22.02.2019

Hoch hinaus, aber sicher! High Heels: Auf hohen Schuhen laufen lernen. So klappt's!

Von

Auf hohen Schuhen laufen muss man lernen. Für Anfängerinnen sind Pausen in Sneakern ratsam.

Foto: iStock/LightFieldStudios

Auf hohen Schuhen laufen muss man lernen. Für Anfängerinnen sind Pausen in Sneakern ratsam.

Sie sehen toll aus, strecken das Bein und man fühlt sich unwiderstehlich: High Heels. Können Sie nicht darin gehen? Vielleicht doch. Mit diesen Tipps klappt‘s bestimmt.

Zu allererst: Es geht nicht darum, dass Frauen High Heels tragen müssen, um attraktiv zu sein. Es geht auch nicht darum, was Männer mögen. Viele Frauen stehen ganz einfach auf schöne hohe Schuhe. Jede sollte die Schuhe tragen, die ihr gefallen und in denen sie sich wohlfühlt. Sicher sind High Heels auch nicht für den Dauergebrauch geeignet, wer sich aber ab und zu in höhere Absatzhöhen wagen möchte, kann das lernen.

High Heels sind in der Regel Schuhe mit einer Absatzhöhe ab 10 cm. Während diese Höhe für geübte Läuferinnen kein Problem darstellt, wird es mit Absatzhöhen von 14 oder sogar 18 cm schwieriger. Auch wenn nach oben keine Grenzen gesetzt sind, sicher gehen können sollte man auf seinen Absatzschuhen in jedem Fall.

Damit das Laufen darin nicht zum Drahtseilakt mutiert, die Füße schmerzen oder man mit ungraziösem Storchengang daherkommt, hier die besten Tipps, um auf hohen Schuhen gut zu laufen.

Auf hohen Schuhen laufen – darauf kommt es an

  • Achten Sie auf die Qualität der Schuhe: Bei günstigen hohen Schuhen wird oft an der Qualität des Fußbettes gespart, und das merken Sie beim Tragen sofort. Investieren Sie lieber etwas mehr Geld in ein Paar hochwertiger High Heels.
  • Steigern Sie die Absatz­höhe: Wer sofort hoch hinaus will, wird aufgrund von Fußschmerzen und Druckstellen schnell die Lust am Tragen verlieren. Da der Fuß sich erst langsam an die Absatzhöhe gewöhnen muss, starten Sie lieber mit einer geringeren Höhe und steigern Sie sich langsam.
  • Tra­ge­dauer ver­län­gern: Üben Sie zunächst in der Wohnung und verlängern Sie die Tragedauer der High Heels stetig. Wer seine hohen Schuhe ausführen möchte, sollte sich die Gelegenheit gut überlegen. Ideal ist z.B. ein Restaurantbesuch, hier müssen Sie nicht zu lange stehen oder gehen.
  • Geschlossene Schuhform für den Anfang: Je nach Schuhform der High Heels, haben Sie in ihnen einen besseren Halt. Für Anfängerinnen eignen sich geschlossene Modelle besser, da Sie mehr Halt bieten. Sehr offene Pumps dagegen machen den Gang wackelig.
  • Günstige Absatz­form wählen: Pfen­nig­ab­sätze sind nicht ideal für den Beginn Ihrer High Heels-Karriere. Diese Absatz­form bietet die geringste Sta­bi­li­tät. Block­ab­sätze sind für Anfängerinnen die bessere Wahl.
  • Auf den Unter­grund achten: Rasen, Kopf­stein­pflas­ter und Co. sind schwierige Untergründe, hier kommt es darauf an, seine Gangart anzupassen. Wer den Absatz zuerst aufsetzt, kann sich im Untergrund verhaken oder stecken bleiben. Besser ist es, das Gewicht auf den Fußballen zu verlagern und diesen zuerst aufzusetzen.
  • Pla­teau­sohlen machen die Sache einfacher: Schuhe mit Pla­teau­sohle sorgen oft für einen besseren Tragekomfort, da der Unterschied zwischen Absatz und Sohle nicht so groß ist.
  • Ein Fallback dabei haben: Gerade Anfängerinnen sollten sich immer ein Paar flache Schuhe einpacken, um auf Nummer sicher zu gehen. Dann können Sie sich umziehen, falls das Tragen der High Heels doch zu unangenehm wird.

Körperspannung, Körperhaltung und Hüftschwung – das High Heels-Training

  • Körperhaltung und Körperspannung kontrollieren: Stellen Sie sich mit angespannter Beckenbodenmuskulatur aufrecht hin. Halten Sie den Kopf und Rücken gerade. Die Schultern sind neutral zum Körper ausgerichtet, also weder zu weit vorn, noch zu weit hinten. Das Brustbein sollte etwas herausgestreckt werden. So verteilen Sie die Gewichte des Körpers gleichmäßig und sorgen für einen aufrechten, sicheren Gang. Neben der Köperhaltung ist eine gute Körperspannung für das Laufen in High Heels sehr wichtig.
  • Schrittlänge langsam steigern: Wenn Sie denken, dass Sie das Gleichgewicht gut halten können und sich in Ihren hohen Schuhen stehend wohl fühlen, können Sie die ersten Schritte wagen. Gehen Sie langsam und bewusst und gehen Sie kleine Schritte, um die Kontrolle und Sicherheit über Ihren Gang zu behalten. Achten Sie auf die Beinstellung, und darauf, parallel zu gehen, also die Beine nicht zu überkreuzen. So wie Sie in Turnschuhen gehen, so laufen Sie rein technisch auch auf hohen Schuhen. Setzen Sie also zuerst die Ferse und dann den Fußballen auf. Wer sich schon sicher fühlt, passt seine Schrittlänge langsam auf Normalmaß an.
  • Auf die Hüften achten: Neben Körperspannung und Körperhaltung ist die Bewegung der Hüfte ein wichtiger Indikator für ein erfolgreiches Gehen auf hohen Schuhen. Die Hüfte sollte beim Laufen auf High Heels wie eine kleine 8 mitgeschwungen werden. Das macht den klassischen und eleganten Gang aus. Wenn die Hüfte starr bleibt, wirkt der Gang staksig und steif und ist auch nicht so sicher wie beim ausgleichenden Hüftschwung. Lassen Sie Ihre Bewegungen geschmeidig ineinander laufen, versteifen Sie Ihre Knie nicht, und laufen Sie weder zu weit nach vorne noch nach hinten gebeugt.
  • Angstfrei laufen: Wer ständig daran denkt, dass er umknicken könnte, wird das sicher auch irgendwann tun. Entspannen Sie sich vielmehr und bleiben Sie aufrecht.

Auf hohen Schuhen laufen – High Heels bequemer machen

Silikon- oder Geleinlagen sind probate Hilfsmitttel für ermüdete Füße, denn das Laufen auf High Heels ist für diese zunächst Hochleistungssport. Sie müssen sich erst an das Gehen auf hohen Schuhen gewöhnen. Einlagen entlasten die Füße.

Wer auf hohen Schuhen laufen will, sollte immer auch für einen Ausgleich sporgen. Hier finden Sie die besten Pflegetipps, auch für Ihre Füße: Wie wäre es z.B. mit einem Avocado-Peeling? So nutzen Sie die Beauty-Wirkung exotischer Früchte. Und natürlich erfordern z.B. offene High Heels perfekt gepflegte Füße. Hier entlang bitte zu den besten Pediküre-Tipps.

Die besten Tipps für Shopaholics finden Sie auf unserer Themenseite Modetrends.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen