28.02.2020

Im besten Alter: Tipps vom Ü50-Model Frisurenklassiker Pferdeschwanz: So sieht er klasse aus

Von

"Topagemodel" und Bloggerin Renate Zott schreibt exklusiv für BILD der FRAU über Themen aus den Bereichen Mode, Beauty und Lifestyle. Heute zeigt sie, wie sie den Klassiker Pferdeschwanz am liebsten mag.

Foto: privat [M]

"Topagemodel" und Bloggerin Renate Zott schreibt exklusiv für BILD der FRAU über Themen aus den Bereichen Mode, Beauty und Lifestyle. Heute zeigt sie, wie sie den Klassiker Pferdeschwanz am liebsten mag.

Mode, Beauty, Lifestyle: Das sind Renate Zotts Themen. Für BILD der FRAU schreibt die Ü50-Bloggerin, die auch als Topagemodel bekannt ist, exklusiv genau darüber. Heute zeigt sie, wie der Frisurenklassiker Pferdeschwanz garantiert gelingt.

Renate Zott kennt sich aus in Sachen Lifestyle, Mode und Beauty: Auf ihrem Blog zeigt sie, wie man sich toll kleidet, fit hält, sich pflegt, kurz: gut auf sich aufpasst. Die beste Werbung dafür ist sie selbst: Kaum zu glauben, dass Renate Zott Ü50 ist! Und kein Wunder, dass sie sich "Topagemodel" nennt. Denn im absoluten Top-Alter befindet sie sich ganz offensichtlich!

Für BILD der FRAU gibt's ab sofort die Reihe "Im besten Alter: Tipps vom Ü50-Model", in der Renate Zott über die kleinen und größeren Belange rund um Mode, Beauty und Lifestyle schreibt – von einer Frau im besten Alter für Frauen im besten Alter! Heute berichtet sie, wie der Frisurenklassiker Pferdeschwanz gelingt und toll aussieht.

"Im besten Alter: Tipps vom Ü50-Model" – Pferdeschwanz: So gelingt der Zopfklassiker im Nu

Zugegeben: Beim Wort Zopf denken viele an aufwändiges Styling, das eine Menge Zeit kostet und oft nur mit fremder Hilfe gelingt. Ein Zopf ist aber auch ein Pferdeschwanz – und um den geht es mir heute. Er ist der Klassiker unter den Zöpfen und gehört gleichzeitig immer wieder zu den Trendfrisuren. Das besonders Gute daran: er geht einfach und schnell und ist beim Sport genauso zu Hause wie auf dem roten Teppich. Im Büro ist er nicht nur schick, sondern hilft auch, die Haare aus dem Gesicht zu halten. Last but not least lässt er seine Trägerin auch an den allseits bekannten "Bad-Hair-Days" gut aussehen. Damit er ruck-zuck gelingt, ohne die Haare zu schädigen, hier ein paar Tipps aus meiner "Haarwerkstatt".

Haargummis, die die Haare nicht schädigen

Ich verwende generell nur Haargummis, die komplett mit Stoff überzogen sind. Also keine mit Metallteilen dran, denn die Haare, die hier reingeraten, brechen ab – oder man reißt sie sich beim Lösen des Zopfs gleich ganz raus. Natürlich habe ich auch die Invisibobbles, also die Haargummis, die ausschauen wie alte Telefonkabel. Ich verwende sie aber eher in der Freizeit, also beim Sport oder zu Hause. Sie bieten den Vorteil, dass keine Abdrücke oder Bruchstellen entstehen. Grundsätzlich gilt: je dünner das Haargummi, desto schlechter für die Haare. Ansonsten habe ich als Zubehör für den klassischen Pferdeschwanz auch noch ein paar Haarklammern bereitliegen. Ganz schön finde ich, wenn die Tools in etwa der Haarfarbe entsprechen.

Pferdeschwanz binden: So geht’s

Der Zopfklassiker gelingt am besten, wenn die Haare nicht frisch gewaschen sind, dann sind sie griffiger. Das komplette Haar vom Haaransatz aus gut durchbürsten und direkt darauf achten, dass die Haare gleichmäßig nach hinten gestrichen werden. Wenn man mehr Volumen braucht, kann man vorher am Ober- und / oder Hinterkopf noch etwas toupieren, gut für die Haarqualität ist das allerdings nicht. Dann den Zopf an der gewünschten Stelle bzw. Höhe zusammennehmen und mit dem Haargummi fixieren. Besonders schön finde ich, wenn man anschließend eine Strähne abteilt, um den Pferdeschwanz wickelt und das Ende unsichtbar unterhalb des Zopfs mit einer Haarklammer feststeckt. Abstehendes Haar evtl. mit Haarklammern oder mit etwas Spray, das man vorher auf die Fingerspitzen gibt, glätten. 2020 ist der Zopf im Nacken total trendy – ich mag aber auch die Variante am Oberkopf sehr gerne, weil sie einen fröhlich-jungen Touch gibt.

___________________

Kennen Sie schon diese Pferdeschwanz-Varianten? So wird der Zopf ebenfalls zum Hingucker!

Lesen Sie hier die weiteren Beiträge von Bloggerin und Topagemodel Renate Zott

"Im besten Alter": Renate Zott ist unser Topagemodel

Mehr über Renate Zott gibt's auf ihrer Webseite Topagemodel und ihrem Instagram-Account topagemodel.

__________________

Hätten Sie anfangs gedacht, dass es so einfach sein kann, einen Pferdeschwanz so stylisch und vor allem einfach zu binden?

Übrigens gehört der Pferdeschwanz auch zu den Frisuren-Trends für 2020, die Udo Walz uns verraten hat.

In unserer Bildergalerie finden Sie weitere tolle Inspirationen rund um den Pferdeschwanz:

Noch immer nicht genug? Auf unseren Themenseiten finden Sie tolle Haar-Inspirationen rund um Frisuren für alle Haarlängen und auch speziell Hochsteckfrisuren zum Nachmachen.

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen