18.01.2019

Facial Steaming Dampfbad für das Gesicht: Gegen Pickel und Falten

Ein Dampfbad für das Gesicht kann wahre Wunder wirken für die Haut...

Foto: iStock/plprod

Ein Dampfbad für das Gesicht kann wahre Wunder wirken für die Haut...

Kann Dampf die Haut von Pickeln, Mitessern und Falten befreien? Mit den richtigen Kräutern und Pflanzen kann es funktionieren.

Wenn die Cremes gegen Pickel und Falten versagen, wird es Zeit für eine Alternative – wie wäre es mit einem Dampfbad für das Gesicht? Das sogenannte Facial Steaming ist eine effektive und natürliche Hautpflege-Anwendung. Es müssen nicht immer teure Cremes sein, manchmal braucht die Haut nur Dampf und Kräuter, um zu strahlen.

Hiergegen hilft ein Dampfbad fürs Gesicht

  • Pickel
  • Mitesser
  • unreine Haut
  • verstopfte Poren
  • Verspannungen im Gesicht
  • kleine Fältchen
  • Entzündungen

Talg wird oft mit Pickeln und Mitessern in Verbindung gebracht – das ist auch richtig, allerdings ist Talg auch wichtig für die Haut. Für ein sanftes, geschmeidiges Hautbild benötigt sie Talg als fetthaltiges Sekret. Zu Unreinheiten wie Pickeln und Mitessern kommt es erst bei einer Überproduktion. Um dieser entgegen zu wirken, braucht es nicht mehr als heißen Dampf.

Bei einem Dampfbad öffnen sich die Poren und Talgdrüsen auf der Haut und dehnen sich aus. Nach dem anschließenden Waschen des Gesichts wird der überschüssige Talg einfach abgespült.

Abhängig von der Wirkung des Dampfbads sind die Inhaltststoffe. Vor allem Blüten, Kräuter aber auch Öle wirken gegen Beschwerden im Gesicht.

Diese Zutaten brauchen Sie für ein Dampfbad

Je nach den Bedürfnissen der Haut, benötigt das Dampfbad verschiedene Zutaten:

Zutaten gegen Pickel und Mitesser

Die wohl bekannteste Zutat für ein Dampfbad ist Kamille. Die Blüten wirken allerdings nicht nur gegen eine Erkältung, sondern helfen auch bei gereizter Haut. Außerdem zählen Kamillieblüten zu den besten Naturheilmitteln gegen Akne. Gegen Pickel wirkt vor allem Rosmarin – einfach ein paar Zweige in das dampfende Wasser packen – et voilà.

Ähnlich wirken auch ein paar Tropfen Grapefruit- oder Teebaumöl. Das Grapefruitöl wirkt Pickeln entgegen, währenddessen Teebaumöl Mitessern keine Chance lässt.

Das wirkt gegen kleine Falten

Ein Dampfbad lässt natürlich nicht alle Falten verschwinden. Gegen kleine Fältchen können Zutaten wie Honig und Zitrone helfen. Auch ein einfaches Kochsalzbad kann kleine Gesichtsfalten verschwinden lassen. Zudem sorgt es für mehr Spannkraft rund um Augen und Mund.

Besonders gut wirkt Hagebuttentee: Dieser fördert den Kollagenaufbau und polstert die Haut auf.

Zutaten für das Detox-Dampfbad

Eine ordentliche Portion Detox und den ultimativen Frischekick gibt es mit diesen Zutaten: Teebaumöl wirkt nicht nur gegen Mitesser. Das Öl ist auch entzündungshemmend, wirkt desinfizierend und entzieht der Haut Giftstoffe.

Auch diese Wundertees helfen der Haut beim Regenerieren: Grüner Tee trägt mit seinen Inhaltsstoffen zu einer strahlenden, prallen und vor allem jugendlichen Haut bei. Außerdem erhöht der Tee die Immunaktivität der Haut.

Hagebuttentee regt den Regenerationsprozess der Haut danke seiner Vitamine, Mineralstoffe und Antioxidantien an und spendet zudem Feuchtigkeit.

Das sollte bei einem Gesichtsdampfbad beachtet werden

Das wichtigste zuerst: Das Gesicht vor dem Dampfbad reinigen und von Make-Up befreien. Durch Schminke werden die Poren verstopft und können sich nicht öffnen. Der gewünschte Effekt kann nicht eintreten und das Dampfbad bleibt wirkungslos.

Achtung, jetzt sollte auf ein Dampfbad verzichtet werden: Wenn Sie an Sonnenbrand, Herpes, Allergien, frischen Narben oder ähnlichen Beschwerden leiden, sollten Sie das Dampfbad einige Tage nach hinten verschieben.

Nicht zu oft wiederholen: Sie können höchstens dreimal pro Woche ein Dampfbad für das Gesicht machen. Der tägliche Gebrauch der Beauty-Anwendung kann zu trockener Haut führen.

Noch mehr zu den Themen Hautpflege und Detox finden Sie auf unseren Themenseiten.

Seite