05.07.2019

Serie: Glücklich bis ins Alter 3 Paare und das Geheimnis ihrer Liebe – heute: Tess & Erika

Heute sind Tess und Erika glücklich miteinander. Das waren sie nicht immer... Ihre lange, gemeinsame, mitunter schwierige Geschichte erzählen sie in dem Bildband "Liebe kennt kein Alter".

Foto: Ari Seth Cohen/Knesebeck Verlag

Heute sind Tess und Erika glücklich miteinander. Das waren sie nicht immer... Ihre lange, gemeinsame, mitunter schwierige Geschichte erzählen sie in dem Bildband "Liebe kennt kein Alter".

Was ist der Schlüssel für eine lange, glückliche Beziehung? Dieser Frage ist Fotograf und Autor Ari Seth Cohen nachgegangen – und hat die Antworten vieler in die Jahre gekommene Paare in einem wunderbaren Bildband gesammelt.

Eine 30, 40, gar 50 Jahre dauernde Beziehung: Was früher häufig gelebt wurde, hat heute zunehmend Seltenheitswert. Denn heutzutage trennt sich, wer nicht mehr glücklich ist – das war vor nicht allzu langer Zeit aus gesellschaftlicher Verpflichtung heraus kaum möglich. Aber wie ist es um die Liebe bestellt nach all den Jahren?

Fest steht: Es gibt sie, diese Liebe des Lebens – bis ins (hohe) Alter! Fotograf und Autor Ari Seth Cohen hat glücklich liierte ältere Paare abgelichtet und sie nach ihrem Rezept für die große, ewig währende Liebe gefragt. Herausgekommen ist dabei ein wunderbar anrührender Bildband mit zahlreichen Antworten darauf – samt Lebensgeschichten. So vielfältig und bunt wie die Paare selbst. Drei davon stellen wir Ihnen vor.

"Liebe kennt kein Alter": Die Geschichte von Tess und Erika

"Ich habe Erika vor dreiunddreißig Jahren kennengelernt, damals hieß ich noch Richard", erzählt Tess. "Wir sind zehn Monate lang zusammen ausgegangen, haben uns sehr ineinander verliebt und dann beschlossen zu heiraten. Die ersten drei, vier Jahre lief es sehr gut, aber dann ging es auseinander, als ich Erika beichtete, dass ich schon seit Jahren die Sehnsucht hatte, eine Frau zu sein, und diesem Gefühl nun nachgeben müsse. Das war für mich sehr schwer, weil ich mich zwischen meinem Herzen und meiner Seele entscheiden musste."

Aus diesem und auch aus anderen Gründen haben die beiden dann entschieden, sich zu trennen, was für beide schmerzhaft war: "Wir waren immer noch ineinander verliebt, trotzdem haben wir uns getrennt. Erika hat sich dann mit ihrem künstlerischen Geschäftspartner Douglas zusammengetan und Kunstwerke kreiert, die sie auf Kleidung druckte. Ich selbst bin aus der Stadt weggezogen und habe mich einer geschlechtsangleichenden Operation unterzogen. Die nächsten fünfzehn Jahre waren wir getrennt, hatten aber noch ab und zu Kontakt."

Nach 15 Jahren Trennung merken beide, dass sie sich noch lieben

Doch Tess, wie Richard mittlerweile hieß, konnte seine Exfrau einfach nicht vergessen: "Nach fünfzehn Jahren, in denen ich nie über Erika hinweggekommen war, habe ich sie angerufen und vorgeschlagen, dass wir uns zu Weihnachten sehen. Als wir uns trafen, merkten wir beide, dass wir noch ineinander verliebt waren. Wir beschlossen, es noch einmal zu versuchen."

Doch einfach so tun, als seien keine 15 Jahre vergangen, in denen eine Geschlechtsumwandlung vollzogen wurde und so viele Dinge geschehen waren, funktionierte nicht, weiß Tess rückblickend: "Aber dass wir wieder zusammenkamen, hieß nicht, dass wir einfach dort weitermachen konnten, wo wir vor so vielen Jahren aufgehört hatten. Wir mussten sehr viel Rücksicht darauf nehmen, wie wir uns in dieser Zeit verändert hatten. Wir waren beide ein anderer Mensch geworden."

Romantische Liebe? In Wahrheit steckt viel Mühe und Arbeit dahinter

Die Zeit war offenbar noch nicht reif für einen Neustart von Tess und Erika: "Zwei Jahre lang quälten wir uns, bevor wir beschlossen, uns erneut zu trennen", sagt Tess. Nach ein paar Monaten begriffen dann beide, dass ihrer ganzen Geschichte eine tiefe Liebe zugrunde lag – "eine zwar brüchig gewordene, aber doch unzerstörbare Liebe". Und so sind sie tatsächlich ein weiteres Mal zusammengekommen.

Jetzt sind Tess und Erika wieder ein Paar – und Tess zieht Bilanz nach all den Jahren, die nicht immer einfach waren: "Alle haben ja diese Vorstellung von der romantischen Liebe, aber in Wahrheit steckt sehr viel Mühe und Arbeit dahinter. Erika und ich sind so sehr miteinander verflochten, dass wir gar nicht mehr ohneeinander können. Wir haben beide viel durchgemacht und sind lange vor der Liebe weggerannt. Aber unsere Liebe heilt alle Verletzungen und Wunden."

Lesen Sie auf der nächsten Seite über Paar Nummer zwei, nämlich Charlotte und Hylan.

 

"Liebe kennt kein Alter": Die Geschichte von Charlotte und Hylan

Ihr gemeinsames Gespräch haben sie vor dreiunddreißig Jahren gestartet – es dauert bis heute an. So schön umschreibt Charlotte, mittlerweile 86 Jahre alt, die Beziehung zu ihrem Mann Hylan, der sechs Jahre jünger ist als sie.

Wie das allererste Gespräch der beiden zustande kam, erzählt Charlotte: "Es war am Valentinstag 1985, im Flugzeug nach Los Angeles. Als mein Sitznachbar das Buch auf meinem Schoß sah, 'The Philosopher’s Pupil' von Iris Murdoch, sagte er: 'Sie ist eine gute Freundin von mir.' Ich rief aus: 'Sie sind mit einer der größten Autorinnen aller Zeiten befreundet?' Und dann floss es nur so aus uns heraus, wir sprachen über alle unsere Lieblingsliteraten, mit denen er teils ebenfalls befreundet war.

"Ich bin nicht Mrs. Robinson": Charlotte in Anspielung an "Die Reifeprüfung"

Schließlich habe Hylan sie zum Essen einladen wollen, fährt Charlotte fort. Ihre kecke Antwort auf das Angebot: "Ich bin nicht Mrs. Robinson." Damit spielte sie auf den berühmten Film "Die Reifeprüfung" an. Darin geht es um einen Collegeabsolventen, der mit der deutlich älteren, attraktiven Freundin seiner Eltern eine Affäre beginnt. Doch davon ließ sich Hylan offenbar nicht beirren – stattdessen habe er seinen Pass gezückt, um ihr zu beweisen, dass er nur sieben Jahre jünger war als sie, nämlich geboren im Jahr 1938.

Bei Charlotte scheint es so etwas wie "sich im tiefsten Inneren kennen auf den ersten Blick" gewesen zu sein: "Tatsache ist, ich habe diesen Fremden in sechs Stunden besser kennengelernt als meinen ersten Mann in siebzehn Jahren oder dessen Nachfolger in zehn. Zwischen uns herrschte eine magische Verbindung, während unser Gespräch von Nabokov zu Napalm, von Ehe und Familie zu Muddy Waters schweifte."

"Recht haben zu wollen ist eine Krankheit"

Wie ging es weiter? Charlotte ließ es einfach zu: "Ich war damals eigentlich nicht auf der Suche. Aber Hylan war wirklich besonders – ein liebevoller, mitfühlender, kreativer Mensch, dessen weibliches Zartgefühl ihm nichts von seiner Männlichkeit nahm. Ich ließ mich gern von ihm zum Essen einladen."

Und dann sagt Charlotte diesen wunderbaren Satz, der so viel aussagt über ihre Beziehung zu ihrem Mann: "Unser Gespräch begann vor dreiunddreißig Jahren auf diesem Flug, und nun, mit sechsundachtzig beziehungsweise achtzig Jahren, hat es noch immer kein Ende gefunden." Und sie fügt einen letzten wichtigen Satz hinzu: "Zudem habe ich eine wichtige Sache von meinem Liebsten gelernt: Recht haben zu wollen ist eine Krankheit."

Lesen Sie auf der nächsten Seite über das gemeinsame Leben von Gai und Rhonda – und was Ari Seth Cohen über seinen schönen Bildband sagt.

 

"Liebe kennt kein Alter": Die Geschichte von Gai und Rhonda

"Wir sind seit fünfundvierzig Jahren ein Paar!", erzählt Gai, die seit 40 Jahren in Los Angeles einen Brillenladen führt – mittlerweile mit mehreren Filialen. Ihre Freundin Rhonda ergänzt: "Wir haben uns bei einem Blind Date kennengelernt, was bis dahin keine von uns beiden gemacht hatte." Gai erzählt weiter: "Ich war total sauer auf meine Ex-Freundin, weil sie mich mit jemand anderem verkuppeln wollte, nachdem sie mich verlassen hatte, um sich selbst aus der Verantwortung zu stehlen." Rhonda fügt hinzu: "Lustig war, dass deine Ex-Freundin damals mit meiner Ex-Freundin zusammengekommen ist."

War es Liebe auf den ersten Blick? "Absolut!", sind sich Gai und Rhonda sicher. "Auf jeden Fall. Ich war sofort hin und weg", fährt Rhonda fort, während Gai sich erinnert: "Als wir zurück zum Auto gingen, habe ich Rhonda mit unter meinen Second-Hand-Schafspelzmantel genommen, so sind wir dann die Straße entlanggegangen. Das war großartig!"

"Ich wollte sie nicht einfach abschleppen. Aus Respekt"

So schwärmt Rhonda von ihrer Freundin: "Ich wusste, Gai ist eine ganz besondere Frau, deswegen wollte ich sie nicht einfach abschleppen. Aus Respekt. Es ging nicht um irgendein leichtsinniges Vergnügen; das habe ich sofort gespürt."

Und das sagt Gai über ihre Liebste: "Nach der ersten Nacht, die ich bei Rhonda verbracht habe, ist sie nach dem Aufstehen mit mir auf ihrer Honda zum Hollywood Forever Cemetery gefahren. Das war wahnsinnig romantisch."

Das verbindet Gai und Rhonda bis heute

Auf die Schlüsselfrage von Ari Seth Cohen, was die beiden nach all den Jahren noch zusammenhält, antworten sie so darauf: "Gai ist einfach hartnäckig, sie lässt nicht locker. Sie ist treu und sie mag verrückte Frauen. Es passt einfach zwischen uns", sagt Rhonda.

Und so lautet Gais Antwort: "Was für mich den Zauber ausmacht, ist, wenn ich morgens aufwache und mich frage: 'Wer ist dieser Mensch?' Ja, ich weiß unglaublich viel über sie, aber in gewisser Weise habe ich immer wieder das Gefühl, dass ich gar nichts über sie weiß. Das finde ich fantastisch!"

Ari Seth Cohen über seinen Bildband "Liebe kennt kein Alter"

Angefangen hatte es mit dem Paar Mort und Ginny Linder: Deren tiefe Verbundenheit, Seelenverwandtschaft und Liebe inspirierten den Fotograf und Autor Ari Seth Cohen so sehr, dass er sich auf die Suche nach weiteren betagten Paaren begab, um sie abzulichten und nach ihrem Rezept für die Liebe zu fragen. Bei manchen war gegenseitige Unabhängigkeit der Schlüssel, während andere wiederum eine möglichst enge Symbiose anstrebten, erzählt er. Und er lernte im Laufe der Zeit, "dass es nicht das eine Geheimnis für die ewig währende Liebe gibt, sondern dass es um die beständige Bereitschaft geht, geduldig, freundlich, respektvoll, empathisch, humorvoll und nachsichtig zu sein und einen offenen Dialog zu führen. Manchen fällt die Liebe leichter als anderen, aber ganz reibungslos ist sie nie."

Ari Seth Cohens Fazit: "Lieben zu dürfen – und alt werden zu dürfen – ist ein großes Glück. Lieben zu können und die Liebe zu finden, ist weder vom Alter noch von der Zeit abhängig." Und er hofft, sein Bildband möge Anregung und Anreiz sein, "noch etwas intensiver zu lieben" – gerade heute, wo die Partnersuche immer leichter und dauerhafte Beziehungen zugleich immer seltener werden.

Das wünschen wir uns und allen Leserinnen auch!

Noch viel mehr rührende oder bewegende, starke oder mutige, kurz wunderbare Paar-Geschichten lesen Sie in dem Bildband "Liebe kennt kein Alter". Einige schöne Statements daraus:

  • Alice & Geoffrey: "Ich habe einen Mann, den ich liebe und den ich sogar noch mehr mag."
  • Bill & Eva: "Wir gehen immer noch regelmäßig aus, wie bei einem richtigen Rendezvous, wir machen uns schön"
  • Ellen & Dick: "Ich wollte immer einen Mann heiraten, der zu meinen Haaren passt!"
  • Jorie & Gordon: "Was den Sex betrifft, kann ich den jungen Leuten nur Mut machen. Der hört nicht auf. Er kann sogar noch besser werden."
  • Massimo & Gino: "Wir haben uns nie ewige Liebe geschworen, sondern leben friedlich und von Tag zu Tag, ohne uns zu fragen, ob und wie lange unsere Beziehung wohl noch halten mag ..."
  • Orren & Rob: "Man muss sich binden. Wir lieben uns, wir folgen unserem Instinkt, und wir haben wahnsinnig viel Sex!"
  • Pushpa & Rafik: "Die Liebe entsteht nicht vor, sondern nach der Hochzeit."
  • Richard & Pat: "Ich konnte meine Augen und Hände nicht von ihr lassen. Kann ich bis heute nicht."

Warum ältere Menschen ihre Beziehungen oft viel freier und ganz anders als vorher gestalten können, erklärt ein Paartherapeut.

Wussten Sie auch, dass Sex im Alter das Gedächtnis verbessert? Eine australische Studie hat Spannendes dazu herausgefunden.

Gibt es eigentlich so etwas wie den richtigen Zeitpunkt zum Heiraten? Einer Studie zufolge lässt sich zumindest eine Zeitspanne definieren, innerhalb derer eine Hochzeit meist zu einer beständigen Ehe führt. Lesen Sie hier mehr darüber.

Eine Studie hat außerdem untersucht, worauf es in der Partnerschaft wirklich ankommt. Lesen Sie auch, woran die meisten Beziehungen scheitern.

Weitere interessante Artikel rund um die Partnerschaft finden Sie auf unserer Themenseite Beziehungstipps.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen