Aktualisiert: 11.07.2021 - 22:03

Single 50+? So klappt's mit dem Sommer-Flirt!

Von Redaktion

Von wegen geht nicht mehr: Aus dem Alter für einen Sommer-Flirt ist man nie raus!

Foto: Getty Images / LaraBelova

Von wegen geht nicht mehr: Aus dem Alter für einen Sommer-Flirt ist man nie raus!

Flirten kennt keine Altersbegrenzung! Viele ab 50+ tun sich dennoch schwer damit, zumal dann, wenn sie schon lange Single sind. Wie es mit dem Sommer-Flirt was werden kann, erklärt eine Psychologin.

"Aus dem Alter bin ich raus", "Ich finde sowieso keinen mehr", "Daten ist was für Teenies", "Romantik brauch ich nicht": keine Chance mehr auf einen Sommer-Flirt mit 50+? Alles falsch! – sagt die Berliner Psychologin Susanne Gastdorf und erklärt, wie die Schmetterlinge jetzt wieder fliegen lernen.

Mit 50+ zum Sommer-Flirt: Nicht länger aufschieben

"Wenn ich erst mal fünf Kilo abgenommen habe ", "Wenn das Wetter besser wird ", "Wenn das Wohnzimmer renoviert ist ", "Wenn ich in den Urlaub fahre " Es gibt tausend Gründe, das Flirt-Projekt zu verschieben und es sich trotz Sonnenschein und Sommer- Laune weiter allein auf dem Sofa gemütlich zu machen.

Das Problem: Das Glück wartet ganz bestimmt woanders, und wirklich spannend ist diese kleine Komfortzone auf Dauer leider nicht. Warum bleiben so viele trotzdem dort? Weil sie einfach aus der Übung gekommen sind, Mut und Zuversicht schwächeln, Ideen für den Anfang fehlen. Aber das lässt sich ändern!

Pluspunkte sammeln

Zum erfolgreichen Flirten gehört, dass man seine Stärken kennt und auch aus seinen Wünschen kein Geheimnis macht. Üben Sie mit Ihren besten Freundinnen und Freunden. Erzählen Sie von Ihrem Plan (nein, das ist nicht peinlich!). Fragen Sie ganz offen: "Was sind meine Pluspunkte?" Spinnen Sie gemeinsam ein bisschen rum. Malen Sie sich aus, wie der ideale Partner wäre. Sprechen Sie aus, was Ihnen gefällt und was überhaupt nicht. So passt die Aktion "Sommer-Flirt" immer besser zu Ihrer aktuellen Situation und rückt allein dadurch in greifbare Nähe. Diese Typen sind kein Traum, es gibt sie, man muss nur die Augen offen halten!

Nicht verkleiden

Weiter geht's mit der konkreten Vorbereitung. Dabei steht die Frage "Was ziehe ich an?" ganz oben auf der Liste. Mal ein knappes Stretch-Shirt, dann wieder ein riesiges Oversized-Hemd, mal megakurze Shorts, dann wieder Maxi-Röcke Diese modische Achterbahn-Fahrt macht man, wenn man selbst noch nicht so genau weiß, wo die Reise hingeht und was wirklich zu einem passt. Aber das ist der Vorteil 50+: Sie wissen es. Borgen Sie sich also nicht das umwerfende Top von der Freundin (in dem Sie sich vermutlich nicht besonders wohlfühlen werden).

Bleiben Sie bei Ihren Sachen. Testen Sie sich durch Ihren Kleiderschrank. Flirten Sie mit sich selbst im Spiegel. Was fällt ein bisschen auf und sieht richtig gut aus? Sie finden nichts? Gehen Sie shoppen! Kaufen Sie, was Sie wirklich überzeugt. Unabhängig vom Flirt-Plan ist das sowieso eine gute Idee und wird höchste Zeit. Tragen Sie ab jetzt möglichst immer "Ich gefalle mir"-Outfits und lassen Sie die "Ich verstecke mich"-Teile in der Schublade.

Es kann losgehen

Wo ist der beste Ort zum Flirten? Überall! Von Supermarkt über die Busfahrt bis hin zu Eiscafé oder Biergarten – es kommt vor allem auf Ihre Einstellung an. Egal, wo Sie sind: Nehmen Sie die Kopfhörer aus den Ohren, hören Sie hin und gucken Sie nicht weg. Wenn Ihnen jemand sympathisch ist, strahlen und sprechen Sie ihn an. "In welchem Regal haben Sie diese Chips gefunden?", "Seltsam leer/voll heute der Bus", "Darf ich den Stuhl nehmen?" Tatsächlich kann aus solchen spontanen, mutigen Erst-Kontakten die Liebe fürs Leben werden. Muss aber nicht! Sie kommen auf jeden Fall in Übung, der Flirt-Modus wird immer selbstverständlicher und genau das erhöht die Schmetterlings-Chancen immens.

Achtung, Männer ticken ein bisschen anders

Damit Sie erste (schüchterne) Signale nicht übersehen, schauen Sie mal auf diese Statistik:

Wie machen Sie deutlich, dass Sie an einem Flirt interessiert sind?

 

Frauen

Männer

Ich lächle ihn/sie offen und freundlich an 42  % 29  %
Ich suche Blickkontakt 30 % 28 %
Ich mache ein unverhofftes Kompliment 5 % 16 %
Ich mache einen Witz oder eine lustige Bemerkung 9 % 12 %
Ich flirte ihn/sie offensiv an, z.B. mit einer neckischen Bemerkung 5 % 5 %
Ich suche Körperkontakt, berühre zufällig Arm oder Rücken 4 % 5 %
Ich lasse mich erobern, zeige ihm/ihr die kalte Schulter 3 % 2 %
Ich kommentiere seine/ihre Bilder auf Social Media 1 % 2 %
Ich setze auf verspielte Gesten, zwirbel an einer Haarsträhne, wuschel mir durchs Haar 1 % 1 %

Quelle: Statista Research

Online funkt's auch

Wenn Ihnen die Idee, auf dem Sofa sitzen zu bleiben, immer noch am besten gefällt (schade!), nutzen Sie die sozialen Netzwerke und die Möglichkeit des Online-Flirts. Hier steigern drei einfache Tipps Ihre Chancen:

  • Keine Gruppenbilder

Ein lustiges Foto vom letzten Mädels-Treff? Auch wenn Sie sich darauf besonders gut gefallen, Gruppenbilder sind keine gute Idee. Sie verwirren (Um wen geht es? Worauf soll ich mich konzentrieren?) und zeigen vor allem: "Nicht genug Selbstbewusstsein für den Solo-Auftritt".

  • Richtige Farb-Wahl

Was kommt beim Online-Flirt optisch besonders gut an? Das haben amerikanische Farb-Psychologen untersucht. Männer reagieren tatsächlich am schnellsten auf Rot, gefolgt von Blau, Grün, Lila und Schwarz. Frauen finden Grau-Töne, Schwarz, Blau, Grün und Weiß attraktiv. Gelb und Braun mögen beide eher nicht. Als Trick empfehlen Foto-Profis: Rot muss man nicht unbedingt anziehen, aber etwas Rotes im Hintergrund platzieren.

  • Ehrlich sein

Posten Sie nichts, nur weil es sich gut anhört oder weil Sie glauben, "so sollte ich sein". Auch kleine Schummeleien locken garantiert die Falschen an. Verraten Sie lieber ein paar ehrliche Details, die auch möglichst viel Stoff fürs fröhliche Chatten liefern. Zum Beispiel so: "Ich gehe supergern ins Kino und bin ein wandelndes Film-Lexikon. Nach einem Koch-Kurs in Italien kriege ich eine ziemlich sensationelle Bolognese hin und stoße gern mit Chianti an. Ein Marathon ist nicht so meins, aber lange Spaziergänge, die liebe ich absolut."

Hat es mit dem Flirten geklappt? Und es kommt zu einem ersten Treffen? Wie furchtbar, wenn sich das Gegenüber völlig daneben benimmt... Das sind laut einer Umfrage die peinlichsten No-Gos beim Dating.

Bei einer Single-Umfrage kam übrigens heraus, warum Frauen alleine sind – und warum Männer. Das hat nämlich unterschiedliche Ursachen.

Nicht jeder Single hat die Möglichkeit, einen der Edeka-Märkte zu besuchen, um eine neue Liebe zu finden. Wie es trotzdem was werden kann? So klappt's mit dem Dating – auch in Corona-Zeiten!

Die wichtigsten Tipps fürs Online-Dating
Die wichtigsten Tipps fürs Online-Dating

Wir haben noch mehr Tipps dazu: Worauf Sie beim Online-Dating achten sollten, verrät eine Expertin.

Weitere Studien und Umfragen, Geschichten und Informationen zum Zusammenleben finden Sie auf unserer Themenseite Beziehungstipps.

Liebe & Sex

Liebe & Sex

Alle Videos zum Thema Liebe, Sex und Partnerschaft.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe