10.12.2018

Natürliches Wundermittel So gut ist Honig für Haut und Haar

Von

Honig ist nicht nur lecker, sondern auch ein echtes Wundermittel für Haut und Haar. Wir verraten Ihnen wie Sie das flüssige Gold richtig verwenden.

Foto: iStock/bokan76

Honig ist nicht nur lecker, sondern auch ein echtes Wundermittel für Haut und Haar. Wir verraten Ihnen wie Sie das flüssige Gold richtig verwenden.

Randvoll mit Antioxidantien und noch dazu ein Experte in der Wundheilung. Wie Sie Honig für Haut und Haar verwenden, verraten wir Ihnen hier.

Honig kennen viele wahrscheinlich nur als süßen Aufstrich, doch er kann viel mehr. Vitamine, Enzyme, Mineralstoffe und Spurenelemente machen Honig so wertvoll. Dank seiner Inhaltsstoffe ist er die perfekte Pflege. Wie gut Honig für Haut und Haar ist, verraten wir Ihnen hier.

Honig für Haut und Haar: Gegen Fältchen und Pickel

Honig befeuchtet und stärkt die Hautstruktur und ist zudem ein Radikalenfänger. Aus diesem Grund wird er oft in Feuchtigkeitscremes oder Anti-Age-Pflege verwendet.

Besonders gut eignet sich Manuka-Honig aus Neuseeland, um die Haut zu pflegen. Dieser ist der Beauty-Booster unter den Honigsorten. Sein MGO-Gehalt ist besonders hoch, er kann also noch konzentrierter Zellen pushen, Haut straffen und heilen.

Um Fältchen zu glätten, empfehlen wir eine Honig-Anti-Aging-Maske. Dazu benötigen Sie:

  • 1 kleine Banane
  • 1 Ei
  • einen halben Esslöffel Honig
  • 30 g Hafermehl
  • etwas Milch

Das Hafermehl mit gekochter Milch vermengen, den Hafer 15 Minuten quellen lassen und die übrige Milch mit einem Sieb abgießen. Den Hafer mit den anderen Zutaten vermischen und auf die Haut auftragen. Zehn Minuten einwirken lassen und anschließend mit warmem Wasser abwaschen.

Honig glättet aber nicht nur Fältchen, Honig wirkt auch gegen Pickel, Akne und Rötungen. Seine Pflanzenstoffe stimulieren müde Zellen und lassen Pickel und Unreinheiten abklingen. Außerdem ist er ideal für die Gesichtsreinigung.

Für ein verbessertes Hautbild empfehlen wir eine einfache Honigmaske. Alles was Sie dafür brauchen ist Honig! Das Wundermittel einfach auf Rötungen oder Pickel schmieren und 30 Minuten einwirken lassen. Anschließend mit warmen Wasser abspühlen.

Um die Hände und Lippen vor allem im Winter effektiv zu pflegen, empfehlen wir ein selbstgemachtes Peeling mit Honig.

Honig beschleunigt das Haarwachstum

Honig ist nicht nur ein Wundermittel für die Haut, sondern auch für das Haar. Das flüssige Gold unterstützt das Haarwachstum durch den hohen Zuckergehalt, denn dieser bindet Feuchtigkeit in die Haarstruktur ein. Trockenes, brüchiges Haar, welches das Haarwachstum verlangsamt ist somit Geschichte. Außerdem verleiht der Feuchtigkeitsboost dem Haar einen tollen Glanz.

Auch die ungeliebten Schuppen haben keine Chance mehr. Durch die antiseptische Wirkung des Honigs wird die Heilung von Ausschlag auf der Kopfhaut beschleunigt. Somit werden Juckreiz und somit auch Schuppen vermieden.

Um Ihre Haare zu pflegen, können Sie entweder Haarshampoo mit Honig kaufen oder eine selbstgemachte Haarkur verwenden.

Für die Haarkur benötigen Sie nur 5 EL Honig mit 2 Tassen Wasser. Diese Zutaten mischen und auf das gereinigte Haar auftragen. Die Kur 30 Minuten unter der Duschhaube einwirken lassen. Gründlich ausspülen. Die Haarkur sorgt für einen schönen Schimmer und lässt selbst störrische Zotteln ganz geschmeidig werden.

______________

Das flüssige Gold tut nicht nur etwas für die Schönheit, sondern auch für die Gesundheit. Honig ist ein wahres Naturheilmittel, denn er hilft nicht bei Schürfwunden und Sonnenbrand und ist obendrein ein natürliches Antibiotikum.

Auf unserer Themenseite finden Sie mehr Tipps für die Hautpflege mit Honig und anderen natürlichen Wundermitteln. Dort bekommen Sie auch mehr Tipps rund um das Thema Haarpflege.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen