18.12.2019

Styling ist das A und O 6 Haar-Fehler, die Sie älter aussehen lassen

Von

Auch wenn Lockenwickler erst einmal alt aussehen lassen – leichte Wellen verjüngen optisch. Welche Haar-Fehler Sie dagegen älter aussehen lassen und was Sie tun können, erfahren Sie bei uns.

Foto: iStock/Choreograph

Auch wenn Lockenwickler erst einmal alt aussehen lassen – leichte Wellen verjüngen optisch. Welche Haar-Fehler Sie dagegen älter aussehen lassen und was Sie tun können, erfahren Sie bei uns.

Es gibt Haarstylings, die Sie einfach älter aussehen lassen. Das wiederum heißt aber auch, dass wir dank anderer Frisuren jünger aussehen. Erfahren Sie, von welchen Haarschnitten die Rede ist.

Möglichst lange jung aussehen – das ist das, was sich viele von uns wünschen. Dennoch gibt es ein paar "Haar-Fehler", die Sie älter aussehen lassen, als Sie sind. Welche das sind und welche Alternativen es gibt, verraten wir Ihnen hier.

Haar-Fehler, die Sie älter aussehen lassen

1. Zu kurze Haare

Viele Frauen gehen mit steigendem Alter auf kurze Haare über. Allerdings ist das mit Vorsicht zu genießen, denn: zu kurze Haare lassen optisch älter aussehen.

Ideal für viele Gesichtsformen ist daher ein klassischer Bob, der weich ins Gesicht fällt und durch ein paar Stufen aufgelockert wird.

Der Long Bob etwa kann ganz unterschiedlich gestylt werden. Wenn Sie allerdings noch kürzer gehen wollen, probieren Sie auch den Petit Bob oder Baby Bob aus.

Gerade und akkurat geschnitten – aber alles andere als langweilig: Wie toll der Blunt Cut getragen werden kann, verraten die Promis in unserer Bildergalerie:

2. Zu lange Haare

Frauen mit sehr langen Haaren tendieren dazu, sie einfach wachsen zu lassen, ohne einen definierenden Schnitt reinzubringen. Auch das kann Sie älter aussehen lassen.

Unser Tipp: Lassen Sie Ihre Spitzen mindestens alle drei Monate beim Friseur schneiden, wenn Sie Ihr Haar lang tragen möchten. Mit einem schönen, Stufenschnitt kommt Definition in die Längen.

Schon mal daran gedacht, einen Stufenschnitt oder Pony zu Hause selbst nachzuschneiden?

3. Zu dunkle Haare

Sehr dunkles Haar kann streng wirken und das Gesicht fahl aussehen lassen. Der Kontrast zum Teint kann sich schnell als zu stark entpuppen.

Die Gesichtszüge wirken hart und eventuelle Fältchen kommen stärker zur Geltung. Wer seine Haare färbt, um graue Haare zu kaschieren, sollte deshalb unbedingt darauf achten, einen Farbton zu wählen, der maximal (!) drei Nuancen dunkler als die Naturhaarfarbe ist.

Außerdem sollte der Farbton warm sein und gegebenenfalls mit helleren Tönen gemischt werden, denn das wirkt freundlich und sorgt für schöne Lichtreflexe. Coffee Balayage ist eine tolle Möglichkeit.

Außerdem: Intensivieren Sie Ihre Naturhaarfarbe– mit diesen Tricks!

4. Zu blonde Haare

Etwa jede dritte Frau blondiert ihr Haar, denn mit dieser Haarfarbe wird Jugendlichkeit und Attraktivität verbunden. Den richtigen Ton treffen ist allerdings eine Kunst und sollten Sie lieber Ihrem Friseur überlassen.

Ist der Ton zu hell, wirkt das Gesicht, ähnlich wie bei schwarzen Haaren, schnell fahl und faltig. Denn auch hier stimmt der Kontrast zum Teint nicht. In Absprache mit dem Friseur können Sie etwa ein warmes Honigblond mit sanften Lichtreflexen wählen, das dem Teint und somit auch der Ausstrahlung schmeichelt.

So schön können dezente blonde Akzente sein. Klicken Sie sich durch die Bildergalerie.

5. Überstrapazierte Haare

Lockenstab, Föhn und Glätteisen gehören zu Ihrer täglichen Beauty-Routine? Das Ergebnis sieht zwar toll aus, allerdings werden die Haare ungemein strapaziert.

Das Problem: Die Haare werden spröde, trocken und lassen Sie alt aussehen. Wenn Ihre Haare anfällig sind, ist die Pflege umso wichtiger, sonst sehen sie schnell stumpf aus und brechen im schlimmsten Fall ab, wodurch Volumen verschwindet.

Damit Ihre Haarpracht schön bleibt, sollte mindestens einmal die Woche eine Haarkur gemacht und unbedingt auf ausreichenden Hitzeschutz geachtet werden.

Wussten Sie, dass Aloe Vera Haare pflegt? Probieren Sie die Heilpflanze aus! Außerdem können diese 5 Haarkuren zum Selbermachen Haarschäden reparieren.

6. Strenge Frisuren

Akkurate Frisuren , die streng gestylt sind, lassen das Gesicht schnell hart wirken. Die Folge: Sie wirken automatisch ein wenig älter.

Längere Pony-Frisuren, die weich ins Gesicht fallen, lockern die Frisur auf und wirken harmonisch. Die Haarspitzen können außerdem gelockt werden, um eine stimmige Frisur zu erzeugen, die peppig und jung wirkt – egal in welchem Alter!

Auch Heidi Klum (46), weiß wie Sie Ihr Gesicht weicher in Szene setzen kann und trägt einen fransigen Pony:

Fazit: Der richtige Schnitt und die richtige Farbe machen es

Wer sich optisch nicht älter machen möchte, sollte auch bei der Frisur auf einige Aspekte achten. Wichtig hierbei ist, dass das Haar entsprechend gepflegt wird. Strenge Frisuren machen älter, während verspielte und lockere Frisuren optisch verjüngen.

Auch Extreme sollten gemieden werden – sowohl in Sachen Farben als auch in Sachen Haarlänge. Fragen Sie im Zweifel Ihren Friseur. Er kann Sie in Sachen Schnitt und Farbe am besten beraten.

_______________________

Mit der richtigen Haarpflege können Sie Ihre Haare auch zuhause gesund pflegen. Damit diese genügend Feuchtigkeit erhalten und die Pflege richtig aufnehmen, können Sie es auch mit Haarpflege ohne Silikone versuchen.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen