06.05.2019

Vorsicht bissig So tragen Sie den Leoparden-Look

Von

Der Leoparden-Look kann einfach zu tragen sein, auf manche Stolperfallen sollte man dennoch aufpassen. Erfahren Sie, was angesagt ist.

Foto: iStock/grove1189

Der Leoparden-Look kann einfach zu tragen sein, auf manche Stolperfallen sollte man dennoch aufpassen. Erfahren Sie, was angesagt ist.

Kein Trend erlebt so oft ein Comeback wie Tierprints: Mal sind sie mega angesagt, dann wieder verpönt. Dabei gibt es keinen Grund für letzteres, denn es ist so einfach, sie zu stylen – wir verraten wie.

Das Verhältnis zum Leoparden-Look kann kompliziert sein. Mal kramen wir ihn freudig aus der Tiefe unseres Kleiderschranks, nur um ihn wenige Wochen später wieder genau dorthin zu verabschieden.

Dabei können wir uns ruhig öfter trauen, modisch mal unsere Krallen auszufahren! Es gibt verschiedene Wege, wie wir den unsterblichen Tierprint in unsere Garderobe integrieren können. Wir verraten Ihnen, wie Sie das am geschicktesten anstellen, ohne dabei auszusehen, als wären Sie der Tierpfleger vom Dienst.

Leoparden-Look: So stylen Sie ihn nach Belieben

Generell gilt: Weniger ist mehr, wie so oft auch. Vor allem bei solchen Kleidungsstücken, die für sich sprechen. Achten Sie daher auf die Farbschemata, sodass alles stimmig ist, etwa mit erdigen, natürlichen Tönen wie Beige, Braun, Rostrot. Auch die Klassiker Schwarz und Weiß passen gut.

Vermeiden Sie weitere auffällige Muster, denn sonst läuft die Extravaganz schnell aus dem Ruder und dem Leo-Look wird die Show gestohlen.

Dezent: Accessoires geben das gewisse Etwas

Es muss nicht immer auffällig und laut sein! Wer es dezent mag und sich erstmal vorsichtig an das Muster heranwagen möchte, ist mit Accessoires, beispielsweise mit einem Schal, bestens bedient.

Wer noch eine Nummer kleiner gehen möchte, dem stehen unzählige Möglichkeiten zur Verfügung: Von Sonnenbrillen, Socken bis zu Handschuhen – für jeden ist etwas dabei. Einfach so ins Outfit integrieren, dass es dem Gesamtbild einen letzten Schliff gibt! Damit gehen Sie auf Nummer sicher und bringen trotzdem einen Hauch Abwechslung in Ihren Style hinein.

Gewagt: Es darf auch mal bunt sein

Für diejenigen, die die goldene Mitte bevorzugen, darf es ruhig mehr farbenfroher Stoff sein. Und das ist ziemlich simpel! Wie wäre es zum Beispiel mit einer legéren Kombination aus einer gemusterten Bluse mit Jeans und dezenten Accessoires? Oder einem Leo-Kleid gestylt mit eleganten Stiefeln? Mit beiden Vorschlägen machen Sie nämlich nichts falsch und die innere Katze kommt perfekt zum Vorschein!

Eine weitere Variante, wenn Sie trotzdem den tierischen Look tragen möchten, es aber nicht auf den ersten Blick auffallen sollte, wären Tiermuster in untypischen Farben. Es muss nicht immer klassisch kamelfarben sein: Auch rot oder grau passen hervorragend zu Leoprints und würden auch als herkömmliches Muster durchgehen.

Mutig: Statements setzen

Sie möchten sich nicht verstecken und fallen gerne auf? Dann holen Sie Ihr auffälligstes Stück aus dem Kleiderschrank! Setzen Sie damit ein Statement wie die Mode-Bloggerin Susanne Ackstaller ("Texterella") mit dieser gewagten Kunstfelljacke, die nichts für zahme Mietzen ist. Achten Sie jedoch darauf, dass das Statement-Piece einzig und allein im Mittelpunkt steht und Sie den Rest schlicht halten, da sonst ein Risiko der Reizüberflutung besteht. Dann gehören alle Blicke garantiert Ihnen!

Sie sehen also: Den Leoparden-Look zu tragen ist kinderleicht und muss nicht kompliziert sein. Seien Sie ruhig experimentierfreudig, denn für das Jahr hat die Modewelt noch viel mehr in petto: Das sind die Modetrends 2019.

Und auch unsere Füße dürfen wir nicht vernachlässigen: An diesen Schuhtrends kommen Sie jetzt nicht vorbei.

_______________________

Sie sind Modeliebhaberin und interessieren sich für weitere Modetrends? Auf unserer Themenseite finden Sie alle Neuigkeiten aus der Modewelt.

Seite