14.06.2019

Beauty-Trend für ärmellose Mode Die Oberarmraffung verspricht faltenfreie Oberarme

Von

Die Oberarmraffung verspricht faltenfreie Oberarme. Erfahren Sie hier mehr über den Eingriff, der derzeit sehr beliebt ist.

Foto: iStock/RgStudio

Die Oberarmraffung verspricht faltenfreie Oberarme. Erfahren Sie hier mehr über den Eingriff, der derzeit sehr beliebt ist.

Nach der Menopause klagen viele Frauen, dass die Haut an Elastizität und Spannkraft verliert. In der Folge bilden sich unschöne Falten an den Oberarmen. Eine Oberarmraffung verspricht eine Lösung des Problems. Der Eingriff avanciert gerade zum Sommer hin zum neuen Trend in der Beauty-Branche.

Mit welker Haut an den Oberarmen erfordert das Tragen ärmelloser Oberteile ein gesundes Selbstbewusstsein. Manche Damen verzichten gänzlich darauf, weil ihnen die Falten unangenehm sind. Dr. Jens Altmann ist spezialisiert auf Körperstraffungs-Operationen und beobachtet derzeit eine steigende Nachfrage nach der Oberarmraffung.

Ein neuer Trend? Die mit dem Alter nachlassende Elastizität der dünnen Haut an der Arminnenseite wird bei Frauen ab dem 50. Lebensjahr als besonders störend empfunden. "Der Eingriff gibt ihnen extrem viel Lebensqualität zurück", berichtet der Facharzt für Plastische Chirurgie.

Für wen kommt eine Oberarmraffung infrage?

Auch wenn man es nicht erwartet: "welke" Haut an den Oberarmen tritt besonders bei schlanken und sportlichen Frauen auf.

"Den unkomplizierten Eingriff lassen vor allem schlanke Patientinnen vornehmen, die sich an zu viel Haut und Knitterfältchen stören", erklärt der Facharzt. "Denn mit Sport und gesunder Ernährung kann die Elastizität der Oberarme nicht wiederaufgebaut werden. Sport wirkt in diesem Fall sogar eher kontraproduktiv: Fettzellen im Oberarm halten das Gewebe straff – werden die Fettreserven durch Sport und Gewichtsabnahme reduziert, treten Hautfältchen noch stärker hervor."

Für Frauen mit kräftigen Oberarmen empfiehlt sich jedoch eher eine Fettabsaugung, keine Oberarmraffung.

Ablauf und Kosten für den Eingriff

Der Eingriff dauert etwa eine Stunde. Je nach Anbieter wird er unter Narkose oder mit örtlicher Betäubung durchgeführt. Es erfolgt ein Schnitt in der Achselhöhle, der bis in das obere Drittel des Oberarmes reicht.

Durch das Entfernen der überschüssigen Haut entsteht eine Narbe, welche bei einem gut verlaufenden Heilungsprozess allerdings kaum sichtbar ist. "Dadurch, dass der Schnitt am inneren Oberarm angesetzt wird, ist die Narbe äußerlich nicht erkennbar und somit eine sehr elegante Lösung für die Patienten", so Dr. Altmann.

Der Eingriff schlägt mit 4000 bis 5000 Euro zu Buche, die von der Krankenkasse nicht übernommen werden.

Heilungsprozess, Risiken und mögliche Komplikationen einer Oberarmraffung

Der Heilungsprozess dieser Schönheits-OP ist in der Regel unkompliziert und überschaubar: die Patienten tragen vier Wochen lang ein Oberarmmieder. Zwei Wochen nach dem Eingriff werden die Fäden gezogen. Um Narbenverhärtungen zu vermeiden, sollte danach Narbenpflege betrieben und auf Sonnenschutz geachtet werden.

Dr. Altmann weist allerdings trotzdem darauf hin: "Wer zu stärkerer Narbenbildung neigt, muss sich vergegenwärtigen, dass auch eine verdickte Narbe zurückbleiben kann. Nach einem Jahr können wir die Narbe in einem solchen eher seltenen Fall nochmals korrigieren."

Obwohl es sich grundsätzlich um einen einfachen Eingriff handelt, können dennoch Komplikationen wie Nachblutungen und Infektionen auftreten. Relativ häufig kommt es zu einem leichten Lymphstau im Bereich der Operationsnarbe. Hier wird eine manuelle Lymphdrainage für zwei bis drei Wochen empfohlen.

"Das Ergebnis für die Damen ist großartig. Das Feedback, das wir erhalten, fällt durchgehend positiv aus", sagt. Dr. Altmann. Zudem handelt es sich um einen Eingriff, der – jedenfalls nach guter Heilung – ein lang anhaltendes Ergebnis schafft.

___________________________

Fachliche Beratung: Dr. Jens Altmann ist leitender Arzt der Bodenseeklinik und Facharzt für Plastische Chirurgie.

Ein Lifting ohne Skalpell und Botox? Das Vampir-Lifting macht es möglich. Was Sie über die sogenannte PRP-Behandlung wissen sollten, verraten wir Ihnen hier.

Seit Jahren lassen sich Frauen die Lippen aufspritzen, um einen vollen Kussmund zu haben. Jetzt geht der Trend zumindest in Asien zur Lippenverkleinerung.

Übrigens: Winkearmen können Sie auch mit einfachen Übungen loswerden. Erfahren Sie hier mehr. Und mit diesen 7 Tipps bringen Sie Ihre Oberarme in Form.

Noch mehr zum Thema Hautpflege finden Sie auf unserer Themenseite.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen