13.09.2018

Wohlbehütet 2018/19 Trend-Accessoire Mütze und Hut: Das ist angesagt!

Hüte und Mützen sind im Herbst und Winter einfach ein absolutes Lieblingsaccessoire. Sie halten nicht nur warm, sondern es gibt auch etliche stylische Modelle für jeden Typ. Hier gibt es die aktuellen Trends.

Foto: iStock/AleksandarNakic

Hüte und Mützen sind im Herbst und Winter einfach ein absolutes Lieblingsaccessoire. Sie halten nicht nur warm, sondern es gibt auch etliche stylische Modelle für jeden Typ. Hier gibt es die aktuellen Trends.

Mützen und Hüte sollen uns im Herbst und Winter nicht nur vor der Kälte schützen, sondern auch das Outfit komplett machen. Aber welche Kopfbedeckungen sind in dieser Saison angesagt? Wir haben Ihnen aktuelle Modelle zusammengestellt, mit denen Sie wohlbehütet durch die kalte Jahreszeit kommen.

Kopfbedeckungen sind zu jeder Jahreszeit ein großes Thema in der Modewelt: Mützen und Hüte schützen nicht nur vor Sonne, Wind, Kälte und Regen, sondern sind zu richtigen modischen Hinguckern und zum Lieblings-Accessoire vieler avanciert. Welche Mützen und Hüte diesen Herbst und Winter angesagt sind, verraten wir Ihnen hier. Entdecken Sie Klassiker sowie außergewöhnliche Designs.

Ob sportlich, verspielt, elegant oder völlig ausgefallen: Für jeden Stil gibt es die passende Mütze oder den passenden Hut! Und bei den aktuellen Designs schlägt das Hut- und Mützenherz gleich etwas höher. Wir haben die aktuellen Laufsteglooks sowie Streetstyles durchstöbert und Ihnen die schönsten Mützen- und Huttrends für die kalten Jahreszeiten zusammengestellt, mit denen Sie modisch und wohlbehütet ein echtes Statement setzen und jedes Outfit aufpeppen!

Diese Hüte und Mützen sind im Herbst und Winter im Trend!

Strickmützen und XXL-Beanies

Sie sind der absolute Kälte-Klassiker: kuschlige Strickmützen. Sie sind nicht nur funktional und halten unsere Ohren schön warm, sondern werden jetzt auch zu absoluten Mode-Statements! Sie kommen mit Statement-Bommeln, in Trendfarben, mit angesagtem Muster (z. B. kariert oder geblümt) oder mit Applikationen daher.

Beliebt sind zudem XXL-Beanies, welche an der Stirn normal geschnitten sind, nach hinten heraus aber größer und weiter werden. So wird die natürliche Kopfform völlig versteckt und das Gesicht sieht zierlicher aus. Oversized Beanies sind sportlich, lässig und cool. Trendy sind jetzt auch Beanies, bei denen das Logo oder der Slogan des Labels extragroß in den meist umgeschlagenen Rand eingestickt ist. So zeigen Sie ganz deutlich, mit welcher Mode Sie sich definieren.

Cowboyhüte

Der Western-Style ist einer der wichtigsten Modetrends im Herbst und Winter 18/19 – klar, dass Cowboyhüte ganz oben auf der Liste der Trend-Hüte und -Mützen im Herbst stehen. Die können ideal zu Wildlederjacken, Fransen und natürlich angesagten Cowboyboots kombiniert werden. Aber auch zu Jeansstoff und Folkloremustern passen Cowboyhüte wunderbar. Aktuelle Modelle sind filigran bestickt oder bestehen aus dem Trendmaterial Kord.

Bei den Hüten im Westernstyle fallen die Krempen eh immer etwas breiter aus und sind in der Regel auch leicht aufgestellt. Die Form kann jetzt auch noch mehr überspitzt werden, denn ungewöhnlich geformte Hüte gehören ebenfalls zu den Herbst/Winter-Trends: Zu finden sind jetzt auch außergewöhnliche Hybridformen, z. B. Bowler-Hüte mit kurzer Hutkrone.

Sie wollen absolut stilsicher sein? Entdecken Sie bei uns die aktuellen Modetrends für diesen Herbst- und Winter und erfahren Sie u. a., welche Stile, Stoffe, Schnitte und Farben in dieser Saison angesagt sind.

Schiffermütze

Schiffermützen werden schon lange nicht mehr nur von Seeleuten getragen! Die Mützen sind zu einem echten Trend-Accessoire geworden, es gibt sie jetzt auch in vielen femininen Varianten. Klassischerweise ist die Schiffermütze mit einer Zierkordel oder einem ledernen Riemen verziert. Raffiniert sind aktuelle Modelle aus Leder und Samt. Die Mütze schützt nicht nur die Ohren, sondern durch die Krempe auch die Augen. Die Schiffermütze ist von den Straßen der Weltmetropolen derzeit nicht wegzudenken!

Die Schiffermütze kann auch andere Stoff- und Mustertrends aufgreifen, wie z. B. bei diesem Modell mit Karo-Tweed:

Schals und Tücher

Schon im Sommer haben wir von Haartüchern nicht genug bekommen – doch auch in der kalten Jahreszeit können sie unseren Kopf schützen. Der Stoff sollte natürlich etwas dicker und das Tuch etwas länger sein – so kann es Kopf und Hals gleichzeitig schützen. Zu den absoluten Herbst-/Winter-Trends gehören vor allem auffällige Muster – zeigen Sie das auch auf Ihrem Kopf mit verzierten und auffälligen Haartücher, die jeden einfarbigen Herbst-/Winter-Look aufpeppen. Mutig und absolut stylisch: der Mustermix! Dazu kombinieren Sie eine anders gemusterte Jacke zu Ihrem Tuch.

Baskenmütze

Die Baskenmütze (auch Béret genannt) gehört zu den Klischees der Pariser Mode und ist das ideale Accessoire für die Übergangszeit. Das Béret gibt es bereits seit dem 13. Jahrhundert – die damalige Form ist noch heute ein Klassiker und allseits beliebt: flach, kreisrund und i.d. R. mit einem kleinen Stummel. Ob in schwarz, den aktuellen Herbstfarben (Rot, Blau, Grün) oder sanften Pudertönen: Die klassische Baskenmütze ist zeitlos, leicht zu kombinieren und kreiert einen charmanten und eleganten Look.

Die Baskenmütze ist ein modischer Kopf-Wärmer, der wasserabweisend und luftdurchlässig ist, somit also auch die Frisur nicht zerstört. In die Damenwelt wurde die Baskenmütze übrigens von keiner geringeren als Marlene Dietrich gebracht, durch die einige Herren-Kleidungsstücke in die Kleiderschränke der Frauen wanderten.

Die "Franzosenmütze" gibt es heute in vielen verschiedenen Designs, vor allem Muster – insbesondere das Karo- oder Hahnentrittmuster –, neue Materialien wie Leder und Cord und romantische Verzierungen mit Perlen und Schmucksteinen stehen hoch im Mode-Kurs. Auch leuchtende Farben sind sehr beliebt. Die Charakteristika des Originals werden von den Designern jedoch beibehalten.

Für das perfekte französische Flair setzen Sie die Baskenmütze entweder leicht schräg auf oder ziehen sie über die Stirn – das ist noch modischer.

Filzhüte

Filzhüte sind und bleiben eine der beliebtesten Kopfbedeckungen für Frau und Mann. Die Hüte sind nicht nur weich und leicht, sondern in den meisten Fällen auch wasserabweisend und somit ideal für die kalt-nasse Jahreszeit.

Schwarze Filzhüte sind die Klassiker und sicherlich bei vielen in mehrfacher Ausführung zu finden, denn sie passen einfach zu fast jeder Jacke und jedem Pulli. Beigefarbene Filzhüte sind ebenfalls sehr beliebt, vor allem bei blonden Frauen, da der hellere Ton einen weicheren Kontrast bewirkt. Aber die Filzhüte kommen auch in verschiedenen Variationen daher: Die Designs der Filzhüte sind unendlich – Modelle in knalligen Farben, mit raffinierten Bändern aus Leder, Satin und Spitze, im Animalprint oder mit hübschen Applikationen aus Schmucksteinen und Federn reihen sich neben die klassischen Varianten.

Turban

Nicht nur im Sommer begeistert das Haarband in Turban-Optik. Auch im Herbst und Winter schmückt das raffinierte Accessoire unsere Köpfe. Um uns auch warm zu halten, sind die hübschen Turban-Haarbänder aber jetzt aus Wolle, Satin und Fake Fur gefertigt. Dabei kann es jetzt richtig kunstvoll werden – mit asymmetrischen Schleifen und Wickeln, farbenfrohen Mustern, raffinierten Lurex-Fäden und schillernden Verzierungen. Ein schlichtes Haarband können Sie individuell auch einfach mit Broschen aufpeppen!

In den Läden gibt es derzeit auch oft Mützen und Hüte in Turban-Optik zu kaufen! Vor allem die Samt-Modelle sind sehr begehrt: Sie sind nicht nur schön weich und glänzend, sondern halten auch richtig warm. Mit dieser ausgefallenen Kopfbedeckung sind Sie garantiert ein Blickfang! Ob kurz, lang, gelockt oder hochgesteckt – der Turban passt zu jeder Frisur! Warum also nicht mal ausgefallene Mützen im Herbst?

Flauschige Fellmützen

Eines der wichtigsten Materialien dieser Saison ist Kunstfell – ob als Jacke, Kapuze, Weste oder eben Mütze. Angesagt ist da vor allem der All-over-Felllook: Mützen gibt es jetzt also auch komplett mit Kunstfell besetzt. Flauschiger und wärmer geht es nicht.

Kapuzen(-hauben) und Sturmhauben

Kapuzen bzw. einzelne Kapuzenhauben werden jetzt zum wahren Statement. Auf vielen Laufstegen wurden die verschiedensten Looks mit Kapuzen in den unterschiedlichsten Materialien gezeigt. Dabei liegen die Kapuzen eng an Hals und Kopf an und zeigen in vielen Fällen nur noch das Gesicht. Dazu passt vor allem ein ausdruckstarkes Make-up. Der extravagante Look schützt auf jeden Fall vor Wind und Regen und ist ideal bei einem Bad-Hair-Day.

Diesen besonderen Haubentrend können Sie auch noch erweitern, denn auf vielen Laufstegen einflussreicher Designer waren auch Sturmhauben zu sehen, die das Gesicht fast komplett verdecken und so optimal gegen Wind und Wetter schützen. Damit aber niemand Angst vor Ihnen bekommt, wählen Sie am besten eine (grobmaschig) gestrickte Sturmhaube in leuchtenden Farben:

Erhalten Sie auch geniale Stylingtipps für den beliebten Lagen- oder auch Zwiebelschalenlook im Herbst.

Hüte und Mützen mit Schmucksteinen und Perlen

Metallic und Glitzer bleibt in der Mode weiterhin ein großes Thema. Auch bei der Kopfbedeckung wird es jetzt glänzend: Hüte und Müten werden zu Schmuckstücken, denn in dieser Saison werden sie mit Glitzersteinen und Perlen verziert. Mehr ist mehr!

Hüte und Mützen mit Schleier

Romantisch, extravagant, mutig – Schleier aus Netzstoff sind eine weitere außergewöhnliche Variation, mit der Sie mysteriös, elegant und stylisch aussehen. Der Netzschleier kann das Gesicht komplett überdecken oder schräg über Stirn und Augen verlaufen.

Sie haben von Hüten und Mützen im Herbst noch nicht genug? Entdecken Sie weitere aktuelle Modetrends der Saison auf unserer Themenseite!

Seite

Kommentare