10.01.2019

Erotische Fesselspiele Bondage für Anfänger: So geht’s!

Von

Bondage kann Spaß machen, wenn sich beide einig sind und sich vertrauen.

Foto: iStock/sakkmesterke

Bondage kann Spaß machen, wenn sich beide einig sind und sich vertrauen.

Sie möchten mal etwas Schwung in Ihr Liebesleben bringen? So einfach geht Bondage.

Nicht erst seit "50 Shades of Grey" sind erotische Fesselspiele eine Möglichkeit etwas Neues zwischen den heimischen Laken zu erleben. Wichtig ist aber, dass beide Partner bereit sind, Bondage auszuprobieren und dass gewisse Spielregeln im Vorfeld festgelegt werden. Und so geht's.

Bondage für Anfänger: Gute Vorbereitung ist alles!
Vertrauen ist das A und O bei dieser Form der Sextechnik. Vereinbaren Sie im Vorfeld ein Codewort bzw. reden Sie während des Fesselns offen miteinander, wenn Ihnen etwas nicht gefällt, damit Ihr Partner umgehend darauf reagieren kann.

Ausprobieren geht über Studieren

Wenn beide einverstanden sind und Bondage probieren möchten, kann man auch einen kleinen Testlauf versuchen. Dafür benötigen Sie kein professionelles Fesselset, es genügen vorhandene Schals oder Tücher. Der Vorteil: Sie müssen zunächst kein Geld dafür ausgeben, und die Utensilien lassen sich im Zweifel einfach lösen. Tipp: Eine Schere sollte zur Sicherheit dennoch griffbereit sein. Vermeiden Sie "Spielzeug", dass zu eng sitzt und einschneiden könnte, wie z.B. Handschellen.

Fesselspiele: Lieber langsam vorgehen

Tasten Sie sich beide vorsichtig an die Möglichkeiten des Bondage heran. So können sich die Fesselspiele zunächst nur auf die Hände beschränken, wenn mehr gewünscht ist, können die Füße hinzukommen. Einen besonderen Kick kann auch das Verbinden der Augen geben.

Bitte nicht! Die No-Gos beim Bondage

Achten Sie darauf genügend Platz zwischen Körper und Schal/Knoten zu lassen, um den Partner nicht zu verletzen. Tabu sind das Knebeln des Mundes und Fesseln am Hals. Hier droht Erstickungsgefahr! Halten Sie sich immer an das vereinbarte Codeword bzw. respektieren Sie immer das NEIN Ihres Gegenübers. UND: Lassen Sie den gefesselten Partner niemals allein im Raum.

Phantasie spielen lassen und überraschen

Sie haben Ihren Partner gefesselt? Dann dürfen Sie jetzt aus dem Vollen schöpfen, und Ihrer Fantasie sind keine Grenzen gesetzt. Ob Stimulation mit Händen, dem Mund, der Zunge oder oder… Ob Eiswürfel, Feder oder Vibrator, machen Sie, was Ihnen beiden gefällt und gut tut.

Auch eine Spiel-Möglichkeit beim Bondage ist der perfekte Blowjob: So bringen Sie ihn um den Verstand! Und was wünschen sich Männer noch? Hier erfahren Sie es. Bondage, Blowjob und Co.? Weit gefehlt, diese 8 Anzeichen zeigen, dass Sie eine gute Liebhaberin sind!

Da geht noch mehr? Sie haben Recht. Schon einmal mit Kamasutra probiert?

Kamasutra Stellungen

Beschreibung anzeigen

Lesen Sie weiter auf unserer Themenseite Sex-Wissen.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen