23.10.2017

Männer und Verhütung Studien beweisen: Es kommt doch auf die (Kondom-)Größe an

Die richtige Kondomgröße scheint aussschlaggebend zu sein für die Lust auf Sex mit Gummi.

Foto: iStock/CopterAnansak

Die richtige Kondomgröße scheint aussschlaggebend zu sein für die Lust auf Sex mit Gummi.

Kommt es etwa doch auf die Größe an? Auf die Kondomgröße jedenfalls. Das wollen diverse Studien herausgefunden haben. Ist das der Grund, warum viele Männer keine Kondome mögen?

Männer und Kondome sind ja oft leider so eine Sache. "Es fühlt sich mit einfach nicht so gut an." Oder "Ich fühle dann gar nichts." Und wohl mitunter am schlimmsten: "Verhütung ist Frauensache." Die Ausreden sind vielseitig. Die Probleme, die ohne Verhüterli auftreten können, allerdings auch – und da hat man dann möglicherweise ein ganzes Leben lang etwas von. Dabei scheint die richtige Kondomgröße eine entscheidende Rolle zu spielen.

Die Kondomgröße als Ausrede für Sex ohne Gummi?

Selbst bei One-Night-Stands wollen viele Herren der Schöpfung auf einen Gummiüberzug verzichten. Dabei sollte es nun wirklich nicht nur an den Damen liegen, auf die Verhütung zu achten. Denn auch, wenn sie die Pille nimmt – vor Geschlechtskrankheiten schützt die nicht. Davon abgesehen, dass man sich als Frau einer ganzen Hormonkeule aussetzt, deren Nebenwirkungen schließlich nicht ohne sein können.

Dabei ist das Problem anscheinend ein eigentlich ganz leicht zu bekämpfendes: Mehrere Studien sind nämlich zu dem Ergebnis gekommen, dass Kondome einem Großteil der Männer einfach nicht richtig passen. Und das kann entweder einfach unangenehm oder einschränkend sein – oder aber am Selbstwertgefühl des Trägers nagen. Denn noch immer machen sich viele Männer Gedanken über die Größe ihres besten Stücks. Dabei wissen wir doch alle: Auf die Technik kommt es an.

Lösung: Für jeden die richtige Größe

Viele Hersteller arbeiten mit einer standardmäßigen Kondomgröße von 17 Zentimetern in der Länge. Und hier sitzt der Knackpunkt: Der deutsche Standardpenis hat lediglich eine Länge von 14,61 Zentimetern. Und auch der Umfang liegt im Durchschnitt ein wenig unter dem, den das Standard-Gummi umschließen kann.

Zu diesem Ergebnis kommt in Deutschland unter anderem das Institut für Kondom-Beratung. Auch bei den Amerikanern scheint dieses Problem kein "kleines" zu sein. Die U.S. Food and Drug Administration (FDA) hat ähnliche Zahlen herausgefunden und plädiert nun darauf, Kondome in mehreren Größen anzubieten.

Guter Sitz für gutes Gefühl

Gut sitzende Kondome rutschen nicht ab oder platzen – auch diese Möglichkeit gibt es ja. Und Gummis sind heute meist so dünn, dass doch immer noch eine Menge Gefühl rüberkommt. Und da stellt sich dann noch die Frage, ob sich denn jede Vagina für den Mann gleich anfühlt oder ob es da auch noch Unterschiede gibt?

Immerhin liegt der deutsche Penis noch über dem europäischen Standard. Es gibt also keinen Grund zur Sorge. Und für jeden mit ein bisschen Einsatz auch die passende Kondomgröße.

>>Mehr Studien lesen? Wie lieben die Deutschen eigentlich?

Seite