Aktualisiert: 15.04.2021 - 19:02

Zoff in der Beziehung Umfrage: Wie oft und weshalb Paare streiten

Steit kommt in den besten Beziehungen vor. Aber was sind die häufigsten Gründe? Wie häufig wird gestritten? Und auf welche Art? Eine Umfrage gibt Aufschluss.

Foto: Shutterstock / George Rudy

Steit kommt in den besten Beziehungen vor. Aber was sind die häufigsten Gründe? Wie häufig wird gestritten? Und auf welche Art? Eine Umfrage gibt Aufschluss.

Gestritten wird in einer Beziehung immer wieder. Das wissen wir. Aber wie oft eigentlich? In welcher Form? Und vor allem: worüber? Das wurde jetzt in einer aktuellen Umfrage ermittelt.

Keine Beziehung ohne Streit: Das wissen wir längst. Auch, dass es jeder Partnerschaft gut tut, sich auch mal in die Haare zu kriegen – so lange die Reibereien nicht eskalieren und Überhand nehmen. Aber worüber streiten Paare am meisten? Und wie? Eine Umfrage zu genau diesem Thema kam jetzt heraus. Interessant, was dabei alles zutage gefördert wird...

Umfrage: Wenn Paare streiten – das sind die Gründe

Zunächst einmal: Ist es tatsächlich die Mehrheit der Paare, die sich regelmäßig zoffen? Ja, ist es – das ist eines von vielen Ergebnissen einer aktuellen Umfrage, die von der Online-Partnervermittlung Parship in Auftrag gegeben wurde. Dafür wurden 1.031 Personen zwischen 18 und 69 Jahren befragt – 706 von ihnen leben in einer Beziehung.

Bei 63 Prozent, also fast zwei Dritteln, der deutschen Paare kommt es mindestens einmal im Monat zum Streit. 14 Prozent der Befragten kriegen sich sogar einmal pro Woche in die Haare – dafür gaben aber 25 Prozent an, sich nur mehrmals im Jahr zu zoffen.

Und worüber wird gestritten? Das sind die häufigsten Gründe:

  • Haushalt allgemein: 35 Prozent
  • Unterschiedliche Auffassungen von Sauberkeit und Ordnung: 21 Prozent
  • Aufgabenteilung im Haushalt ebenso wie Freizeit ganz allgemein: 20 Prozent
  • Geld und Ausgaben allgemein: 19 Prozent
  • Es gibt häufig keinen konkreten Grund, der Streit resultiert aus schlechter Stimmung gleichauf mit Medienzeit allgemein: 18 Prozent
  • Familie und Freunde: 16 Prozent
  • Geldfragen und Eifersucht gleichrangig mit 13 Prozent
  • Zu viel Zeit am Smartphone, Eltern oder Schwiegereltern und Kindererziehung jeweils mit 12 Prozent

Es ist also immer wieder der Haushalt, der Paaren zu schaffen macht. Eine Studie hat sich neulich damit beschäftigt, ob Männer in Beziehungen mittlerweile mehr im Haushalt mithelfen als früher.

Zoff zu Hause: Wie wird gestritten?

Im Eifer des Gefechts nachgeben? Können offensichtlich die wenigsten: 73 Prozent der Befragten gaben an, sich zu rechtfertigen und den eigenen Standpunkt zu verteidigen. Gleichzeitig gaben 72 Prozent an, die Situation in Ruhe klären zu wollen. Immerhin: Den guten Willen scheint es oft zu geben. Auch eine gute Strategie: Eine Pause einlegen und weiterreden, wenn sich die Wogen geglättet haben. Das gaben 39 Prozent an.

Schnell nachgeben und sich entschuldigen, des lieben Friedens willen: Dazu bekennen sich immerhin 27 Prozent. Knapp ein Fünftel, nämlich 19 Prozent, knallen allerdings wutschnaubend die Tür zu, wenn sie den Raum im Streit verlassen.

Handfester Ärger bei Ihnen und Ihrem Partner, der zu eskalieren droht? Welcher Satz dann meistens helfen kann – und warum der Streit soweit kommen musste, erklärt ein Experte.

Das sagt der Experte zu der Studie

"Alle Paare streiten, auch die glücklichen", so Paartherapeut und Parship-Berater Eric Hegmann zu den Ergebnissen der Umfrage. "Es geht fast nie um Sachthemen, sondern um die drunterliegenden Emotionen wie Enttäuschung, Verlustangst, Ärger über ungerechte Behandlung."

Bei einem Konflikt sei es eben so, dass zwei unterschiedliche Bedürfnisse zum gleichen Zeitpunkt aufeinandertreffen: "Paare, die verstehen, dass sich manche Konflikte deshalb auch nicht lösen lassen, können lernen, mit diesen Unterschieden umzugehen und sich und ihre Liebe nicht an ihnen abzuarbeiten", so der Tipp des Beziehungsexperten zur Streitkultur.

➔ Mehr Infos zu unserem Experten Eric Hegmann finden Sie hier.

Hatten Sie auch schon Beziehungsstreit wegen Corona? Und war daran wirklich die andere Meinung des Partners schuld?

Bei einem Streit mit dem Partner können diese sechs Strategien helfen, ihn zu beenden.

Eine Studie hat untersucht, worauf es in der Partnerschaft wirklich ankommt. Lesen Sie auch, woran die meisten Beziehungen scheitern.

Weitere interessante Artikel rund um die Partnerschaft finden Sie auf unserer Themenseite Beziehungstipps.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe