Aktualisiert: 08.06.2021 - 21:28

160.000 Stück! Olympia: Warum Kondome verteilt werden, die nicht benutzt werden sollen

Bald geht's los: Die Olympischen Spiele in Tokio starten. Wussten Sie, dass im athletischen Dorf 160.000 Kondome verteilt werden. Die aber nicht benutzt werden sollen...?

Foto: IMAGO / ZUMA Wire

Bald geht's los: Die Olympischen Spiele in Tokio starten. Wussten Sie, dass im athletischen Dorf 160.000 Kondome verteilt werden. Die aber nicht benutzt werden sollen...?

Während der Olympischen Spiele in Tokio, die wohl bald starten, werden 160.000 Kondome im athletischen Dorf verteilt. Benutzt werden sollen sie aber nicht...

Höchstleistung, Training bis zur Erschöpfung, Olympische Spiele – und jede Menge Gratiskondome. Ein Schelm, wer Böses dabei denkt. Dabei sollen die Verhüterlis gar nicht zum Einsatz kommen, wie das Organisationskomitee in Japan verlauten lässt. Häää? Sie verstehen gar nix? Wir erklären's Ihnen.

Gratiskondome während der Olympischen Spiele – die nicht benutzt werden sollen...

Nur noch eineinhalb Monate, bis die Olympischen Sommerspiele in Tokio beginnen! Zumindest die Planung sieht vor, dass sie vom 23. Juli bis 8. August stattfinden. Wegen der Corona-Pandemie ist die Sport-Großveranstaltung bereits um ein ganzes Jahr verschoben worden. Doch noch einmal wollen die Verantwortlichen Olympia nicht umplanen.

Verständlich ist das allemal: Was für ein ungeheurer logistischer Aufwand hinter einem solchen Event steckt, kann man sich im Ansatz vorstellen. Schließlich geht es nicht nur um Sportstätten und Unterkünfte, kulinarische und medizinische Versorgung, sondern auch noch um so viel Kleinigkeiten, die geplant werden wollen. Zum Beispiel auch die Herstellung und Verteilung von Giveaways wie etwa Kondome. Immerhin treffen bei den Olympischen Spielen eine ganze Menge durchtrainierter junger Menschen aufeinander, alleine und fern der Heimat...

Doch Corona war nicht nur verantwortlich dafür, dass die Olympischen Spiele im japanischen Tokio nicht 2020, sondern erst 2021 stattfinden – wenn alles glattläuft. Wegen der Pandemie gibt es ein ganzes Regelwerk für alle, die an dem riesigen Sport-Event beteiligt sind. So sollen die SportlerInnen den gebührenden Abstand zueinander halten und überhaupt soziale Kontakte nach Möglichkeit vermeiden. Wie der Focus berichtet, bitten die VeranstalterInnen darum, die 160.000 zur Verfügung stehenden Kondome, die im AthletInnendorf verteilt werden, nicht während der Spiele zu benutzen, sondern sie stattdessen anschließend einfach mit nach Hause zu nehmen.

Kondome bei Olympia: Tradition seit mehr als 30 Jahren

Warum werden überhaupt Kondome bei Olympia verteilt? Dieser Usus ist mittlerweile schon Tradition. 1988 hat das Komitee damit begonnen: Bei den Olympischen Spielen in Seoul waren erstmals Gratis-Kondome an die AthletInnen verteilt worden. Damals kam das Schreckgespenst AIDS auf, der Verbreitung von HIV wollte man neben der Verhütung auch gleich noch vorbeugen.

Der Tradition folgend, hatte das Organisationskomitee in Tokio schon vor Monaten das Kondom-Programm aufgelegt, laut Focus kurz darauf aber Richtlinien über 33 Seiten veröffentlicht, die – Corona geschuldet – diesmal einzuhalten seien. Darunter auch die Minimierung sozialer Kontakte und allem, was, nun ja, da dazugehört. Vermutlich waren die Präservative da schon längst hergestellt und ausgeliefert. Warum sie jetzt noch verteilt werden, wenn sie nicht benutzt werden sollen? Nun ja, zum Wegwerfen sind sie vielleicht zu schade...

Übrigens: Wie das Olympische Komitee mitteilte, werden rund 11.000 AthletInnen erwartet – das macht dann bei 160.000 verteilten Kondomen pro Kopf rund 14 Stück, die vorgesehen waren. Ganz schön sportlich...

Wer die Präservative also lieber mit nach Hause nimmt, sollte sie nicht irgendwo in einer Schublade vergessen. Achtung: Das beeinflusst die Haltbarkeit von Kondomen. Welche Kondomgröße ist eigentlich die richtige? So finden Sie das passende Präservativ. Wussten Sie schon, auf welche Sextoys die Deutschen in Zeiten von Corona besonders abfahren?

Weitere interessante Artikel finden Sie auf unserer Themenseite Sex-Wissen.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe