21.02.2020 - 14:49

Im besten Alter: Tipps vom Ü50-Model Warum Power Plate-Training ein "Knochenjob" ist

Von

"Topagemodel" und Bloggerin Renate Zott schreibt exklusiv für BILD der FRAU über Themen aus den Bereichen Mode, Beauty und Lifestyle. Heute stellt sie das Training auf der Power Plate vor.

Foto: Reante Zott [M]

"Topagemodel" und Bloggerin Renate Zott schreibt exklusiv für BILD der FRAU über Themen aus den Bereichen Mode, Beauty und Lifestyle. Heute stellt sie das Training auf der Power Plate vor.

Mode, Beauty, Lifestyle: Das sind Renate Zotts Themen. Für BILD der FRAU schreibt die Ü50-Bloggerin, die auch als Topagemodel bekannt ist, exklusiv genau darüber. Heute schreibt sie über ihre Erfahrung mit der Power Plate.

Renate Zott kennt sich aus in Sachen Lifestyle, Mode und Beauty: Auf ihrem Blog zeigt sie, wie man sich toll kleidet, fit hält, sich pflegt, kurz: gut auf sich aufpasst. Die beste Werbung dafür ist sie selbst: Kaum zu glauben, dass Renate Zott Ü50 ist! Und kein Wunder, dass sie sich "Topagemodel" nennt. Denn im absoluten Top-Alter befindet sie sich ganz offensichtlich!

Für BILD der FRAU gibt's ab sofort die Reihe "Im besten Alter: Tipps vom Ü50-Model", in der Renate Zott über die kleinen und größeren Belange rund um Mode, Beauty und Lifestyle schreibt – von einer Frau im besten Alter für Frauen im besten Alter! Heute berichtet sie, warum die Power Plate sie nicht nur in sportlicher Hinsicht begeistert hat.

"Im besten Alter: Tipps vom Ü50-Model" – diese Platte ist der Hit!

Platte? Hit? Das hat weniger mit Musik als vielmehr mit Sport zu tun, denn es geht um die Power Platte, also genauer gesagt die Power Plate. Wie Sie vielleicht in einem meiner letzten Artikel gelesen haben, bin ich grundsätzlich allen sportlichen Aktivitäten gegenüber sehr offen eingestellt und probiere gerne neue Übungen oder Geräte aus, so also auch die Power Plate, die man in vielen Fitness-Studios findet. Dort habe ich sie auch vor Jahren beim Zirkeltraining entdeckt und war neugierig, wie es ist, auf dieser vibrierenden Platte Übungen zu machen.

Außerdem hatte ich gelesen, dass diese von Astronauten im Weltall eingesetzt wird, damit die Muskeln in der Schwerelosigkeit nicht schrumpfen und die Knochen zu ihrem Stoffwechsel kommen (Stichwort Osteoporose). Oft werden im Studio allerdings die 10 Minuten Einheiten in den Vordergrund gestellt, was mich weniger interessiert als der Trainingseffekt. Der ist wirklich genial, wenn man sich mit der Vibration einmal angefreundet hat. Verspannungen lösen sich, das Lymphsystem kommt in Gang, der gesamte Körper fühlt sich – in der Tat nach 10 Minuten – viel beweglicher und richtig "locker" an.

Von Power Plate profitieren auch Lymphsystem und Knochendichte

Dass auch das Lymphsystem von der Platte profitiert, ist mir nach ein paar Einheiten aufgefallen, weil die Schwellung unter meinen Augen sichtbar zurückgegangen ist. Das haben vorher selbst einige Behandlungen mit Lymphdrainage nicht geschafft. Ich schätze, die Vibration auf der Platte sorgt für den verbesserten Lymphfluss. Der Effekt versiegt auch nicht; bei regelmäßiger Anwendung bleibt alles "schön".

Neben diesen tollen "Nebenwirkungen" sind die zahlreichen 10-Minuten-Einheiten, die via Bildschirm ausgewählt werden können, alle super. Egal ob "Bauch-Beine-Po", "Skigymnastik", "Anti-Cellulite" oder was sonst noch alles im Programm ist. Jede Übung kann ganz individuell mit Zeitintervall und Stärke der Vibration auf die persönlichen Bedürfnisse, Wünsche und den eigenen Fitnesslevel angepasst werden. Und apropos Osteoporose und Platte: meine ist durch die regelmäßigen Übungen auf der Platte deutlich zurückgegangen. Anders gesagt: Im 5-Jahresvergleich hat sich meine Knochendichte um 8,4 Prozent verbessert. Ein toller Effekt!

Also ab auf die Platte! Ausprobieren lohnt sich.

___________________

Beim Training lieber an Schlaufen abhängen? Renate Zott hat auch schon TRX-Schlaufen ausprobiert – und für BILD der FRAU darüber berichtet.

Wer lieber Sport treiben will, ohne es wirklich zu merken, sollte diese Bewegung einmal für sich testen.

Lesen Sie hier die weiteren Beiträge von Bloggerin und Topagemodel Renate Zott

"Im besten Alter": Renate Zott ist unser Topagemodel

Mehr über Renate Zott gibt's auf ihrer Webseite Topagemodel und ihrem Instagram-Account topagemodel.

__________________

Kennen Sie Ü50-Model Marina? "Wer nur zu Hause rumsitzt, versauert", sagt die 56-Jährige – und hat es sogar schon mit einem Box-Training versucht.

Welcher Sport laut Sternzeichen am besten zu Ihnen passt, erfahren Sie hier.

Sport und Fitness sind eher nicht so Ihr Ding – Sie wollen lieber eine ruhige Kugel schieben? Wie Sie ganz leicht abnehmen und wie Fitness für Faule mit EMS-Training funktioniert.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen