12.10.2018

BH mal anders Wann und wie ein Schlaf-BH hilfreich ist

Welche Vor- und Nachteile haben Schlaf-BHs. Wir haben mit einer Expertin gesprochen.

Foto: iStock/LightFieldStudios

Welche Vor- und Nachteile haben Schlaf-BHs. Wir haben mit einer Expertin gesprochen.

Die Vorteile des Schlaf-BHs sind, dass er zu einem faltenfreien Dekolleté verhelfen soll und für einen besseren Schlaf sorgt, da er verhindert, dass die Brust eindrückt. Erfahren Sie mehr.

Für viele Frauen ist eines der besten Gefühle, wenn sie zu Hause endlich den BH wieder ausziehen können – ein Gefühl der entspannten Befreiung. Da ist die Frage berechtigt, warum es überhaupt Schlaf-BHs gibt und wozu sie gut sind.

"Es gibt zwei Varianten von Schlaf-BHs", erklärt Caroline Kratzsch, Dessous-Expertin und Inhaberin von "Körpernah-Berlin", "ein Modell, welches nicht nach einem BH aussieht und die Brüste für ein faltenfreies Dekolleté trennt und für alle Cup-Größen geeignet ist, und ein Modell ohne Bügel, welches gerade für große Cup-Größen zu einem besseren Schlaf verhilft." Wir haben mit Caroline Kratzsch über den Schlaf-BH und seine Vor- und Nachteile gesprochen.

Schlaf-BH gegen Falten und für einen besseren Schlaf

Es gibt Schlaf-BHs, die für ein faltenfreies Dekolleté über Nacht sorgen sollen, wovon sich vor allem Frauen mit großer Oberweite und/oder Seiten- und Brustschläferinnen angesprochen fühlen. Solch ein BH hat äußerlich fast nichts mit dem alltäglichen BH zu tun, denn er hat weder Cups noch Bügel: Er sieht aus wie ein schmales Kissen, das zwischen die Brüste geklemmt wird, sie so mittig trennt und dabei nicht bedeckt. Durch Trägerbänder wird der BH befestigt.

Liest man sich Erfahrungsberichte zum Schlaf-BH durch, zeigt sich, dass für viele Frauen erst gewöhnungsbedürftig war, dass die Brüste durch eine Polsterung auseinander gehalten werden. Trotzdem sind die meisten davon überzeugt und bestätigen einen Rückgang der nächtlichen Faltenbildung.

Der Nachteil: Der Anti-Falten-Schlaf-BH ist kein modisches It-Piece. Frauen, die zum Schlafen gerne leichte Nachthemden tragen, wird es wohl etwas schwer fallen, diese entblößende Polsterung jede Nacht zwischen die Brüste zu klemmen.

Übrigens: Nicht nur ein Schlaf-BH verhilft, die Faltenbildung in der Nacht zu reduzieren. Viele sparen bei der Hautpflege-Routine mit Tagescremes und Masken immer wieder Hals und Dekolleté aus. Dabei sind diese Bereiche wahre Dünnhäuter und neigen bei Pflegemangel zu Knitterfalten. Erfahren Sie, welche häufigen Hautpflege-Fehler Sie noch vermeiden sollten.

Eine andere Variante des Schlaf-BHs kommt dem alltäglichen BH wieder etwas näher: Er sieht fast genauso aus, hat aber keine Bügel. Der Trend kommt aus USA und Großbritannien und vor allem bei Frauen mit großer Oberweite beliebt. Caroline Kratzsch erklärt: "Weil die große Brust oft im Schlaf stört, z. B. beim Umdrehen, mögen es viele Frauen dem Busen einen gewissen Halt zu geben. Ein Schlaf-BH kann sehr entlastend sein: Man drückt die Brüste nicht unwillkürlich zusammen. Gerade wenn nachts die Schlafpositionen geändert werden, können große Oberweiten stören und man wird dadurch geweckt. Mit einem Schlaf-BH sind die Brüste kontrollierter positioniert."

Bügellose, bequeme BHs ohne Push-up werden immer beliebter – und schöner. Das beweist der Bralette-Trend!

Schlaf-BH kaufen: Darauf sollten Sie achten

Beim Schlaf-BH, der zwischen die Brüste gelegt wird, geht es nicht nach Cupgrößen, erläutert Caroline Kratzsch. "Der BH sollte weich abgepolstert sein und keine eindrückenden Nähte vorweisen, i. d. R. ist er weich gefüttert."

Beim BH mit Cups und vor allem ohne Bügel sieht unsere BH-Expertin keine Gefahr. "Mit Bügel ist der BH nachts allerdings sehr ungesund, da die Bügel in das Brustgewebe eindrücken und Druckstellen entstehen können."

Die BH-Expertin vom Dessous-Fachgeschäft "Körpernah-Berlin" empfiehlt allgemein, beim Schlaf-BH-Kauf auf einen atmungsaktiven Stoff zu achten, da dieser für ein besseres Klima in der Nacht sorgt.

Wann sollte ein BH generell ausgezogen werden?

BILD der FRAU hat bei der Dessousgeschäft-Inhaberin nachgefragt, in welchen Situationen es eigentlich besser ist, gar keinen BH zu tragen.

Caroline Kratzsch: "Zu Hause, wenn Frauen es sich gemütlich machen, kann gerne der BH ausgezogen werden. Wenn beim Tragen um den Bügel herum Druckstellen entstehen, ist es ein Zeichen, dass die Größe nicht passend ist und der BH schnellstmöglich ausgezogen werden sollte. Am besten sich in einem Fachgeschäft gut neu vermessen lassen. Auch falsche Träger können auf der Schulter durch Drücken rote Stellen verursachen – eine BH-Pause ist dann gut. Bei Knoten und Narben ist es besonders zu empfehlen, keinen BH zu tragen oder ein Modell welches wirklich den Fokus auf Wohlfühlcharakter setzt."

Lesen Sie mehr darüber, wie ein BH krank machen kann.

Generell sei darauf hingewiesen, dass es eine individuelle Entscheidung ist, welcher BH wie lange und über Nacht getragen wird. Problematisch ist aber, dass nur wenige Frauen ihre korrekte BH-Größe und -Form kennen. Oftmals sind sie nämlich zu klein und zu eng und stören so die Durchblutung. Vor allem in der Nacht kann sich ein zu enger BH auf die Gesundheit auswirken: die Lymphknoten und -kanäle werden zusammengepresst, wodurch teilweise Schadstoffe nicht gefiltert werden können.

Seite