21.07.2017

Sommer-Trend Mit Palm Painting einen natürlichen Strähnchen-Look zaubern

Strahlend schön: Top-Model Heidi Klum.

Foto: imago/Future Image

Strahlend schön: Top-Model Heidi Klum.

Sie möchten Ihr Haar mit Strähnchen auffrischen, doch das Ergebnis sieht immer zu unnatürlich aus? Der Haarfärbe-Trend Palm Painting löst dieses Problem!

Viele Frauen achten sehr auf Ihr Äußeres, lieben Beauty und Beauty-Produkte. Wichtig ist den meisten aber bei der Verwendung von Kosmetik, Make-up und Haarprodukten, dass sie ungezwungen aussehen und natürlich damit wirken. Vor allem das Haar soll lange füllig, frisch und trendy aussehen. Strähnchen sind da sehr beliebt. Doch wie ist ein Strähnchen-Look, der ihr eigener, naturgegebener sein könnte, möglich? Die Lösung ist Palm Painting.

Naturlook Palm Painting

Im Englischen bezeichnet "Palm" Handfläche. Und das benennt auch schon den Trick der Lieblings-Haarfärbetechnik in diesem Sommer. Denn beim Palm Painting wird die Coloration mit der Handfläche statt Pinsel aufgetragen und ins Haar einmassiert.

Das Auftragen mit der flachen Hand sorgt für eine gleichmäßige, aber unperfekte Verteilung der Strähnchen-Highlighs. Gleichzeitig werden die Übergänge aber auch viel weicher und fließender. Das Ergebnis: Der Strähnchen-Look wirkt viel natürlicher, denn anders als bei anderen Färbetechniken befolgt Palm Painting keiner Struktur und keinen Mustern. Es entstehen keine harten Linien oder Streifen.

Ein weiterer Vorteil: Sie müssen nicht mehr so oft zum Friseur, um die herauswachsenden, künstlich aussehenden Strähnen aufzufrischen.

Erfinder dieser Haarfärbetechnik ist übrigens der Brasilianer Marcos Verissimo, der in London für "Neville Hair" arbeitet.

Siehe auch: Frisuren

Die Strähnchen-Looks der Stars

Auch die Stars lieben natürliche Strähnchen. In unserer Bildergalerie sehen sie die schönsten Looks, die Sie vielleicht inspirieren könnten – klicken Sie sich durch:

Seite

Kommentare