschen edler, trotzdem locker. Abstehendes Haar evtl. noch mit Haarspray bändigen.

_________________

Lesen Sie hier die weiteren Beiträge von Bloggerin und Topagemodel Renate Zott

"Im besten Alter": Renate Zott ist unser Topagemodel

Mehr über Renate Zott gibt's auf ihrer Webseite Topagemodel und ihrem Instagram-Account topagemodel.

__________________

Haare: Frisur, Styling, Pflege
Haare: Frisur, Styling, Pflege

Lange Haare sollten Sie ja nicht immer offen tragen: Das hat uns Renate Zott schon in ihren Dos and Dont's rund um die Haarpflege verraten. Hätten Sie gedacht, dass es auch so einfach sein kann, einen Pferdeschwanz so stylisch und vor allem einfach zu binden? Renate Zott zeigt, wie Sie es richtig machen.

Übrigens gehört der Pferdeschwanz auch zu den Frisuren-Trends für 2020, die Udo Walz uns verraten hat.

Auf unserer Themenseite finden Sie reichlich Informationen rund um die Haarpflege

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen