20.12.2018

Was für eine Veränderung Umstyling: Neue Farbe, neuer Schnitt, neuer Look

Unsere Leserinnen haben es gewagt – sie kamen zu unserem großen Umstyling. Wie Ihre neuen Frisuren vom Syling-Experten Andreas Stettin aussehen, zeigen wir Ihnen hier.

Foto: iStock/skynesher

Unsere Leserinnen haben es gewagt – sie kamen zu unserem großen Umstyling. Wie Ihre neuen Frisuren vom Syling-Experten Andreas Stettin aussehen, zeigen wir Ihnen hier.

Unsere Leserinnen haben sich getraut – drei Damen sind zum großen BILD der FRAU-Umstyling angetreten. Von unserem Styling-Experten bekamen Sie einen ganz neuen Look.

Für viele Frauen sind Haare ein sehr wichtiges Thema. Denn eine tolle Frisur ist das schönste Accessoire – sie macht moderner, selbstbewusster und glücklicher. Drei Leserinnen haben es gewagt und beim großen BILD der FRAU-Umstyling mitgemacht. Der Styling-Experte Andreas Stettin fand für alle Leserinnen eine tolles Styling und sorgte für eine Komplettveränderung.

Sandra (39) – Stufen bringen Bewegung

Seit zwei Jahren ist Sandra Mutter: "Für aufwendiges Föhnen fehlt mir morgens die Zeit." Friseur und Styling-Experte Andreas Stettin rät zu Stufen mit frischen Farbreflexen.

Sandras Ansätze werden in Schokobraun gefärbt. Damit die Coloration nicht zu kompakt wirkt, kommen in die Längen Strähnen in Haselnussbraun und ins Deckhaar feine helle Lichter. Es geht aber nicht nur an die Farbe, sondern auch an den Schnitt: Das Deckhaar wird stark durchgestuft, der Nacken wird allerdings als gerade Linie behalten, alles darüber leicht angeschrägt.

Der neue Look kann einfach an der Luft getrocknet werden. Etwas Lockencreme einkneten und fertig!

Mona (35) – Auf gerader Linie

In der Werbeagentur beschäftigt sich Mona täglich mit Trends. Jetzt möchte sie selbst ein Statement setzen - mit einem neuen cooleren Look, denn vor dem Styling trägt Sie schulterlanges Haar mit Seitenscheitel. Für den Styling-Experten steht fest, Mona muss blonder und markanter werden.

Er färbt die Ansätze heller und strähnt anschließend mit einem zweifarbigen Glossing. Helle Sand-und Honigfarben passen perfekt zu Monas zartem Teint. Nach dem Färben wird die Schere angesetzt – stolze 15 cm fallen für den kinnlangen Bob. Und statt Scheitel wird jetzt ein Long-Pony geschnitten, der exakt auf den Brauen endet.

Zum Stylen wird das gesamte Deckhaar mit der Paddelbürste unter dem Föhn glatt gezogen. Für seidigen Schimmer wird etwas Glanzöl mit den Händen übers Deckhaar gestrichen.

Anna (42) – Leuchtende Highlights in zwei Nuancen

Anna hat ein schmales Gesicht mit Rehaugen und kann laut dem Experten einen Short Cut gut vertragen. Die ausgedünnten Spitzen müssen dringend ab. "Ich brauche aber einen praktischen Look, einfach zu stylen", sagt die Mutter eines 2-jährigen Sohnes.

Jetzt kommt die Schere zum Einsatz: Ziel ist es nicht nur an Länge zu verlieren, sondern vor allem Volumen zu gewinnen! Das schafft der Friseur vor allem durch das lange Deckhaar mit langer Ponypartie. Gestuft wird erst ab Mitte des Hinterkopfes. Die Strähnen werden anschließend im Verlauf zur Frisur nach vorne gezogen.

Der Experte empfiehlt Anna Highlights in zwei Nuancen. Immer im Wechsel: eine Strähne Blondierung, die daneben mit der hellsten Farbe auf der Farbkarte. Dadurch entstehen ganz natürlich wirkende Highlights, die Annas Gesicht schöne Frische geben und es leuchtend umspielen. Anna ist begeistert: "Klasse! Das ist genau mein Look - sportlich, frech, lässig."

In der kalten Jahreszeit sind warme Töne wieder total angesagt: Champagnerblond, Kupferrot, Haselnussbraun bestimmen die Haarfarben. Auch Blond verliert auf jeden Fall bis zum Frühling seinen aschigen Hauch und schimmert jetzt wieder goldig.

Dafür sorgen neben Coloration vor allem die angesagten Glossings. Sie schaffen auf allen Farben Tiefe, Brillanz und supergepflegte Struktur. Im Gegensatz zu einer Coloration ist das professionelle Glossing viel schwächer pigmentiert, das Haar wird farblich kaum verändert, sondern lediglich mit Pigmenten versehen, die das Licht reflektieren und es schimmern lassen. Aber auch blonde Strähnchen gehören zu den Wintertrends.

Für ein bisschen mehr Farbe sorgt die Winter-Haarfarbe 2018 "Weinrot"..

Für eine neue Frisur müssen Sie aber nicht immer zum Friseur. Auch das sogenannte Scheitel-Styling kann Ihre Frisur komplett verändern. Tipps für ein tolles Haarstyling hat der Star-Friseur Udo Walz. Er verrät, welche Frisuren 2019 im Trend sind.

Noch mehr zum Thema Frisuren und Haarpflege gibt es auf unseren umfangreichen Themenseiten.

Seite