01.06.2017

Partnersuche im Internet Tipps fürs Online-Dating – so angeln Sie sich Mr. Right!

Das Internet bietet mittlerweile viele Möglichkeiten zur Partnersuche.

Foto: iStock

Das Internet bietet mittlerweile viele Möglichkeiten zur Partnersuche.

Im 21. Jahrhundert lernt man niemanden mehr beim Bäcker kennen. Online-Dating heißt das Zauberwort. Wie? Mit diesen fünf Tipps klappt es mit der Liebe im Internet.

Heutzutage einen vernünftigen, liebevollen, ehrlichen, witzigen und treuen Mann kennenzulernen, ist gar nicht so einfach. Wenn man kein Teenager mehr ist, sind die „Guten“ nämlich schon längst vergeben. Damit man im Supermarkt nicht zufällig den Ehemann einer wütenden Frau anflirtet, bietet sich das Internet sehr gut an, um Kontakte zu knüpfen und interessante Männer kennenzulernen. Das Gute: Auf Online-Dating-Plattformen tummeln sich ausschließlich Gleichgesinnte. Will heißen: Auch die Männer sind auf Partnersuche!

Damit es mit Mr. Right auch klappt, verraten wir fünf Tipps, die dem Single-Dasein ein Ende setzen.

1. Was suchen Sie?

Bevor Sie sich auf Partnersuche begeben, ist es erst einmal wichtig, dass Sie wissen, wer Sie selbst sind und was Sie suchen. Was macht Sie glücklich, welche Erwartungen haben Sie an einen Partner? Ihr Beziehungswunsch sollten Sie klar formulieren können, dann fällt die Partnersuche auch etwas leichter.

>> Dieser Typ Mann passt zu Ihrem Sternzeichen

Der nächste Schritt auf dem Weg zum Liebes-Glück ist die Suche nach einem geeigneten Dating-Portal. Bevor man also zur Tat schreitet, sollte man sich darüber im Klaren sein, wie man sich seinen Partner vorstellt und welche Kriterien er erfüllen sollte. Nicht jede Single-Börse zieht die gleiche Klientel an!

>> Test: Auf welchen Typ Mann stehen Sie?

2. Die richtige Portal-Wahl

Es gibt wesentliche Unterschiede zwischen Singlebörsen und Partnervermittlungen. Letztere basieren in der Regel auf einen umfangreichen Persönlichkeitstest in Form eines Fragebogens kurz nach Ihrer Anmeldung. Aus Ihren Antworten rund um Sie selbst und Ihre Vorlieben wird dann ein Persönlichkeitsprofil erstellt, auf dessen Grundlage dann durch den Anbieter potentielle Partner vorgeschlagen werden. Bei Singlebörsen übernehmen Sie diese Suche. Sie arbeiten mit Filterfunktionen, um die vorgeschlagenen möglichen Partner einzugrenzen. Das kann ein ziemlich langer und überwältigender Prozess sein.

>> Michael Nast: "Frauen suchen nicht den Partner fürs Leben"

Singlebörsen haben oft den Ruf, eher eine Flirtbörse zu sein; Partnervermittlungen, die zumeist mit mehr Kosten einhergehen, stehen für die Suche nach einer festen und vor allem längerfristigen Beziehung.

Bei vielen, vor allem namenhaften, Dating-Portalen muss, um Kontakt mit anderen Single-Mitgliedern aufnehmen zu können, ein kostenpflichtiger Premium-Vertrag abgeschlossen werden.

>> So kann sich ein Flotter Dreier auf Ihre Beziehung auswirken

3. Das Profil als Aushängeschild

Das Profil ist das digitale Aushängeschild ihrer Persönlichkeit. Demnach sollte es pfleglich behandelt werden, aussagekräftig, interessant und vor allem vollständig sein. Ein Profilfoto ist bei der Partnersuche wichtig, denn Profile ohne Bild werden nicht so häufig aufgerufen als Profile mit Bild. Hobby-Aufzählungen wie „lesen, backen, Kino und reisen“ sind langweilig. Wenn man hingegen den letzten gesehenen Film beschreibt und verrät, was einem gefallen hat oder was nicht, entsteht sofort ein besserer Eindruck.

Generell gilt: Stärken hervorheben, Schwächen charmant verpacken. Auch bei Fotos! Lügen sind Tabu. Kinder sollten zum Beispiel nicht verschwiegen werden.

4. Kommunikation ist alles

Frauen wollen erobert werden und Männer wollen jagen. In der Online-Welt kann dieses ungeschriebene Gesetz jedoch getrost über Bord geworfen werfen. Heißt: Wenn man einen interessanten Mann ausfindig gemacht hat, dann ran an den Speck! Er wird sich sicher freuen, einmal nicht den ersten Schritt machen zu müssen. Und wer wird nicht gern angeflirtet?! Natürlich können Sie auch mehreren Männern gleichzeitig schreiben, dadurch wächst auch Ihre Online-Dating-Erfahrung – wahllos verschickte Standard-Mails an verschiedene Männer sollten allerdings vermieden werden. Fällt auf und kommt alles andere als gut an.

5. Das erste Date

Hat sich endlich ein Traumprinz-Kandidat aufgetan, sollte man bis zum ersten Treffen nicht zu viel Zeit verstreichen lassen. Schreiben kann man nämlich viel. Ein kurzes, unkompliziertes erstes Date kann bei der Einschätzung des unbekannten Online-Dates helfen. Von Angesicht zu Angesicht spürt man jedoch nicht nur die Schmetterlinge besser im Bauch, man weiß auch sofort, ob es funkt oder eben nicht. Hierbei gilt: authentisch sein und nicht zu „aufgedonnert“, eine gute Balance zwischen Reden und Zuhören und sich auf das Blind-Date einlassen. Egal wie es ausgeht.

>> Die zehn besten Orte für ein erstes Kennenlernen

6. Optimistisch sein

Körbe gehören zum Dating einfach dazu, gleiches gilt auch beim Online-Dating. Auch wenn Sie ein Date enttäuscht haben sollte: Grübeln Sie nicht zu lange, lernen Sie aus der Erfahrung und seien Sie optimistisch: Ihr Traumprinz wartet auf Sie und Sie werden ihn auch finden. Mal dauert es etwas eben länger. Positiv eingestellte Menschen kommen in der Regel bei anderen auch gut an!

>> Mehr Erfolg mit neuem Ich-Bewusstsein

7. Abmelden bitte

Hat’s geklappt? Herzlichen Glückwunsch! Dann sollte für das perfekte Liebes-Glück jetzt nur noch die Abmeldung bei der Singlebörse folgen.

>> Das tun glückliche Paare - jeden Tag

Unglücklich verliebt statt Wolke Sieben? Ganz egal, ob unglücklich verliebt in einer Beziehung oder Startschwierigkeiten mit dem neuen Schwarm: Unser Test verrät, wie Sie dem Liebeskummer den Garaus machen.

Seite

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen