13.11.2018

Perfekt zur kalten Jahreszeit Fünf angesagte Jeans-Trends für den Winter

Von

Sehen Sie hier fünf Jeans-Trends für den Winter – da ist garantiert für jede Frau etwas dabei...

Foto: Sie wollen weg von der klassischen Blue Jeans? Die neuen Jeans-Trends dieses Winters werden Sie sicher begeistern. / iStock/gilaxia

Sehen Sie hier fünf Jeans-Trends für den Winter – da ist garantiert für jede Frau etwas dabei...

Sie wollen modische Abwechslung? Statt der klassischen Blue Jeans sollten Sie diesen Winter die neuen Jeans-Trends tragen. Egal ob mit ausgefranstem oder umgeschlagenem Saum oder einfach besonders weit – bei den neuen Modellen ist für jeden die richtige Jeans dabei.

Eine klassische Blue Jeans gehört in jeden Kleiderschrank. Das Hosen-Must-have steht einfach jeder Frau und lässt sich zu verschiedensten Looks kombinieren. Doch immer nur die 0815-Variante zu tragen, wird schnell langweilig. Jetzt aber erobern neue Modelle den Modemarkt. Wir stellen Ihnen die Jeans-Trends des Winters vor.

1. Weite Jeans

Schon die Culotte avancierte spätestens vergangenen Sommer zum Trend-Piece. Die extrem weit ausgestellten Hosen punkten mit viel Beinfreiheit und strecken vor allem mit hohen Schuhen optisch. Diesen Winter feiert der Oversize-Look sein Comeback. Dabei sind sowohl Jeans im lässigen Baggy-Style als auch im Bootcut-Look aus den 90er-Jahren wieder im Kommen.

Weite Jeans kombinieren Sie am besten mit etwas engeren Oberteilen, damit der Kontrast gegeben ist. Zu Schlaghosen passen auch cognacfarbene Stiefel in Cowboy-Optik oder florale Oberteile.

2. Weiße Jeans

Weiß ist nur was für den Sommer? Das ist Quatsch! Pünktlich zum Winter sind passenderweise schneeweiße Hosen wieder voll im Trend, auch naturweiß und elfenbeinfarbene Hosen sollten Sie dieses Jahr in Ihrem Kleiderschrank haben.

Die perfekte Kombination: Ganz in Weiß! Das wirkt edel und festlich, sodass Sie spätestens zu Weihnachten jedem unterm Tannenbaum die Show stehlen.

Sehen Sie hier die Jeans-Trends für den Winter zum Durchklicken:

3. Ausgefranster Saum

Früher hätte man gedacht, die Jeans ist kaputt und muss dringend aussortiert werden. Heute jedoch sind Jeans mit ausgefranstem Saum moderner denn je.

Dafür müssen sie nicht mal shoppen gehen und neue Hosen für viel Geld kaufen. Greifen Sie doch einfach mal zur Schere und schneiden Sie bei einem älteren Modell etwa vom Saum ab. Dabei treten die einzelnen Stofffasern heraus und sorgen für den dezenten Used-Look. Besonders bei geraden, etwas weiter geschnittenen Jeans sieht ein ausgefranster Saum super aus – und dieser Jeans-Trend ist voll angesagt in diesem Winter.

4. Umgekrempelter Saum

Diesen Winter heißt es: Je breiter der Saum, desto schöner der Look! Der Saumumschlag bei Jeans ist vor allem praktisch für etwas kleinere Frauen, die extralange Jeans einfach umkrempeln können.

Viele Modelle gibt es mit bereits umgeschlagenem Saum zu kaufen. Doch Vorsicht: Manchmal können diese Jeans auch optisch stauchen. Dann die Jeans unbedingt mit hohen Schuhen stylen.

Ihr neues Lieblings-Stück soll möglichst lange halten? Hier erfahren Sie, wie Sie Jeans ganz schonend einfach an der Luft waschen.

5. Dekonstruierte Jeans

Aus alt mach neu? Das trifft auf diesen Jeans-Trend definitiv zu. Dekonstruierte Jeans sind mit Sicherheit am auffälligsten. Sie sehen aus, als habe man verschiedene Teile mehrerer Jeans neu zusammengenäht. Verschiedene Waschungen und versetzte Knopfleisten treffen aufeinander und bilden einen modernen Look. Auch die Boyfriend-Jeans mit ihrer oft asymmetrischen Form zählt zu den dekonstruierten Jeans.

Sicher nicht für alle Frauen die modische Offenbarung – es erfordert in jedem Fall eine Portion Mut, dieses Jeans-Modell zu tragen. Aber diesen Winter gehört auch dies zu den Jeans-Trends.

Nicht immer sitzt die Hose beim Kauf perfekt. Wir sagen Ihnen, wie Sie Ihre Konfektionsgröße berechnen und die passende Kleidung finden!

Mehr über Jeans und andere Trend-Pieces lesen Sie auf unserer Themenseite Modetrends.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen