Aktualisiert: 09.03.2021 - 16:39

Laut einer aktuellen Studie Übernehmen Männer in Beziehungen mehr Aufgaben im Haushalt als früher?

Wunsch oder Wirklichkeit? Ob Männer tatsächlich mehr Aufgaben im Haushalt als früher übernehmen, zeigt eine aktuelle Studie.

Foto: Getty Images / Richard Drury

Wunsch oder Wirklichkeit? Ob Männer tatsächlich mehr Aufgaben im Haushalt als früher übernehmen, zeigt eine aktuelle Studie.

Früher war die Aufteilung klar: Frauen schmeißen den Haushalt, Männer gehen arbeiten. Und heute? Helfen Männer mittlerweile mehr im Haushalt mit? Damit hat sich eine Studie beschäftigt.

"Das bisschen Haushalt macht sich von allein, sagt mein Mann" – noch im Jahr 1977 trällerte Johanna von Koczian fröhlich diesen großen Hit, bei dem die meisten, Männer wie Frauen, milde vor sich hingelächelt haben dürften. Ja, so war das damals, als die Zuordnung von männlichem und weiblichem Geschlecht in der Gesellschaft noch so wunderbar einfach – und eindeutig war... Mittlerweile hat sich das glücklicherweise geändert – oder? Lesen Sie mal, was eine aktuelle Studie zu der Frage herausgefunden hat, ob Männer in Beziehungen bei der Hausarbeit mehr helfen als früher.

Studie: Helfen Männer in Beziehungen bei der Hausarbeit?

In einer aktuellen Umfrage von Elitepartner geht es um die Aufgabenteilung in Beziehungen. Bei der laut der Online-Partnervermittlung bevölkerungsrepräsentativen Studie sind das die Ergebnisse zum Stichpunkt klassische Hausarbeit:

  • Kochen, Einkaufen und Essensplanung: 56 Prozent der Frauen geben an, sich in ihrer Beziehung so gut wie allein darum zu kümmern. 38 Prozent finden, dass der Partner genauso viel dazu beiträgt.
  • Wäsche waschen, Aufräumen und Putzen: 65 Prozent der Frauen gehen diesen Arbeiten überwiegend alleine nach. 31 Prozent von ihnen attestieren dem Partner, dass er ebenso viel macht wie sie selbst.

Männer finden, dass sie sich mehr einbringen...

Was sagen die Männer dazu? Die haben eine etwas andere Sichtweise auf die Dinge...

  • Gut die Hälfte der Männer, nämlich 51 Prozent, sieht die Arbeit im Bereich Kochen, Einkaufen und Essen gleichberechtigt verteilt.
  • Was das Waschen, Aufräumen und Putzen angeht, sind immer noch 40 Prozent der Meinung, sie leisten genauso viel wie ihre Partnerin.
  • 24 Prozent, also rund ein Viertel der liierten Männer, sagen, sie machen sogar mehr in Sachen Kochen, Einkaufen und Essensplanung – bestätigen tun das allerdings nur sieben Prozent der Frauen...

Wie kommt es zu dieser Diskrepanz? Elitepartner-Psychologin Lisa Fischbach erklärt es so: "Die abweichende Wahrnehmung des eigenen Engagements im Haushalt liegt in der persönlichen Bewertung begründet – für Männer sind Haushalt und Ordnung weniger rollenkonforme Aufgaben, die sie daher bewusster als Extra-Leistung empfinden und weniger als selbstverständlich."

Kinder, Elternpflege, Kontakte, Freizeit: So ist die Verteilung

Über die leidigen Haushaltsprobleme hinaus wollte Elitepartner auch wissen, wie Frauen und Männer sich die Arbeit in sozialen Bereichen der Beziehung aufteilen. Was Kinderbetreuung, Pflege der Eltern und Kontakt zu Freunden angeht, sieht es immerhin etwas besser aus:

  • 56 Prozent aller befragten Frauen sind der Meinung, dass diese Aufgaben gleich verteilt sind.
  • Gleichberechtigt aufgeteilt: Das finden 69 Prozent der Männer – wieder klafft hier die Wahrnehmung auseinander.
  • Etwa jede vierte Frau, rund 25 Prozent, sieht den Bereich fast vollständig bei sich.
  • Gerade einmal zwölf Prozent der Männer geben an, überwiegend dafür zuständig zu sein.
  • Urlaube, Wochenenden, Abendplanung koordinieren: Das sehen 59 Prozent der Frauen und 67 Prozent der Männer als paritätisch verteilt an. Allerdings: Mehr als jede dritte Frau sieht diese Aufgaben eher bei sich.

Finanzen und Handwerkliches: nach wie vor eher Männersache

Gibt es überhaupt Bereiche im Zusammenleben, die eher dem männlichen Part zufallen? Klar: Handwerkliches wie Reparaturen, Arbeit an Auto oder Fahrrad und Gartenarbeit – auch an dieser Tradition hat sich nicht viel geändert...

  • 70 Prozent der Männer sehen diese Aufgaben überwiegend bei sich.
  • Mehr als die Hälfte der Frauen, nämlich 55 Prozent, geben ihren Partnern dahingehend recht.
  • 33 Prozent, also jede dritte Frau, findet, dass sie in den Bereichen genauso viel leistet wie der Partner – diese Sichtweise teilen allerdings nur 25 Prozent der Männer.
  • Gerade einmal elf Prozent der Frauen sind der Meinung, dass sie Handwerkliches überwiegend alleine bewältigen.

Wie sieht's im Bereich Finanzen aus? Wer kümmert sich um Überweisungen, Steuererklärungen, Haushaltsbuch und Versicherungen?

  • 57 Prozent der Männer sehen sich da überwiegend in der Pflicht – das findet nur jeder dritte Mann (34 Prozent) gleichmäßig verteilt, während 43 Prozent der Frauen dieser Meinung sind.
  • Vier von zehn Frauen finden, dass sie sich selbst überwiegend oder allein um die Finanzen kümmern – was allerdings nur neun Prozent der Männer bestätigen.

Das Fazit dieser Studie? Es ist, wie bei allen Themen rund um Gleichberechtigung, sei es in der Musikbranche, was Sexismus in der Sprache oder das unterschiedliche Gehalt von Männern und Frauen betrifft: Natürlich ist es besser als noch vor Jahren oder gar Jahrzehnten – aber von einer echten Gleichstellung kann noch lange nicht die Rede sein. Das sieht auch Lisa Fischbach so: "Selbst im Jahr 2021 sind wir von einem egalitären Geschlechterrollenverständnis und einer geschlechterunabhängigen Aufgabenteilung einiges entfernt." Es gibt also noch viel zu tun!

Eigentlich schade, denn neben der himmelschreienden Ungerechtigkeit, dass Frauen den Haushalt schmeißen müssen, profitieren Paare auch noch in anderer Hinsicht von mehr Unterstützung durch den Partner: Wer sich den Abwasch teilt, hat mehr Sex – das hat eine Studie belegt. In der Partnerschaft räumen Frauen ja oft die dreckige Wohnung auf, weil Männer den Schmutz angeblich nicht sehen... Lesen Sie mal, ob das stimmt. Weitere Geschichten und Informationen zum Zusammenleben finden Sie auf unserer Themenseite Beziehungstipps.

Liebe & Sex

Liebe & Sex

Alle Videos zum Thema Liebe, Sex und Partnerschaft.

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe