07.12.2017

Toller Winter-Look Pagenta: Das ist die neue Trendhaarfarbe!

Pagenta ist als Haarfarbe derzeit absolut angesagt. Der wundervolle Mix aus Lila und Magenta ist ein wahrer Hingucker.

Foto: iStock

Pagenta ist als Haarfarbe derzeit absolut angesagt. Der wundervolle Mix aus Lila und Magenta ist ein wahrer Hingucker.

Diesen Winter ist die Haarfarbe Pagenta total angesagt. Sie wissen nicht, was das ist? Wir verraten es Ihnen!

Wenn der Winter anbricht, dann wird es nicht nur schnell dunkel und ziemlich kalt draußen, auch die Mode wird immer düsterer. Schwarz und Grau sind um diese Jahreszeit dann oft vorherrschend. Mit der neuen Trendfarbe wird sich das diese Saison allerdings ändern – zumindest auf dem Kopf.

Pagenta heißt das Zauberwort in Sachen Haarfarbe und schwappt derzeit aus den USA nach Deutschland herüber. Der Clou an der Haarfarbe Pagenta: Es ist ein Mix Purple (sprich Lila) und Magenta. Wer sich jetzt denkt: Wer will denn purpur- oder lilafarbene Haare, kann sich beruhigen. Die Trendfarbe Pagenta wird mit der Balayage-Technik aufs Haar gebracht. Der Farbverlauf ist also fließend und weich. Wer sich ein kleines Make-Over mit Hilfe der neuen Trendhaarfarbe gönnen will, sollte allerdings folgende Tipps beherzigen.

Wie geht Pagenta?

Bei solchen speziellen Haarfarben bietet sich hervorragend die Balayage-Technik an. Dabei bleibt der Haaransatz unbehandelt. Die Farbe wird fließend und nach unten hin stärker werdend ins Haar eingearbeitet. Ein großer Vorteil daran: man kann die Farbe ganz einfach rauswachsen lassen. Die Farbübergänge sind besonders weich und natürlich. Je nachdem, ob der Pagenta-Look eher ins Purpur oder Lila gehen soll, sollte die Farbe angemischt werden.

Wem steht Pagenta?

Aufgrund der Tatsache, dass Lila und Purpur sehr grelle und auffallende Farben sind, bietet sich der Pagenta-Look vor allem für dunkelhaarige Frauen an, denn: Im dunklen Haar wirkt Pagenta einfach harmonischer! Bei blonden Haaren wäre der Farbakzent schlichtweg zu knallig.

Die Haarlänge oder die Haarstruktur spielt hingegen keine Rolle. Egal ob lange Haare oder Pixie, glatt oder lockig, Pagenta passt bei jeder Länge. Grundsätzlich gilt aber: je länger die Haare, desto mehr Spielraum hat der Frisör im Farbverlauf, was wiederum das Ergebnis maßgeblich beeinflusst.

Kann man Pagenta zu Hause selbst färben?

Natürlich kann man heutzutage in jeder Drogerie Haarfarben kaufen, um sich zu Hause selbst die Haare zu färben. Wer keinen hohen Qualitätsanspruch in Sachen Farben und Technik hat, mag so zu einem zufriedenstellenden Ergebnis kommen. Doch selber färben hat seine Grenzen! Gerade die Balayage- oder Ombré-Technik ist schwer allein hinzubekommen.

Daher gilt beim Pagenta-Look: Lieber einen Profi ranlassen! Der Frisör weiß, wie er die Farbe dosieren und mischen muss, um ein perfektes Ergebnis zu bekommen und auch die Platzierung der einzelnen Strähnen sollte gelernt sein.

Und, trauen Sie sich solch ein tolles Umstyling und verpassen Ihren Haaren nun auch den angesagten Pagenta-Look?

Weitere Haarfarben- und Frisurentrends finden Sie auf unserer Themenseite!

Seite

Kommentare