07.04.2016

Orientalische Liebeslehre Kamasutra Vorspiel: Ananga Ranga

Von

Foto: © iStock/ teksomolika

Kamasutra mit seinen vielen Stellungen und Positionen ist fast allen bekannt. Aber die Befriedigung und der Genuss im Bett kommt nicht nur durch den Akt an sich.

Das Vorspiel und die Verlockung im Sexleben eines Paares ist wichtig, um keine Langeweile aufkommen zu lassen und auf den eigentlichen Höhepunkt zusteuern zu können. Ananga Ranga ist ein Buch mit 10 Kapiteln, das sich genau damit beschäftigt. Der Autor Kalyanmalla verfasste dieses Werk, um zu zeigen, dass ein Mann auch mit nur einer Frau genauso viel Spaß und Vergnügen haben kann, wie mit 32 Frauen. Dafür bedarf es aber einem gewissen Verständnis für die Frau und ein paar gekonnter Techniken.

Das Buch – orientalische Liebeslehre

Ananga Ranga, auf deutsch so viel wie "Bühne der Liebe", wurde im 15. oder 16. Jahrhundert nach Christus von Kalyanmalla verfasst. Es ist ein Teil des Ratirahasya, ein weiteres Buch neben demKamasutra aus Indien über die Geheimnisse der Liebe.

Kalyanamalla wollte mit dem Buch dahingehend aufklären, dass ein Mann auch Spaß und Vergnügen mit nur einer Frau haben kann, ohne dass es zu Langeweile kommt. Dazu Bedarf es lediglich die Förderung des sexuellen Vergnügens, um die Liebe zu erhalten und die Lust im Bett zu erhalten.

Die Anleitung dazu enthält zum einen die Einordnung der Frauen in vier Klassen und wie sich die Leidenschaften der Frauen unterscheiden und wie diese befriedigt werden können. Vordergründig geht es in den Schriften um das Verständnis und das Vorspiel und die Verlockung im sexuellen Bereich.

5 Stellungen aus dem Ananga Ranga

Natürlich wird auch in diesem Werk sich mit äußerlichen und innerlichen Vergnügen befasst. Ein paar Stellungen für mehr Abwechslungen und Bett wollen wir Ihnen nicht vorenthalten:

1. Das Rad des Kama

Bei dieser Stellung sitzt die Frau rittlings auf dem Partner, welcher ebenfalls sitzt. Durch das ausstrecken der Beine von beiden Partnern, wird ein „X“ geformt, welche damit als Speichen des „Rad des Kama“ fungieren. Laut der Schrift, ist diese Stellung besonders bei „Lüstlingen“ beliebt.

Vorteil:

Durch das Gegenübersitzen in dieser Stellung, wird diese sehr intim. Mann und Frau können sich leicht streicheln, küssen und umarmen.

2. Die Lotusstellung

Bei dieser ebenfalls sitzenden Position sind diesmal die Beine des Mannes in der Lotusstellung angewinkelt (gekreuzte Beine). Die Frau sitzt wieder rittlings auf Ihm und hat die Beine ausgetreckt.

Vorteil:

Hier ist maximaler Oberkörperkontakt möglich und beide Partner haben die Möglichkeit, die Klitoris leicht zu erreichen, da mehr Bewegungsfreiheit entsteht.

Hinweis:

Die Stellung erfordert akrobatisches Geschickt des Mannes, denn es ist nicht ganz leicht, in der Lotusstellung länger zu verharren.

3. Die vollendete Position

Im Gegensatz zum „Rad des Kama“ oder der „Lotusstellung“ hebt die Frau hier ein Bein an und beugt das andere. Er sitzt wieder im Schneidersitz.

Vorteil:

Diese Stellung ist besonders geeignet, um den Koitus fortzusetzen, wenn einer oder beide Partner bereits einen Orgasmus hatten. Vor allem dann, wenn voran eine der schwierigeren Positionen eingenommen wurde.

Tipp:

Das Variieren der Höhe des Beines der Frau, sowie das abwechselnde Postionierung der Beine führt zu einer erhöhten Reibung und dann Stimulation des Penis.

4. Der orgasmische Rollentausch

Bei dieser Stellung kann die Frau zu einem Orgasmus kommen, ohne dass sich der Mann großartig anstrengen muss. Dabei hockt sich die Frau auf den Penis des Mannes und bewegt sich mahlend sowohl auf und ab wie auch seitwärts. Der Mann liegt dabei auf ausgestreckt auf dem Rücken.

Vorteil:

Diese Stellung bietet sich besonders an, wenn der Mann bereits einen Orgasmus hatte und etwas ermattet ist.

5. Das schwebende Erheben

Bei dieser Position hat die Frau den dominanten Part inne. Der Mann liegt auf dem Rücken und die Frau sitzt mit gekreuzten Beinen auf den Oberschenkel des Mannes. Durch die dadurch nach vorne gekippte Vagina, wird der G-Punkt stimuliert.

Vorteil:

Dadurch, dass die Frau oben ist, hat der Mann die Hände frei, um sie überall zu berühren und zu liebkosen.

Mehr zum Thema Kamasutra

Mehr Informationen zum Thema orientalische Liebeslehre finden Sie hier:

Kamasutra-Test: 7 Schritte zur passenden Stellung für Sie

100 prickelnde Kamasutra-Stellungen

Neues Liebesglück erleben: 19 Kamasutra-Stellungen für Anfänger

Mehr zum Thema Vagina

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen