18.03.2020

Styling-Tipps Stilsicher durch die Übergangszeit

Von

Unsere fünf Mode-Klassiker bringen Sie stilsicher durch die Übergangszeit! Das gute an den Modestücken: Sie sind meist zeitlos und lassen sich jedes Jahr aufs Neue kombinieren!

Foto: imago images / Pacific Press Agency

Unsere fünf Mode-Klassiker bringen Sie stilsicher durch die Übergangszeit! Das gute an den Modestücken: Sie sind meist zeitlos und lassen sich jedes Jahr aufs Neue kombinieren!

Es ist die Jahreszeit, in der die Temperatur zwar mild ist, aber nicht warm genug, um im T-Shirt rauszugehen. Diese fünf Mode-Klassiker helfen Ihnen bei der Übergangszeit!

Die Temperaturen schwanken derzeit stark und was man auch trägt: Man hat immer das Gefühl, falsch angezogen zu sein. Morgens gibt es winterlich-frische Temperaturen, tagsüber wird es frühlingshaft warm. Eine Herausforderung die man mit fünf Mode-Klassikern für die Übergangszeit meistert.

Fünf Mode-Klassiker für die Übergangszeit

Der Retter in der Übergangszeit ist das sogenannte Zwiebelsystem, auch Layering genannt. Dabei werden mehrere Schichten übereinander getragen und je nach Bedarf an- oder ausgezogen. Ohne die passenden Basics geht aber nichts.

Die meisten der Klassiker haben Sie mit Sicherheit bereits zu Hause. Es kommt also nur noch darauf an, diese richtig zu kombinieren.

1. Als Accessoire: Schal oder Tuch

Ein Muss für die Übergangszeit ist ein leichter Schal. Er schützt nicht nur vor einer frischen Brise, sondern setzt auch modische Akzente. Am besten, man stimmt den Schal oder das Tuch farblich auf das Outfit ab oder setzt damit bewusst Kontraste.

So kann man beispielsweise einem beigen Trenchcoat mit einem korallfarbenen Tuch einen völlig neuen – und frühlingshaften – Look verpassen.

2. Übergangsjacken als perfekte Ausrüstung

Die Auswahl an Übergangsjacken ist immens und lässt in Sachen Styling jede Menge Freiheit. Ob drüber oder unter einem leichten Mantel wie etwa dem Trenchcoat.

Übergangsjacken gibt es in Denim, Baumwolle, Leder, Strick oder mit Daunen – es ist alles erlaubt. Auch Blazer eignen sich in der Saison als Übergangsjacke.

Besonders angesagt sind Blazer mit Karo-Muster. Darunter ein Rollkragenpullover aus leichtem Strick, und das Styling für die Übergangszeit ist perfekt.

3. Cropped Pants – ein guter Kompromiss

"Flanking" ist der neue Trend und idealerweise lässt er sich mit Cropped Pants umsetzen. Diese verleihen dem Look nicht nur eine gewisse Leichtigkeit, sie sind auch die ideale Lösung für die Übergangszeit.

Denn die angesagten Hosen in 7/8-Länge bedecken zwar die Beine, lassen aber die Knöchel hervorblitzen und eignen sich damit bestens für die schon wärmeren Temperaturen tagsüber.

Übrigens gibt es auch Jeans-Culottes in 7/8-Länge!

4. Die perfekten Schuhe für den Übergang: Sneaker

Der Klassiker unter den Schuhen ist auch in der Übergangszeit ein treuer Begleiter. Ob zur Jeans, zum Rock oder als Stilbruch zum Kleid oder Hosenanzug: Mit Sneakern kann man nichts falsch machen. Vor allem weiße Sneaker gelten als Garant für einen lässigen Look.

5. Strickteile richtig kombinieren

Grober Strick ist nur im Winter angesagt? Von wegen, denn mit Strick lassen sich gerade in der Übergangszeit tolle Looks kreieren.

Ob ein Grobstrickpullover zum Lederrock, eine rustikale Strickjacke zur Seidenbluse oder ein XL-Strick übers Blümchenkleid – dieser Stilbruch ist so angesagt wie noch nie!

Kennen Sie schon unsere zehn Mode-Klassiker? Sie haben vor allem den Vorteil, dass man sie mit fast allem kombinieren kann und manche von ihnen sogar fast ein Leben lang halten.

Was dieses Jahr sonst noch so angesagt ist, wissen Fashion-Experten natürlich schon längst. Wir verraten Ihnen, was die Modetrends 2020 sind.

Mehr rund um das Thema Modetrends finden Sie auch auf unserer Themenseite!

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen