07.07.2017

Einfacher Trick Perfekte Flechtfrisuren dank Trockenshampoo

Von

Schon gewusst? Flechtfrisuren halten besser mit Trockenshampoo.

Foto: imago/Westend61

Schon gewusst? Flechtfrisuren halten besser mit Trockenshampoo.

Trockenshampoo eignet sich nicht nur, um fettige Haare schnell aufzufrischen: auch Hochsteck- und Flechtfrisuren halten damit extrem gut.

Es kann einen schon manchmal zur Verzweiflung bringen: Gerade erst in mühevoller Arbeit eine aufwendige Flechtfrisur gezaubert, schon ist nach dem ersten Windstoß der filigran geflochtene Zopf zerzaust – einzelne Strähnen fliegen umher, und das märchenhafte Flechtwerk fällt auseinander. Doch mit einem einfachen Trick und ein paar Styling-Handgriffen lässt sich das vermeiden: Trockenshampoo raut die Haarstruktur äußerlich auf und macht die Haare somit griffiger – die richtige Kombination für eine perfekte Flechtfrisur.

So stylt man Flechtfrisuren und Zöpfe mit Trockenshampoo

Der kleine Styling-Helfer verleiht im Handumdrehen Volumen und lässt schlaffe und fettige Haare wieder frisch aussehen. Einfach ein paar Sprühstöße auf den Haaransatz geben, mit den Fingerspitzen einmassieren und schon sitzt die Frisur wieder. Vor allem beim Frisieren von Flechtfrisuren verleiht Trockenshampoo dem Haar mehr Griffigkeit und Struktur.

Trockenshampoo ersetzt eine Haarwäsche nie komplett. Vielmehr kann diese durch die Anwendung um ein bis zwei Tage hinausgezögert werden. Für das Stylen von Flechtfrisuren bildet es außerdem die perfekte Grundlage. Dazu verteilt man das Trockenshampoo aus etwa 20 Zentimetern Entfernung großzügig auf dem gesamten Haar. Bei mehr als schulterlangen Haaren sollte die Anwendung auch kopfüber noch einmal auf den unteren Haaren vollzogen werden.

Sofort erhält das Haar mehr Griffigkeit und Struktur. Beim Flechten, Zwirbeln und Stecken lassen sich die einzelnen Strähnen besser festhalten und bleiben nach dem Fixieren länger an Ort und Stelle. Die beste Voraussetzung für eine tolle Frisur, die den Tag – und den ganzen Abend – perfekt sitzt.

Die 25 schönsten Hochsteckfrisuren

Die schönsten Flechtfrisuren mit Trockenshampoo

Der Klassiker unter den Flechtfrisuren sieht nicht nur zu Zeiten des Oktoberfestes toll aus. Die zwei seitlichen Zöpfe passen auch bestens ins Büro und eignen sich als unkomplizierte Festfrisur.

Zum Stylen einfach das Trockenshampoo wie beschrieben auf das Haar auftragen und dann zwei gleich große Strähnen abtrennen. Anschließend wird jeweils ein Bauernzopf am Kopf entlang vom Haaransatz aus geflochten. Zum Schluss lockert man mithilfe einer Haarnadel oder eines Stiftes die einzelnen Strähnen wieder etwas und fixiert die Frisur mit Haarspray.

Für mehr Textur das Trockenshampoo aufs Haar sprühen. Im Gegensatz zu einem gängig geflochtenen Zopf wird die Mähne beim Fischgrätenzopf mittig in nur zwei Partien geteilt und dann Strähne für Strähne von außen nach innen gebunden.

Siehe auch: Haarpflege

Dabei wandern die Hände immer wieder von der äußeren Seite der linken Strähne nach innen und fügen die Haare der Innenseite der rechten Strähne hinzu.

So einfach, so gut – diese schnelle Flechtfrisur ist perfekt für heiße Sommertage. Dafür wird das Trockenshampoo großzügig im gesamten Haar verteilt und dieses dann noch einmal mit den Händen aufgelockert.

Anschließend teilt man eine breite Strähne am Haaransatz ab und flicht sie zu einem Zopf. Diesen bindet man dann einfach mit in den lockeren Dutt. Zum Schluss wird die Frisur mit Haarklammern oder einfach mit einem Gummiband fixiert.

>> Mehr zum Thema

8 Flechtfrisuren zum Selbermachen: Ideen und Anleitungen für langes Haar

Seite