13.02.2019

"Wie war dein Tag" ist öde... Diese 9 Fragen bringen die Liebe zurück

Von

Lang ist es her, das erste Aufflackern der Liebe. Der Alltag hat sie als Paar eingeholt. Diese 9 Fragen sollten Sie sich stellen, um die Liebe wieder zurückzubringen...

Foto: iStock/bernardbodo

Lang ist es her, das erste Aufflackern der Liebe. Der Alltag hat sie als Paar eingeholt. Diese 9 Fragen sollten Sie sich stellen, um die Liebe wieder zurückzubringen...

Was gibt es Schöneres, als sich und dem Partner eine kleine Frische-Kur in Sachen Glück und Liebe zu schenken? Sie glauben nicht, wie einfach das geht.

Erinnern Sie sich noch an die ersten Dates mit Ihrem Liebsten? Es gab so viel zu erzählen und es war so aufregend, immer neue Details über den anderen zu erfahren! Lange her? Jetzt geht's in der kostbaren Zeit zu zweit eher um Routine, "To do"-Listen, Termin-Planung, Kinder, Job oder Geld. Wir verraten Ihnen 9 Fragen, die die Liebe wieder zurückbringen.

Mit nur 9 Fragen zurück zur Liebe? Wie geht das?

Die Professorin Dr. Terri Orbuch von der Uni in Michigan hat in einer Langzeitstudie 370 Paare begleitet und einen wichtigen Schlüssel zum Glück gefunden: Gespräche, die tiefer gehen. Wer nicht aufhört, seinen Partner zu entdecken, fühlt sich geborgener, die Liebe und das gemeinsame Leben bleiben spannend.

Mal angenommen, Sie geben sich einem Gespräch mit Ihrem Schatz hin. Die Ohren sind weit auf, und jedes Lächeln, Nicken, Blinzeln signalisiert: "Ich bin total bei dir". Finden Sie nicht auch, dass das Gefühl von Nähe und Gemeinsamkeit ein Kribbeln im Bauch auslöst?

Vermeiden Sie Standard-Fragen wie: "Wie war dein Tag?", wenn nebenbei die Spülmaschine ausgeräumt oder sonst eine wichtige Aufgabe erledigt werden muss. Das Geschirrklappern ist lauter als die Stimme des Partners, und so schrumpfen Auskunftsfreude und Neugier aufeinander jeden Tag ein bisschen mehr.

Der Start: Einmal Happy-Talk, bitte!

Als Neustart ins Glück empfiehlt Prof. Orbuch Fragen, die eine Beziehung wieder intensiver und glücklicher machen. Warten Sie dafür einen ruhigen Moment ab (lange Autofahrt, ödes TV-Programm, entspannter Restaurant-Besuch) und legen Sie los.

Wechseln Sie sich beim Antworten ab und verteilen Sie die Fragen ruhig über mehrere Tage. Um Ihnen das du erleichtern, haben wir für Sie die folgenden 9 Fragen zusammengefasst, die das Eis brechen sollten.

1. Stell dir vor, du gewinnst im Lotto – wohin würdest du als Erstes reisen?

Dieses Thema kommt am besten im praktischen Doppelpack mit einem kleinen Geschenk. Tippen Sie Lottozahlen für den nächsten Samstag und überreichen Sie den Schein. Wer es gerne etwas ansehnlicher gestalten möchte, kann gerne eine Herzchen-Schleife drumbinden.

Schon haben Sie den perfekten Einstieg für Ihre spielerische Erkundungstour. Das Reiseziel verrät viel über verborgene Träume und Sehnsüchte, ohne den anderen in die unangenehme "Lass uns mal wieder reden"-Ecke zu drängen.

2. Wenn du in diesem Moment irgendwo auf der Welt sein könntest – wo wäre das und was würdest du tun?

Kein Lotto-Fan? Dann nutzen Sie diesen schnellen Fantasie-Eisbrecher als Start. Die Frage ist eine Einladung, sich wenigstens kurz aus dem Alltag wegzubeamen und gemeinsam ein bisschen rumzuspinnen.

Beides hilft, wenn Sie die gegenseitige Neugier und das Erzählen ein bisschen verlernt haben, gesprächstechnisch erst mal wieder in Übung kommen müssen.

3. Wenn du ein Jahr in einem anderen Job arbeiten dürftest – welcher wäre das?

"Die Chefin nervt, der Kollege ist schon wieder krank, viel zu tun im Moment...". Diese gemurmelten Auskünfte beim Abendessen halten Sie halbwegs auf dem Laufenden, was den Berufsalltag Ihres Partners betrifft. Aber sie verraten nichts über das eigentlich Wichtige: seine Ziele, seine Sehnsucht nach Herausforderungen.

Die Antwort auf die Frage ist darum schon der erste kleine Schritt zu einer Veränderung, die Ihnen beiden gut tut.

4. Was hat dir in diesem Winter richtig Spaß gebracht?

Nicht nur die Wochen, auch die Jahreszeiten rauschen oft einfach so vorbei. Höchste Zeit, mal die Stopptaste zu drücken und Glücksbilanz zu ziehen. Welche tollen Abwechslungen gab es? Was davon sollten wir nächstes Jahr unbedingt wieder machen? Was können wir in den Frühling retten?

Ihnen beiden fällt gar nichts ein? Ein Alarmsignal: zu wenig Spaß in Ihrem Alltag! Denken Sie an die Highlights aus Ihrer Anfangszeit (lange Spaziergänge, ein Kuschel-TV-Sonntag im Bett, endlos Spieleabende mit Freunden) und beleben Sie diese schönen Stunden wieder.

5. Wann hattest du das letzte Mal einen echten Kloß im Hals?

Bei diesem Thema machen am besten Sie den Anfang. Erzählen Sie einfach, "also bei sind mir echt die Tränen gekommen, als...". Auch wenn es nur die Herzschmerz-Szene im letzten Kinofilm war – über traurige Momente zu sprechen, fällt Männern wirklich schwerer als Frauen. Und trotzdem tut es ihnen genauso gut!

Ganz wichtig: Er muss sich sicher fühlen, darf keine Sorge haben, dass Sie sich später über ihn lustig machen oder ihn womöglich für einen "Softie" halten.

6. Weißt du noch, wie wir Sex im .......... hatten?

Hier setzen Sie einfach Ihr schönstes Sex-Erlebnis mit Ihrem Partner ein. Egal ob es unbequem (Mini-Auto?), aber lustig war, extra romantisch(Mondschein) oder besonders leidenschaftlich (Strand).

So ein kleiner Sex-Talk weckt nicht nur schöne Erinnerungen, sondern wahrscheinlich auch akutes Verlangen.

7. Was ist dein größtes Ziel in den nächsten zehn Jahren?

Hier wird es megaspannend. Denn es geht um die Zukunft, Pläne, Wünsche und Strategien. Und um die Frage, wie weit all das bei Ihnen noch übereinstimmt. Sind Ihre Vorstellungen ähnlich, wenn Sie an die nächsten zehn Jahre denken? Oder sieht er sich eher als Aussteiger auf einer fernen Insel und Sie sich als Chefin ganz oben auf der deutschen Karriereleiter?

Träumen Sie von einem tollen Wohnmobil für Freiheit und Abenteuer und er von einem kleinen Häuschen für Kinder und Hund? Alles aufregender Diskussionsstoff!

8. Für welche eine Sache möchtest du immer in Erinnerung bleiben?

Jetzt sind Sie schon gut in Übung und in der Lage, noch tiefer zu gehen und eine Frage zu stellen, über die man ganz bestimmt etwas länger nachdenken muss.

Es könnte durchaus sein, dass die Antwort ein Geheimnis oder eine wichtige Botschaft enthält, das Sie noch nicht kennen. Hören Sie deshalb besonders gut zu.

9. Wie geht es dir?

Klingt im Vergleich zu den Nummern eins bis acht jetzt seltsam einfach? Ist aber nach Meinung der Expertin eine der wichtigsten Fragen, die wir unserem Partner stellen können (und sollten).

Es ist die Aufforderung, auch kleine Sorgen und Freuden zu teilen. Damit dieses liebevolle Angebot häufiger angenommen wird, sind vier Punkte von entscheidender Bedeutung:

  • Fragen Sie nur, wenn Sie auch Zeit für seine Antwort haben.
  • Schauen Sie Ihrem Liebsten dabei in die Augen, unterbrechen Sie ihn nicht.
  • Erkundigen Sie sich nach Details.
  • Seien Sie bereit zu trösten, Mut zu machen oder einen Erfolg gebührend zu feiern. Und das sofort.

_________________

Benötigen Sie neben diesen 9 Fragen, die die Liebe zurückbringen können, weitere Tipps? Dann lesen Sie auch diese 8 Tipps, wie Sie die Liebe zum Partner auffrischen können. Noch mehr Beziehungstipps für Frischverliebte und Langzeitpaare finden Sie auch auf unserer umfangreichen Themenseite.

Dieser Artikel erschien zuerst in

.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen