06.05.2020 - 09:39

Mythos vom "unten taub sein" Dead Vagina-Syndrom: Was steckt dahinter?

Sexualität – Fakten und Tipps

Sexualität – Fakten und Tipps

Beschreibung anzeigen

Seit Jahren geistert der Mythos vom Dead Vagina-Syndrom durchs Internet. Was ist wirklich an der Behauptung dran, häufige Masturbation würde für "Taubheit untenrum" sorgen?

Unter der seltsamen Bezeichnung Dead Vagina-Syndrom verbirgt sich die gewagte These, dass die intensive Verwendung von Dildos und anderem Sexspielzeug die Empfindungsfähigkeit des weiblichen Geschlechtsorgans in Mitleidenschaft ziehe. Gibt es das Dead Vagina-Syndrom wirklich?

Gibt es wissenschaftliche Beweise dafür, dass Frauen durch Vibratoren-Benutzung vaginale Reize schlechter spüren, sogar "gefühlstaub" werden können oder schwerer zum Orgasmus kämen? Die Neurowissenschafterin und Sexualpsychologin Nicole Prause hat sich des Themas angenommen und den Effekt von Vibratoren wissenschaftlich untersucht. Das Ergebnis auf die anfangs gestellte Frage ist ein eindeutiges NEIN.

Das Dead Vagina-Syndrom ist ein Märchen

Nach ihren Aussagen gibt es demnach keinen Zusammenhang zwischen Vibrator und dem Verlust der vaginalen Libido. Ihre Studie kommt nur zu dem Schluss, dass die Verwendung sehr starker Vibratoren direkt nach Gebrauch bei manchen zu einer vorübergehenden (!) Desensibilisierung führen kann. Eine kurze Taubheit direkt nach Benutzung ist allerdings ist normal. Dieses Gefühl ginge nach ca. einer Stunde wieder vorbei. Ganz entgegen den Behauptungen über ein Dead Vagina Syndrom verändert sich die allgemeine vaginale Empfindung durch Benutzung von Dildo und Co also NICHT.

Das Fazit: Durch Selbstbefriedigung überstrapazierte Nerven in der weiblichen Geschlechtsregion, die die Frauen am Orgasmus hindern oder sogar für eine dauerhaft "tote Vagina" sorgen, gibt es also eindeutig nicht. Eine unangenehme Falschmeldung, die eines nicht erreichen darf: dass Frauen, die sich oft genug wegen ihrer Sexualität verunsichern lassen, es noch mehr tun. Im Umkehrschluss: Wer seinen Körper selbst verwöhnen möchte, kann das auch weiterhin ohne Sorge tun. Denn das Dead Vagina-Syndrom ist ein Märchen!

Verwenden Sie die Selbstbefriedigungs-Techniken und -Toys, die Sie mögen. Lassen Sie sich Zeit und vor allem keine Angst machen. Es ist Ihr Körper, Sie kennen sich mit ihm besser aus als irgend jemand sonst!

So haben sie noch mehr Spaß an der Masturbation

  1. Jedem das Seine: Was für die beste Freundin ein Hochgenuss ist, muss es für Sie noch lange nicht sein. Hören Sie bei der Wahl der Sex-Toys auch auf Ihre eigenen Wünsche und Bedürfnisse.
  2. Nehmen Sie sich Zeit: Geben Sie sich mehr Zeit und lassen Sie sich von niemandem stören, denn längeres Masturbieren führt zu intensiveren Orgasmen.
  3. Handy weg: Sicher möchten Sie bei beim Liebesakt mit dem Partner auch nicht von SMS-Geräuschen oder Telefongeklingel gestört werden. Legen Sie also das Handy einfach mal ganz weit weg.
  4. Stimmungsvoll: Machen Sie Ihren Lieblingssong an, umgeben Sie sich mit aphrodisierenden Düften oder dimmen Sie das Licht. Was immer Sie für eine schöne und entspannte Atmosphäre benötigen, gönnen Sie es sich nicht nur in der Zweisamkeit, sondern auch einfach ganz für sich allein.
  5. Etwas Neues probieren: Wie beim Liebesakt mit dem Partner, können Sie auch allein einmal neue Dinge versuchen. Ein Ortswechsel unter die Dusche oder ein Stellungswechsel zum Beispiel sorgen für ganz neue Empfindungen.

Also, keine Angst vor der Falschmeldung des Dead Vagina-Syndroms. Verwöhnen Sie Ihren Körper, wie es Ihnen gefällt! Denn Sie wissen am besten, was Ihnen guttut!

Was sagt der Experte zum Thema Masturbation? Schadet Selbstbefriedigung dem Sex-Leben?

Kennen Sie den Begriff depressive Vagina? Wir erklären, was es damit auf sich hat. Lesen Sie hier, wie sich die Vagina ab 35 Jahre verändert.. Noch viel mehr rund um die Vagina gibt's ebenfalls bei uns zu entdecken.

Für Lust an der Lust sorgt auch unsere Themenseite. Hier erfahren Sie mehr zum Thema Sex.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen