24.01.2018

Vorsicht vor Vertrauensbruch Treuetest: Wann wird der Drang nach Gewissheit gefährlich?

Wer glaubt, dass sein Partner ihn betrügt, will Gewissheit haben – aber ist ein Treuetest das geeignete Mittel, um das herauszufinden?

Foto: iStock/Ridofranz

Wer glaubt, dass sein Partner ihn betrügt, will Gewissheit haben – aber ist ein Treuetest das geeignete Mittel, um das herauszufinden?

Wer Zweifel an der Treue seines Partners hat, greift im Zweifelsfall zu Mitteln wie einem Treuetest. Aber ist es sinnvoll, einem vermeintlichen Vertrauensbruch mit einem ebensolchen zu begegnen? bildderfrau.de hat bei einem Experten nachgefragt.

Betrügt mich mein Partner etwa? Zuerst ist da vielleicht nur ein leiser Zweifel, eine Äußerung, ein merkwürdiger Moment. Schnell kann sich ein solcher Verdacht ausweiten, begründet oder nicht, und eine Beziehung in eine tiefe Krise stürzen. Viele Betroffene wollen dann Klarheit – und sei es in Form eines Treuetests. Einen solchen bieten mittlerweile viele Online-Plattformen an – und werben mit Sprüchen wie "Mach unseren kostenlosen Treuetest und erfahre, ob er dich wirklich betrügt!"

Paarberater und Parship-Coach Eric Hegmann kennt solcherlei Sorgen und Ängste aus seiner beruflichen Erfahrung. Mit bildderfrau.de hat der Experte über die Problematik von Treuetests gesprochen – und welches Verhalten bei einem begründeten Verdacht sinnvoll ist.

Herr Hegmann, wie gut können (Online)-Treuetests sein?

Das Bedürfnis nach Sicherheit ist menschlich. Wer sich in seiner Beziehung geborgen und angekommen fühlt, möchte, dass dies so bleibt. Statistisch haben – je nach Umfrage – zwischen einem Drittel und der Hälfte aller Deutschen schon einmal einen Beziehungspartner betrogen, die Sorge ist also durchaus berechtigt, dass der Partner sexuelle Wünsche oder Fantasien außerhalb der Partnerschaft erfüllen könnte.

Der Wunsch nach einem Treuetest ist daher durchaus nachvollziehbar, allerdings empfehle ich als ersten Schritt bei einem Verdacht das persönliche Gespräch, denn auch ein Treuetest kann ja ein Vertrauensbruch darstellen.

Die Treue ermitteln zu lassen – was halten Sie davon?

Ich bin mir nicht sicher, ob eine Beziehung, in der eine derartige Überwachungsdynamik eingezogen ist, überhaupt noch zu retten ist. Die Grundlage des Vertrauens ist da ja offensichtlich bereits verloren gegangen. Einige Treueagenturen schicken ja beispielsweise Lockvögel vor, um zu testen, wie weit der zu überwachende Partner Versuchungen widerstehen kann.

Das halte ich für keine sinnvolle Maßnahme. Auch weil ich aus Erfahrung weiß, dass Paare einander einen einmaligen Seitensprung aus einer Gelegenheit heraus sogar sehr häufig verzeihen können, weil der sich nicht so bedrohlich anfühlt wie eine Affäre, die über einen längeren Zeitraum lief und nur durch Lügen und Betrug aufrecht erhalten werden konnte. Affären beginnen beispielsweise sehr häufig mit Arbeitskollegen, weil sich über längere Zeit der Zusammenarbeit eine exklusive Vertrauensbasis entwickeln kann, die dann in Konkurrenz zur Beziehung tritt.

Ein einmaliger Seitensprung aus Gelegenheit ist dagegen also eher fahrlässig als vorsätzlich und wenn er provoziert wird, auch aus Erfahrung gesehen weniger beziehungsrelevant. Grundsätzlich denke ich aber, dass eine Beziehung, in der ein Treuetest erforderlich scheint, ein derart großes Vertrauensproblem hat, dass ein Neustart der Partner nötig ist – möglicherweise gemeinsam, möglicherweise aber auch getrennt.

Wie gefährlich ist der Drang nach einem Treuetest?

Eifersucht an sich ist ein Zeichen von Verlustangst, wie sie jeder in einer Beziehung kennt. Die Ausprägung macht den Unterschied. Es ist ganz normal, dass man für den Partner die Priorität und nicht eine Option sein möchte. Und wenn der Partner plötzlich Verhaltensweisen verändert, etwa dass er sein Smartphone nicht mehr aus der Hand legt und mit neuen Sicherheitsmaßnahmen absperrt oder sich zum Sportler verwandelt, aber die Partnerin zuhause davon ausgeschlossen wird, dann ist Misstrauen vielleicht berechtigt. Und natürlich ist es naiv zu glauben, dass jeder ertappte Partner eine Affäre sofort zugeben würde.

Dennoch bin ich überzeugt, dass Aussprache und ehrliches Interesse am Partner der bessere Umgang mit einem solchen Verdacht ist als jeder Treuetest. Denn das erlebe ich in der Paarberatung häufig: Extreme Eifersucht und Verlustangst treiben Partner erst recht in die Arme einer Affäre.

Lesen Sie hier Tipps von Experten, wie Betroffene ihre Eifersucht bekämpfen können.

Ist ein Treuetest nicht meist ein Symptom für eine bereits vorhandene Schieflage?

Nicht unbedingt. Es ist gut möglich, dass die Eifersucht des einen Partners unbegründet ist und auf dem eigenen verletzten Selbstwert basiert, beispielsweise weil der in einer früheren Beziehung betrogen wurde und das Misstrauen nun eine Art Schutzstrategie gegen eine erneute Verletzung ist. Natürlich betrifft das die Beziehung, aber es ist vor allem eine unaufgearbeitete Erfahrung, die letztlich in der Verantwortung des Betroffenen liegt. Ohne Vertrauen ist eine Beziehung nun einmal nicht möglich, wer das nicht kann, muss sich im Ernstfall um eine traumatherapeutische Unterstützung bemühen.

Aber natürlich kann das Misstrauen auch berechtigt sein. Ein Partner, der über einen längeren Zeitraum eine Affäre verheimlicht, ist auch in anderen Bereichen nicht ehrlich und nicht zuverlässig. Es ist sehr selten, dass jemand, der mit Untreuevorwürfen konfrontiert wird, seine Fassade lange aufrecht erhalten kann.

Was raten Sie Zweiflern?

Immer zuerst die Aussprache. "Ich fühle mich nicht mehr sicher in unserer Beziehung. Ich habe den Eindruck, etwas bedroht mich und ich fühle unsere Bindung weniger stark als früher." Ein ehrlicher Partner wird fragen, was er tun kann, um die Partnerschaft zu festigen. Ein unehrlicher Partner wird in den Angriff oder in die Verteidigung gehen.

Wie kann ich für mich (seriös) prüfen, ob mein Partner treu ist?

Trägt der Partner das Handy plötzlich ständig bei sich, schaut er immer wieder drauf und sichert er es plötzlich mit einem Pin, sollte man aufmerksam werden – vor allem, wenn er dieses Verhalten vorher noch nicht gezeigt hat. Auch wenn er einen ertappten Eindruck macht, das Handy schnell weglegt oder rasch eine andere App anklickt, wenn der Partner in die Nähe kommt, kann das ein Hinweis darauf sein, dass er etwas zu verbergen hat.

Wer seinem Partner gegenüber aufmerksam ist, dem fallen solche Veränderungen doch auf, werden viele jetzt denken. Oftmals finden aber ja Seitensprünge in den Beziehungen statt, in denen die nötige Aufmerksamkeit dem Partner gegenüber fehlt und das Interesse am anderen nachgelassen hat. In den meisten Fällen lassen sich verräterische Änderungen erkennen. Eine andere Möglichkeit ist, dass der Partner ahnt, dass er betrogen wird, es aber nicht wahrhaben möchte und die Warnzeichen unbewusst oder bewusst verdrängt, aus Furcht, den anderen zu verlieren.

Es gibt zwar keine grundsätzlich treuen oder untreuen Sternzeichen – manche sind aber aufgrund ihres Naturells besonders anfällig, wenn es um Affären geht... Das sind die treuesten Sternzeichen .

Was, wenn sich die Sorge als haltlos herausstellt: trotzdem mit dem Partner reden?

Aber ja. Wenn ich mit meinem Partner nicht über meine Sorgen und Ängste sprechen kann, dann kann der sich auch nicht darauf einstellen und mich unterstützen. Ehrlichkeit bedeutet nicht nur, nichts Unwahres zu sagen, sondern auch, nichts Wichtiges wegzulassen.

Was, wenn die Sorge berechtigt war? Was ist der nächste Schritt?

Die Aussprache über die Gründe und was diese mit der Beziehung zu tun haben. In der Beratung erlebe ich, dass es einen erheblichen Unterschied macht, ob es sich um einen Seitensprung aus Gelegenheit oder um eine lange heimliche Affäre handelte. Untreue kann viele Ursachen haben, meist ist eine Entfremdung der Partner, die sich vielleicht als selbstverständlich nehmen, oder auch unerfüllte sexuelle Wünsche und Fantasien. Deshalb ist es so wichtig, dass Paare immer wieder über ihre Wünsche und Hoffnungen und auch Fantasien sprechen, denn nur wenn die Partner diese kennen, können sie die auch gemeinsam ausleben.

Sind Sie sich der Liebe Ihres Partners nicht sicher? Greifen Sie besser nicht zu Hilfsmitteln wie einem Treuetest. Vielleicht helfen Ihnen einige unserer Tipps für eine glückliche Beziehung. Oder glimmt die Liebe nur noch vor sich hin? Die Liebe zum Partner lässt sich auch wieder auffrischen..

Noch mehr Beziehungstipps finden Sie auf unserer Themensreite.

Seite
Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen