01.03.2018

Hotspots der Singles Partnersuche ab 50: So werden Sie gefunden

Von

Mit diesen Tipps wird die Partnersuche ab 50 ganz einfach. Erfahren Sie, wie Sie gefunden werden.

Foto: iStock/YakobchukOlena

Mit diesen Tipps wird die Partnersuche ab 50 ganz einfach. Erfahren Sie, wie Sie gefunden werden.

Mit 50 wieder oder immer noch Single? Und die Hoffnung auf eine neue Liebe sinkt? Das muss nicht sein, denn die Partnersuche kann einfacher und entspannter ablaufen als viele Singles vermuten. Sie müssen nicht online daten, um einen neuen Lebenspartner zu finden – Ihr Alltag und Umfeld bietet etliche Möglichkeiten, um andere Singles kennenzulernen. Wir verraten, wo und wie Sie finden und gefunden werden.

Viele Singles über 50 fragen sich, wie sie denn in ihrem Alter noch einen neuen Partner finden sollen. Viele tun es mit der Unmöglichkeit ab. Dabei kann die Liebe überall warten: im Supermarkt, auf der Straße, im Nahverkehr... Ein Kennenlernen hat weniger mit dem Zufall zu tun als die meisten vermuten. Wir verraten, wo und wie die Partnersuche ab 50 erfolgreich wird.

Partnersuche ab 50: Finden und gefunden werden

Ist es unmöglich, mit 50+ einen neuen Partner, eine neue Partnerin zu finden? Viele Singles in dem Alter würden diese Frage wohl bejahen, denn nicht jeder bzw. jede hat Lust aufs Online-Dating und das stetige Chatten. Dabei sollte dies doch nicht zu einem Hindernis für eine mögliche neue Liebe werden. "Tolle Kerle trifft man tatsächlich überall. Meist sogar um die Ecke", meint Hamburger Beziehungsexpertin Nina Deißler, "es sei denn, man ist der Meinung, es gebe keine guten Männer mehr. Diese Form der Selbsthypnose sorgt mit Sicherheit dafür, dass wir allein bleiben."

Halten Sie sich an folgende fünf Tipps, damit die Partnersuche ab 50 zum Liebeserfolg wird.

Viele Frischgetrennte haben Probleme damit, mit dem neuen Single-Dasein klarzukommen. Sie fragen sich. "Ich bin frisch getrennt, und was nun?" Entdecken Sie wertvolle Tipps, um den neuen Lebensabschnitt ohne Ex-Partner anzunehmen.

1. Suchen Sie in Ihrem Umfeld

Gerade im Alltag ergeben sich die besten Gelegenheiten. Und immerhin zwei Drittel aller Paare lernen sich in ihrem direkten Umfeld kennen. "Paare treffen sich am ehesten dort, wo sie sich eine Weile beobachten und herausfinden können, ob es überhaupt passen würde", bestätigt auch Psychologin Sabine Walper, Leiterin der Paar-Studie am Deutschen Institut in München. "Auf Platz eins der Singlebörse liegt unangefochten der Bekanntenkreis, auf Platz zwei und drei folgen Job und Hobby."

Ist er oder sie an mir interessiert oder nicht? Wir verraten, wie Sie Flirtsignale richtig deuten und erkennen.

2. Finger weg von Online-Portalen

Sich online auf Männersuche zu begeben, davon raten die beiden Expertinnen ab. "Den Traumpartner zu finden, ohne die eigene Komfortzone zu verlassen, ist fast immer ein Trugschluss", bringt es Nina Deißler auf den Punkt. Viel effektiver sei, nur das zu tun, was man gern macht, und dabei mit möglichst vielen Menschen absichtslos in Kontakt zu kommen, egal ob mit dem Metzger, dem Busfahrer oder dem Gegenüber im Zug. Und warum ist das so? Erstens, zum Üben. Zweitens, weil laut Studie ein einfaches "Hallo" für die Kontaktaufnahme deutlich erfolgversprechender ist als ein pseudoflotter Anmachspruch. Drittens schließlich, weil ein netter Mann in der Regel auch nette Freunde hat. Und über den Bekanntenkreis findet man, wie gesagt, eben am häufigsten den Partner fürs Leben.

3. Die besten Single-Hotspots ab 50

Grundvoraussetzung, um sich verlieben zu können, ist allerdings in jedem Fall, dass wir das Haus verlassen und aktiv sein müssen. Denn laut Statistik gibt es neben Freunden, Job und Hobby vier weitere wunderbare Single-Hotspots für die Partnersuche ab 50, die ideal sind, um ungezwungen einen neuen Mann kennenzulernen.

  • Da wäre der Flohmarkt: Zwischen Stöbern und Feilschen lassen wir uns von ihm erzählen, warum er den Schaukelstuhl verkauft.
  • Auf Vernissagen ist ein Satz wie "Und mögen Sie das Bild?" ein wunderbarer Eisbrecher.
  • Ebenso erfolgsversprechend in Sachen Herzensangelegenheiten: Volkshochschulkurse. Gleiche Interessen verbinden nun mal.
  • Ein Geheimtipp: Mitfahr-Zentralen. Man startet gemeinsam, hat dasselbe Ziel und dazwischen viel Zeit für Gespräche.

Sie sind zum Date verabredet, wissen aber nicht wohin? Entdecken Sie die besten Orte fürs erste Kennenlernen!

4. Seien Sie Ihr eigener Traumpartner

Egal aber, wo oder wie – Nina Deißler rät dennoch: Wir sollten keinen Traumpartner suchen, "sondern selbst einer sein. In all den Jahren als Single-Coach habe ich festgestellt, dass 'Glück in der Liebe' nur wenig mit Glück zu tun hat, sondern vielmehr auf vier Säulen steht. Die Basis für alles ist Selbstvertrauen! Aufbauend darauf: Liebesfähigkeit, Kontaktfähigkeit und die Fähigkeit zu positiver Interaktion mit dem anderen Geschlecht. Wer über diese vier Ressourcen verfügt, findet immer und überall einen tollen Partner, ganz egal, in welchem Alter."

5. Seien Sie offen mit der Partnersuche

Warum es gut ist, offen mit der Partnersuche zu sein:

  1. Von der Vergangenheit lösen: Der erste Schritt zum neuen Glück ist, die frühere Beziehung hinter sich zu lassen. Nur wer offen (vor allem sich selbst gegenüber) sagt: "Ja, ich möchte mich wieder verlieben", ist wirklich bereit, sich auf jemand Neuen einzulassen und das auch zu signalisieren.
  2. Dem Schicksal eine Chance geben: Wenn wir unseren "Mr. Right" suchen, müssen wir uns unter Menschen begeben und dürfen uns nicht immer im gleichen Umfeld oder Freundeskreis bewegen.
  3. Die Dinge beim Namen nennen: Ja, ich kann allein sein. Aber nein, ich will das nicht länger. Es ist keine Schwäche, sich eine Beziehung zu wünschen. Also Kopf hoch, Blick nach vorne, Ausschau halten.

Zufriedenheit, Individualität und Lebenswert sind die Schlüssel für eine tolle Ausstrahlung auf die Mitmenschen und demnach auch auf die Partnersuche ab 50. Lesen Sie, warum glückliche Singles größere Chancen aufs Liebesglück haben.

Ob für Frischverliebte oder Langzeitpaare – mit unseren vielfältigen Beziehungstipps sorgen Sie für Harmonie, Glück und Vertrauen in der Partnerschaft.

Dieser Beitrag erschien zuerst in der Funke-Zeitschrift "Zeit für mich".

Seite