10.04.2018

Royales Outfit So nähen Sie Meghan Markles Verlobungskleid nach

Zum Verwechseln ähnlich: Schneiderin Nandini Mitra wurde schon oft für Meghan Markle, künftige Ehefrau des britischen Prinz Harry, gehalten. Aber auch bei dem Kleid müssen wir zweimal hinsehen. Trägt sie etwa Meghan Markles Verlobungsoutfit, das extravagante Ralph & Russo-Designerkleid? Nein, aber fast! Nandini hat sich das begehrte Kleid einfach nachgenäht.

Foto: Sabine Buettner (2), Karin Costanzo, Collage Bild der Frau Online

Zum Verwechseln ähnlich: Schneiderin Nandini Mitra wurde schon oft für Meghan Markle, künftige Ehefrau des britischen Prinz Harry, gehalten. Aber auch bei dem Kleid müssen wir zweimal hinsehen. Trägt sie etwa Meghan Markles Verlobungsoutfit, das extravagante Ralph & Russo-Designerkleid? Nein, aber fast! Nandini hat sich das begehrte Kleid einfach nachgenäht.

Was die englischen Royals tragen, liegt am nächsten Tag im Trend. Auch die Outfits der künftigen Ehefrau von Prinz Harry, Meghan Markle, sind sofort ausverkauft. Dabei lassen sich die Prinzessinnen-Träume auch günstig nachnähen, sagt die Hamburger TV-Moderatorin und Schneiderin Nandini Mitra – und tritt hier den Beweis an. Erfahren Sie, wie das aufregende Designer-Verlobungskleid von Meghan günstig nachgenäht werden kann.

Der federleichte, bodenlange Rüschenrock bauscht sich wie eine Wolke unter der Nähmaschine auf. Daneben liegt schon das passende Oberteil aus Tüll, auf das zum Schluss noch goldbestickte Ähren gebügelt werden. Voilà: TV-Moderatorin Nandini Mitra näht das offizielle Verlobungskleid von Meghan Markle nach! Und das für gerade mal 75 Euro – das Original kostet umgerechnet 63 000 Euro! "Ich will einfach zeigen, dass so ein Traumkleid auch für wenig Geld zu haben ist", erklärt die 43-jährige, die auch noch aussieht wie die Zwillingsschwester der Prinzenbraut. Wie Sie Meghan Markles Verlobungsoutfit selbernähen können, erfahren Sie hier.

Meghan Markles Verlobungsoutfit: Bald hängt es auch in Ihrem Schrank!

Der Wow-Effekt ist garantiert! Mit dem gerüschten Tüllrock plus edel besticktem Oberteil sorgte Meghan Markle im Dezember nicht nur bei ihrem Zukünftigen, Prinz Harry, für Schnappatmung – die halbe Frauenwelt seufzte verzückt auf. Überhaupt: Jedes Outfit, das die künftige Royal trägt, ist sofort danach ausverkauft. Und je näher der Hochzeitstermin rückt, desto größer wird der Hype, desto mehr Frauen kopieren den Stil von Harrys Liebster.

Es war die royale Nachricht des Jahres 2017: Prinz Harry und Meghan Markle sind verlobt! Bereits im November 2016 wurde die Beziehung zwischen Prinz Harry und der US-Schauspielerin Meghan Markle offiziell vom britischen Königshaus bestätigt.

Nandini Mitra hat's selbst erlebt, als sie ihre Familie Ende des Jahres in London besuchte. "Und überall wurde ich angesprochen, wie ähnlich ich Meghan sehe. Ich hab mich dann mehr mit ihr beschäftigt und kam auf die Idee mit den nachgenähten Kleidern. So kann sich jede Frau den Traum von einem Designerstück erfüllen."

Auch Meghan Markles 63 000-Euro-Verlobungskleid der Edel-Designer Ralph & Russo sei kein Hexenwerk, sagt Nandini Mitra. "Wer ein bisschen handwerkliches Geschick hat, kriegt das geschneidert. Der Rock besteht überwiegend aus Tüllrüschen, die man auf einen schwarzen Grundrock aus Satin näht." Schwieriger sei das Oberteil. "Dafür braucht man eine Nähmaschine mit Stickprogramm."

Drei fleißige Tage und das Zauberkleid, mit dem man sich einen Prinzen angelt, ist zum Anziehen bereit!

Der DIY-Meghan-Traum: So nähen Sie sich Meghans traumhaftes Designerkleid

Näh-Level für Fortgeschrittene

Material

  • Oberteil: Elastik-Tüll, schwarz, ca. 14 (bei 10,90 €/ Meter), bei einer Stoffbreite von 1,40 m: 1,20 m Tüll.
  • Futterstoff: Farbe nude, dünn und elastisch: ca. 12 € (bei 9 €/ Meter), bei einer Stoffbreite von 1,40 m: 1,20 m.
  • Stickerei (mit der Hand oder der Nähmaschine): Garnrolle (Farbe: gold) ca. 12,15 €.

  • Rock: Rüschen-Stoff schwarz ca. 12,80 € (bei einer Stoffbreite 1,25 m für 5,66 €).
  • Garn: Schwarz und nude: 7,80 € (3,90 € pro Garnrolle)
  • Schnittmuster-Variation aus "Ava" und "Amy" aus dem Buch-Tipp.

Nandinas Tipp: Es kommt immer auf die Qualität der Stoffe an, der Rest schneidert sich von selbst.

Buch-Tipp: Damit Sie Ihr royales Nähvorhaben leichter angehen können, empfehlen wir Nadini Mitras Buch ""Nähen für deinen großen Auftritt" vom Topp Verlag (19,99 €).

Auf der nächsten Seite erfahren Sie alles zur Verarbeitung sowie geniale Nähtipps für Anfänger und Fortgeschrittene!

 

Verarbeitung

Oberteil nähen

  1. Schnittmuster von Kleid "Ava" in der Taille durchschneiden. 1 x aus Oberstoff und 1 x aus Futterstoff zuschneiden.

  2. Den Oberstoff auf den Futterstoff nähen. Erst danach die einzelnen Schnittteile zusammennähen. Auf diese Weise sind keine Nahtzugaben zu sehen.
  3. Nandinis Tipp: den Umriss vom Oberteil auf den Tüll übertragen und vor dem Zuschnitt besticken.

  4. Info: Eine Stickerei mit dem Sticken zu beauftragen ist teuer: mind. 250 €.

Rock nähen

  1. Rock "Amy" in der Länge und in der Weite verändern, ca. 30 cm an Länge zugeben und Rock individuell seitlich ausstellen. Den Rock nach Anweisung nähen.

  2. Anschließend Oberteil und Rock zusammennähen.
  3. Info: Oberteil und Rock sind elastisch – daher ist kein Reißverschluss nötig.

Nandini Mitras Nähtipps

  1. Stoffe immer im Geschäft kaufen, niemals online (höchstens, wenn es vorab eine Stoffprobe gibt).
  2. Unbedingt auf Kunstfasern verzichten – die kleben am Körper.
  3. Eine Nähmaschine muss nicht teuer sein, sollte aber ein Stickprogramm haben.
  4. Als Anfänger keine elastischen Stoffe verwenden, lieber mit Viskose oder Baumwolle anfangen.
  5. Zum Warmwerden: Erst mal ein einfaches Kleid nähen.

Alle News zu den Royals finden Sie auf unserer Themenseite! Nicht nur die Outfits der Royals bestimmen, was bald schon in unseren Kleiderschränken hängen wird. Nachdem nun Meghan Markles Verlobungsoutfit dazukommt, können Sie nun weitere aktuelle Modetrends bei uns entdecken.

Dieser Artikel erschien zuerst in der BILD der FRAU Nr. 12.Und das alles passierte am Hochzeitstag von Meghan Markle und Prinz Harry.

Seite