15.11.2019

Magische Rituale können helfen... Den Traumprinzen finden: Probieren Sie doch mal Liebeszauber

Von

Wer mit einem magischen Wunschzettel unter dem Kopfkissen schläft, könnte vielleicht schon bald seinem Traumprinzen begegnen.

Foto: iStock [M]

Wer mit einem magischen Wunschzettel unter dem Kopfkissen schläft, könnte vielleicht schon bald seinem Traumprinzen begegnen.

In ihrem neuen Buch erklärt Autorin Julia Heyne, wie Magie im 21. Jahrhundert aussehen kann und wie Sie mit Zauberei den Traumprinzen finden.

In den "Harry Potter“-Bestsellern und deren Verfilmungen war der Liebestrank von besonders großem Interesse. Wie wäre es, wenn Magie bei der Partnersuche helfen könnte, den Traumprinzen zu finden?

In Zeiten von Onlinebanking und Elektroautos könnte man meinen, die Magie hätte es schwer. Wer mal genau hinschaut, merkt schnell, dass uns Magie nach wie vor begleitet: Der Volksmund weiß, dass gegen manche Beschwerden "(k)ein Kraut gewachsen ist“ und der Mondkalender erfreut sich bis heute großer Beliebtheit. Julia Heyne: "Der Einfluss des Mondes hat viel damit zu tun, wie kraftvoll ein Liebeszauber wird, daher sollten bestimmte Rituale in bestimmten Mondphasen durchgeführt werden. So gibt es beispielsweise Zauberrituale, die die volle Mond-Power brauchen. Und wann ist die am stärksten? Klar, an Vollmond …"

Mit Magie den Traumprinzen finden – funktioniert das überhaupt?

Nach dem Erfolg ihres Flirt-Ratgebers "It’s a Match!: So triffst du den Richtigen" schlägt Autorin Julia Heyne ein neues Kapitel in puncto Liebe und Partnerschaft auf. Warum ein Buch über Liebeszauber? Julia Heyne: "Das Schöne an diesem Thema ist, dass es sich mit einem Bereich beschäftigt, der uns wohl allen am Herzen liegt: der Liebe. Und selbst wenn man nicht an Magie und Zauber glaubt, ist dieses Buch eine schöne Möglichkeit, sich mit sich selbst zu beschäftigen und der Sache mit der Magie vielleicht sogar etwas näherzukommen."

Und funktioniert moderne Magie? "Ich beschäftige mich seit einiger Zeit mit Spiritualität und an eine Sache glaube ich ganz fest: an das Gesetz der Anziehung. Sprich, auf welcher Energie wir schwingen und was wir an das Universum aussenden, das kommt zu uns zurück", erklärt Julia Heyne. "Wenn ich nun bei der Ausübung der Rituale meinen Wunsch ganz klar visualisiere und manifestiere, dann sieht das Universum, dass es mir ernst damit ist. Veränderung im Inneren führt Veränderung im Außen herbei."

Das erklärt auch, warum es keine "Magie to go" geben kann: Jedes magische Ritual ist mit einer Schwingung verbunden. Damit sich diese Energie entfalten und schließlich auch wirken kann, müsse man sich Zeit nehmen. Julia Heyne: "In erster Linie bringt mich die Beschäftigung mit dem Thema dazu, mich mit mir, mit meinen Wünschen und Sehnsüchten auseinanderzusetzen. Und mir Zeit dafür zu nehmen, sie zu visualisieren und durch das Ausprobieren der verschiedenen Rituale ganz achtsam bei mir zu bleiben."

Grundausstattung für moderne Hexen

Im Gegensatz zu vergangenen Zeiten landen moderne Hexen heute nicht mehr auf dem Scheiterhaufen. Die Ausstattung ist schnell beschafft. Folgendes sollte unbedingt im "Starterkit" enthalten sein:

  • Mörser und Stößel zum Zerkleinern von Kräutern
  • Räuchergefäß aus Metall oder Ton, das auf einer feuerfesten Unterlage steht
  • verschiedene Gefäße zum Vermischen der Kräuter oder Anmischen der Zaubertränke
  • Kerzen in verschiedenen Farben
  • verschiedene Kristalle
  • Obstessig zum Reinigen von negativen Schwingungen
  • ätherische Öle

Salz gilt als universelles Reinigungsmittel, das von Negativität befreien soll. Holzkohle spielt in vielen Liebeszaubern eine große Rolle, denn es wird häufig etwas auf einer heißen Kohlescheibe verbrannt, um magischen Rauch zu erzeugen. Zwei kleine Zangen verhindern, dass man sich die Finger verbrennt. Ebenso unverzichtbar ist eine feuerfeste Unterlage.

Beim Anrühren von Zaubertränken gilt: Um jemanden in sein Leben zu zaubern, im Uhrzeigersinn rühren, um jemanden zu verbannen, gegen den Uhrzeigersinn.

Mit kleinen Abweichungen hat jedes magische Ritual folgenden Ablauf: Als erstes wird der Ort der Magie gereinigt und alles bereitgestellt, was man für das Ritual braucht. Dann wird ein Liebeskreis gebildet und das Universum um Unterstützung gebeten. Wurde das eigentliche Ritual ausgeführt, bedankt man sich beim Universum und den anderen unterstützenden Mächten und der Liebeskreis wird wieder aufgehoben.

Mit Liebeszauber den zukünftigen Partner finden

Julia Heyne betont: "Magie ist etwas sehr Persönliches und für jeden fühlt sich etwas anderes richtig an." Ihre Sprüche und Rituale versteht sie als Inspiration, die abgewandelt werden dürfen. Außerdem sollte sich jeder seiner Verantwortung bewusst sein, denn in den meisten Fällen bezieht sich die Magie auf eine weitere Person und es darf nie das Ziel sein, dieser zu schaden! "Vor allem Liebesmagie sollte immer mit der nötigen Ernsthaftigkeit betrieben werden."

Der folgende Zauber ist eine Art Liebeskompass, der zeigen soll, wo Sie Ihren künftigen Partner treffen werden, was Sie unternehmen müssen, um der Liebe zu begegnen, und wie Ihre künftige bessere Hälfte sein soll.

Sie benötigen: 1 rote Kerze, 5 Tropfen Rosenöl, 5 getrocknete Rosenblütenblätter, ein wenig Schafgarbenkraut, ein wenig Patschulikraut, 1 Schale, 1 kleinen Obsidian (Kristall), Stift und Papier.

So funktioniert es:

  • Reiben Sie die Kerze mit dem Rosenöl ein, stellen Sie sie auf Ihren Nachttisch und zünden Sie sie an. Das Rosenöl hat starke Liebes-Power und sorgt für mehr Mut bei der Suche nach der wahren Liebe.
  • Vermischen Sie die Rosenblütenblätter und Kräuter in der Schale und geben Sie den Kristall dazu. Der Obsidian löst Ängste und Traumata aus vergangenen Beziehungen und hilft uns, offen für die Liebe zu sein.
  • Nehmen Sie nun den Stift und das Blatt Papier und versuchen Sie, offen und ehrlich alles aufzuschreiben, was Sie sich für Ihre künftige Beziehung wünschen.
  • Platzieren Sie die Kräuter und den Kristall auf dem Papier, falten Sie es zusammen und legen Sie es unter Ihr Kissen.
  • Schlafen Sie die nächsten sieben Nächte mit Ihrem Liebeswunschzettel unter dem Kissen, denn wir müssen Wünsche visualisieren und fest im Unterbewusstsein verankern, damit sie wahr werden. Haben Sie stets Stift und Zettel bei sich, damit Sie alle Träume und Visionen Ihres künftigen Liebesglückes aufschreiben können. Warten Sie mit offenem Herzen darauf, dass Ihnen der Mensch für eine Beziehung bald begegnen wird.
    Aus: "Das kleine Buch der Liebeszauber" von Julia Heyne.

Von magischen Steinen über Zaubertränke bis in zu Gewürzen: Mit diesem kleinen Büchlein bekommen Interessentinnen Zugang zur Welt der Magie, denn hier finden Sie die Grundlagen für Liebeszauber, passende Sprüche und Rituale für die verschiedenen Liebessituationen und das nötige Know-how zum Thema Selbstliebe. Eine tolle Möglichkeit, Liebe und Achtsamkeit auf magische Weise zu praktizieren – und vielleicht klappt es ja demnächst auch mit dem Traumprinzen …

_________________________________

Glaubt man einer aktuellen Umfrage, hat Sex für die Deutschen einen hohen Stellenwert. Auf Äußerlichkeiten und sogar Liebe kommt es dabei aber weniger an. Was ist dran an der neuen Studie zum Thema Sex? Lesen Sie mehr!

Sie haben noch die rosarote Brille auf, und Ihre neue Flamme spielt schon mit Ihrem Herzen? Tja: Manche Sternzeichen haben eben das Zeug zum Herzensbrecher. Welche, lesen Sie hier.

Mehr spannende Artikel finden Sie auf unserer Themenseite Beziehungstipps.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen