Aktualisiert: 19.11.2020 - 22:17

Schlussfolgerung aus einer Studie Verrät die Schlafposition die Wahrscheinlichkeit einer Trennung?

Von

Sagt die Schlafposition wirklich etwas darüber aus, ob sich ein Paar trennt? Was an dieser These dran ist...

Foto: iStock.com/Pekic

Sagt die Schlafposition wirklich etwas darüber aus, ob sich ein Paar trennt? Was an dieser These dran ist...

Wie wir abends neben unserem Partner einschlummern, soll etwas über das Trennungsrisiko aussagen? Das zumindest ist die Schlussfolgerung aus einer Studie. Welche Schlafpositionen dann besonders anfällig wären – und welche nicht.

Wie schlafen Sie nachts neben Ihrem Partner ein? Rücken an Rücken? In der Löffelchen-Stellung? Die Beine ineinander verschlungen? Das wirkt sich nämlich nicht nur auf die Qualität Ihrer Nachtruhe aus, sondern die Schlafposition verrät auch die Wahrscheinlichkeit einer Trennung – zumindest ist das die Schlussfolgerung eines britisches Unternehmens aus einer Studie zu diesem Thema.

Schlafposition soll verraten, ob Paare sich trennen

Wer kommt auf eine so skurrile These? Ein Matratzenhaus: Das britische Unternehmen "The Dozy Owl" hat rund 10.000 geschiedene Personen zu den Schlafgewohnheiten mit dem bzw. der Ex befragt. Die Kernfrage dabei war die, in welcher Position die beiden überwiegend eingeschlafen sind. Dabei waren Mehrfachantworten möglich.

Paare in diesen Schlafpositionen sind am ehesten gefährdet

Der Studie zufolge sind es drei Positionen, die bei den mittlerweile Geschiedenen am häufigsten vertreten waren – und das Bettenhaus zu der Schlussfolgerung kommen lässt, dass sie demzufolge wohl zur Trennung beigetragen haben:

  • Die weibliche Löffelchenstellung, das heißt: Beide liegen seitlich im Bett, sie umarmt ihn von hinten. 86 Prozent gaben an, häufig in dieser Position eingeschlafen zu sein.
  • Die Beine "umarmen" sich: 82 Prozent der Befragten waren auch oft in dieser Position im Bett gelegen, in der eine Person ihr Bein auf das der anderen legt.
  • Rücken an Rücken liegend, sind 78 Prozent oft eingeschlafen. Immerhin lässt sich dazu sagen, dass die Position tatsächlich wenig Intimität offenbart. Aber ob man die beim Einschlafen immer haben muss...

Paare in diesen Schlafpositionen sind am wenigsten gefährdet

Entsprechend werden die drei Positionen, die am seltensten genannt wurden, dafür herangezogen, um für eine erfolgreiche Partnerschaft zu sprechen. Und das sind diese:

  • Gesicht an Gesicht inklusive Kuscheln: 19 Prozent aller Befragten haben so regelmäßig die Nacht mit dem oder der Ex verbracht. Aber ob das nicht auch anderen Gründen geschuldet ist, dass diese Position eher unattraktiv ist? Stichwort lautes Atmen bzw. Schnarchen...
  • Noch einmal die Formation Rücken an Rücken, allerdings mit Berührung: Diese Position wurde nur von 26 Prozent genannt.
  • Gesicht an Gesicht, allerdings ohne Berührung: So sind 38 Prozent der Befragten regelmäßig eingeschlafen. Und auch hier sei der Hinweis erlaubt: Wer will sich vom Partner schon die ganze Nacht anschnauben lassen...?

Wie aussagekräftig sind die Schlussfolgerungen?

Reichlich vermessen ist es, was "The Dozy Owl" aus den Daten der befragten Personen gestrickt hat. Es ist das eine, die Schlafpositionen einfach als Ranking aufzulisten – zumindest lässt sich daraus ablesen, welche offenbar am weitesten verbreitet sind.

Aber die Ergebnisse so weiterzudrehen und ein Trennungsrisiko daraus ableiten zu wollen, ist doch ziemlich fadenscheinig. Außer vielen weiteren Parameteren fehlt schließlich auch die Gegenbefragung völlig, nämlich, wie viele glückliche Paare in welcher Position einschlafen. Wenn die meisten ebenfalls in der Löffelchen-Stellung einschlafen, sind die Aussagen des Matratzen-Unternehmens quasi hinfällig.

Für Aufmerksamkeit dürfte "The Dozy Owl" damit jedenfalls gesorgt haben – und möglicherweise für einen erhöhten Matratzenverkauf. Ob in der Single- oder Pärchengröße, wäre zu prüfen...

_____________

Was wiederum die Sexstellung über Beziehungen aussagt, lesen Sie hier.

Und wo wir gerade beim Thema Schlafen waren: Lesen Sie mal, weshalb das textilfrei viiiel schöner ist:

Warum man nackt schlafen sollte
Warum man nackt schlafen sollte

Weitere spannende Artikel rund um die Themen Sex und Beziehungen finden Sie hier.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Marke der FUNKE Mediengruppe