23.01.2020

Modetipp für kalte Tage Pulli überm Kleid: So wird der Winter-Trend getragen

Von

Filigranes Kleid, grober Strickpullover drüber: Kein No-go, sondern absoluter Trend! Sie müssen nur wissen, wie Sie die Kombi stylen.

Foto: imago images / Runway Manhattan

Filigranes Kleid, grober Strickpullover drüber: Kein No-go, sondern absoluter Trend! Sie müssen nur wissen, wie Sie die Kombi stylen.

Die Kombi macht's: Derzeit ist der Pullover über dem Kleid total in. Dabei darf es ruhig kontrastreich zugehen: Derber Strick und filigranes Kleidchen schließen sich ganz und gar nicht aus. So stylen Sie den Trend.

Gute Nachrichten für alle, die den Sommer samt der luftigen Kleider vermissen: Die Kombination aus Kleid und Pullover liegt derzeit voll im Trend. Also raus mit all den hübschen Schnäppchen des Sommer-Sales und ran ans wintertaugliche Styling.

Pullover überm Kleid: So funktioniert der Trend

Einfach einen Pullover über das Sommerkleid ziehen, lautet derzeit die Devise unter Trendsettern und Fashion-Bloggern. Grundsätzlich gilt: Die Kleider sollten nicht allzu kurz sein. Midi- und Maxikleider eignen sich perfekt, um den Trend des Winters gekonnt umzusetzen.

Idealerweise sind die Kleider im Brust- und Ärmelbereich relativ körpernah geschnitten, ansonsten trägt die Kombi schnell auf. Bei den Oberteilen hat Frau die Wahl: Vom Strickpulli über Sweater bis hin zum Oversize-Hoodie ist alles erlaubt. Wichtig ist, dass das Oberteil keinen festen und engen Gummizug am Saum hat, da das Kleid ansonsten nicht mehr schön fällt.

Und noch eine Regel gilt es zu beachten: Die Kombi sieht zumeist nur dann gut aus, wenn Kleid und Pulli aus derselben Farbfamilie stammen. Da sich die Materialien schon stark unterscheiden, sollte man auf einen farblichen Kontrast verzichten. Also am besten einen ähnlichen Ton wählen, dann wirkt der Gesamtlook harmonisch.

Die richtige Strumpfhose

Auch wenn viele Fashion-Bloggerinnen den Unten-Ohne-Look propagieren, im Winter auf eine wärmende Strumpfhose zu verzichten, haben schon manche von ihnen bitter bereut. Daher sind Strumpfhosen oder Leggings ein Muss, möchte man sein Sommerkleid bei kalten Temperaturen ausführen.

Dabei sollte man bei den Strumpfhosen auf eine hohe Den-Zahl achten oder gleich eine Thermo-Strumpfhose wählen. Diese sind blickdicht und glattgestrickt, was sich hervorragend mit dem Styling vereinen lässt. Wer es rustikaler mag oder gar einen Kontrast zum geblümten Kleid bilden möchte, der setzt ganz einfach auf eine Strumpfhose mit Wollanteil.

Ist das Kleid lang genug, lassen sich auch Stiefel, gerne grobe als Kontrast, dazu kombinieren, so dass die Leggings gar nicht zu sehen sein muss.

Welchen Mantel zum Kleid?

An kalten Wintertagen empfiehlt es sich, einen langen Wollmantel zum Kleid zu tragen. Ansonsten kann man auf wattierte Bomberjacken oder die klassische Lederjacke - am besten mit Lammfellfutter - setzen. Beliebt ist auch die Kombi mit einem XL-Daunenparka. Und wer will, der kann bei diesem Look auch auf den kuscheligen Teddy-Mantel zurückgreifen.

Mode Tricks gegen Problemzonen

Mode Tricks gegen Problemzonen

Beschreibung anzeigen

Apropos: Welche Mäntel und auch Jacken im Winter 2020 nicht fehlen dürfen, sehen Sie hier. Warum nicht auch mal einen angesagten Animal-Print-Pullover so kombinieren, wie Sie es gerade gelesen haben? An welchen Modetrends Sie 2020 gar nicht vorbeikommen, haben wir hier für Sie zusammengetragen.

Noch viel mehr über aktuelle Modetrends können Sie auf unserer Themenseite entdecken.

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Coronavirus: Das alles sollten Sie jetzt wissen

Beschreibung anzeigen