13.04.2017

Einmaliger Sex So wirkt sich ein One-Night-Stand auf Ihre Beziehung aus

Kann ein One-Night-Stand die Beziehung aufpeppen?

Foto: iStock/gpointstudio

Kann ein One-Night-Stand die Beziehung aufpeppen?

Wenn zu Hause tote Hose ist, schauen sich manche gerne woanders um. Doch ein One-Night-Stand kann große Folgen für eine Beziehung haben!

Woanders ist das Gras immer grüner – ein Sprichwort, an dem einiges dran sein mag. Grund genug für einen Seitensprung ist das allein jedoch noch nicht. Die Gründe, weshalb einige in einer Beziehung fremdgehen – entweder durch eine Affäre oder durch einen One-Night-Stand – sind vielfältig.

Allen voran steht jedoch Unzufriedenheit. Wer nicht mehr glücklich in seiner Beziehung ist, sucht automatisch nach etwas Neuem. Wenn anfänglich vielleicht auch unbewusst. Der hübsche Kerl an der Bar wirkt in diesem Fall dann aber plötzlich schlagartig interessanter, Flirtereien gar nicht mehr so schlimm und das Verlangen nach Sex mit einem Anderen überhaupt nicht befremdlich.

>> So kann sich ein Flotter Dreier auf Ihre Beziehung auswirken

Das Alter hat jedoch nichts damit zu tun, ob man fremdgeht oder nicht, wie eine Studie vom Erotik-Portal „Lovepoint.de“ zeigt. 2592 Mitglieder beantworteten die Frage, aus welchen Gründen man fremdgeht. Das Ergebnis: 56 Prozent der Männer und 32 Prozent der Frauen finden einen Seitensprung okay, wenn der Partner Sex verweigert und ständig keine Lust hat. 33 Prozent der Frauen haben einen One-Night-Stand, wenn der Partner ihnen nicht mehr genügend Aufmerksamkeit schenkt. Bei Männern ist das nur zu sieben Prozent der Fall. Doch auch Langeweile sorgt bei 15 Prozent der Frauen und 20 Prozent der Männer für einen Seitensprung.

>> Keine reine Männersache! Warum Frauen nach Affären suchen

Wissenschaftlich erwiesen

Interessant ist, dass Wissenschaftler herausgefunden haben, dass ein Gen für One-Night-Stands verantwortlich ist! Der Dopamin-Rezeptor D4 (DRD4) soll Schuld an untreuem Verhalten sein. Die Forscher der State University of New York befragten 2013 181 junge Menschen nach ihrem Sexleben. Die Ergebnisse verglichen sie mit dem DRD4-Haushalt der Probanden. Menschen mit einem hohen Dopamin-Level gehen demnach öfter Risiken in der Liebe ein. Die Wissenschaftler sind sich außerdem einig, dass Menschen mit psychischem Stress eher One-Night-Stands haben.

>> Diese Vor- und Nachteile kann Fremdgehen haben

Pro und Contra

Wer ein sexuelles Abenteuer mit einem Fremden will und kein schlechtes Gewissen bekommt, für den ist ein One-Night-Stand durchaus prickelnd und spannend. Frauen sollten sich allerdings im Klaren darüber sein, dass sie bei unverbindlichem Sex seltener zum Orgasmus kommen, wie eine Studie der Indiana Universität belegt.

Der Grund: Männer kümmern sich eher um ihre eigenen Bedürfnisse und Frauen können ihre aus Scham nicht zum Ausdruck bringen. Nicht selten fühlen sich Frauen danach benutzt. „Sex und Tschüss“ ist eben nicht jedermanns Sache!

>> 12 Anzeichen, dass Männer fremdgehen

Als Single ist diese Erfahrung jedoch nicht so bedeutungsvoll, wie in einer Beziehung. Wer aus Langeweile oder Frust das kurze sexuelle Abenteuer sucht, muss sich im Klaren über mögliche Konsequenzen sein. Erstens stimmt etwas in der Beziehung nicht. Zweitens könnte das schlechte Gewissen einen plagen. Wer dann mit der Sprache herausrückt, riskiert einen Bruch in der Beziehung – oder sogar eine Trennung. Ob ein One-Night-Stand das Wert ist, muss jeder selbst entscheiden...

>> Fremdgehen zerstört die Liebe

Mehr zu den Themen Vagina und Kamasutra

Seite

Kommentare

Kommentare einblenden