16.01.2019

Schnelle Tipps ohne Friseur Ansatz kaschieren – was tun, wenn es eigentlich zu spät ist?

Von

Treibt der Ansatz Sie an den Rand des Wahnsinns? Wir haben Tipps und Tricks, mit denen Sie die Zeit bis zum nächsten Friseurbesuch überbrücken können.

Foto: iStock/anyaberkut

Treibt der Ansatz Sie an den Rand des Wahnsinns? Wir haben Tipps und Tricks, mit denen Sie die Zeit bis zum nächsten Friseurbesuch überbrücken können.

Für Frauen mit gefärbten Haaren gehört es zum Alltag, sich den Kopf über ihren Ansatz zu zerbrechen. Deshalb verraten wir Ihnen hier, wie Sie Ihren Ansatz in Sekunden kaschieren können.

Wenn der Ansatz zurückkommt, muss man handeln. Viele Frauen mit gefärbten Haaren kennen das Problem – eine Woche nach dem Friseurbesuch ist der ungeliebte Ansatz wieder da.

Egal ob graue Haare oder die alte Farbe wieder zum Vorschein kommen, es gibt Handlungsbedarf. Wir haben Ihnen unsere SOS-Tricks zusammengestellt. So haben Sie Ihren Ansatz in wenigen Sekunden kaschiert.

Ansatz kaschieren: Tücher und ein Frisurenwechsel können helfen

Trendig und schnell gebunden – leichter als mit Stirnband oder Tuch lässt sich das Ansatzproblem nicht lösen. Die Haare zum Beispiel zu einem Pferdeschwanz binden und den Ansatz mit einem gefalteten Tuch umwickeln. Nicht Ihr Stil? Dann können Sie mit Haarreifen oder schönen Spangen tricksen.

Pony-Looks können helfen, denn: streng gescheitelt fällt ein Ansatz viel stärker auf. Besser ist ein Pony in der Schrägvariante, ins Gesicht gestylte Looks oder unordentlich im Zickzack-Stil gescheitelt. Probieren Sie auch den tiefsitzenden Scheitel, um Ihren Ansatz mit Scheitel-Styling zu kaschieren.

Auch Locken oder Wellen können von Ihrem Scheitel ablenken. Ob weiche Wellen oder richtige Kringellocken – alles was nicht aalglatt ist, nimmt den Ansatz aus dem Blickwinkel. Der Look gelingt mit einem Lockenstab oder der Rundbürste in wenigen Minuten. Also denken Sie daran: Sie müssen graue Haare nicht färben, denn ein tolles Styling kann Wunder bewirken.

Die Ersatzfarbe – mit diesem Produkt verschwindet der Ansatz in Sekunden

Ein Griff ins Kosmetiktäschchen kann helfen. Mithilfe von Bronzer & Gesichtspuder verschwindet der Ansatz blitzschnell. Das Puder einfach entlang des Ansatzes aufpinseln. Blondinen nehmen normalen Gesichtspuder, Brünette lieber einen dunkleren Bronzer.

Kennen Sie schon Haar-Mascara? Der Mascara coloriert einzelne graue Strähnen und setzt gezielt Farbakzente. Für breite Ansatzflächen ist das kleine Farbbürstchen jedoch weniger geeignet. Unser SOS-Tipp: Für schwarzes Haar einfach echten Mascara verwenden.

Getöntes Trockenshampoo entfettet nicht nur die Haare, sondern kaschiert auch den Ansatz. Das Spray einfach am Ansatz aufsprühen. Zwischen Spray und Haar sollten beim Anwenden 20 cm Abstand sein. Kleiner Tipp: Mit Trockenshampoo können Sie die perfekte Flechtfrisur zaubern.

Ansatz-Sprays funktionieren ähnlich wie getöntes Trockenshampoo. Das Ansatz-Spray gibt es in verschiedenen Nuancen für mittelblondes bis dunkles Haar. Vor der ersten Anwendung sollten Sie das Spray auf Papier testen. Anschließend wird das Spray mit gleichmäßigen Bewegungen auf den Scheitel mit 15 cm Abstand gesprüht. Der Effekt hält bis zur nächsten Haarwäsche.

Haben Sie schon von Farb-Concealer gehört? Abdeckstifte gibt es nicht nur für Pickel und Rötungen, sondern auch für erste graue Härchen. Meist haben diese Concealer einen Schaumstoff-Applikator, mit dem sich die Farbe auftupfen und super tricksen lässt.

Noch mehr tolle Tipps für Ihre Haarpflege und alles rund um das Thema Frisuren finden Sie auf unserer Titelseite.

Seite