27.10.2017

Nachhilfe in Sachen Liebe Forscher sagen: So flirten Sie erfolgreich

Von

Erfolgreich flirten ist zwar eine Wissenschaft für sich, aber gar nicht so kompliziert! Forscher lüften die besten Flirt-Geheimnisse.

Foto: iStock/PeopleImages

Erfolgreich flirten ist zwar eine Wissenschaft für sich, aber gar nicht so kompliziert! Forscher lüften die besten Flirt-Geheimnisse.

Wie funktioniert eigentlich erfolgreiches Flirten? Jetzt mischt auch die Wissenschaft in Sachen Liebe mit. Das sind die wichtigsten Erkenntnisse zur Frage: Wie erobere ich ein Herz?

Als Frau einfach einen Mann ansprechen? Schwieriges Thema! Männer fühlen sich dabei schnell überfordert. Besser: erst einmal Blickkontakt herstellen, auf Körpersprache setzen. Ob im Einkaufszentrum, auf Reisen oder in der Bar – Tests haben gezeigt: Für erfolgreiches Flirten sind ein Lächeln und Blickkontakt wichtiger als ein tolles Outfit. Das signalisiert dem anderen: Hallo, Interesse?

Erfolgreich flirten – so geht's!

Starten Sie das Spiel, indem Sie den Mann ansehen, solange er woanders hinschaut. Sein siebter Sinn wird ihm melden: Da beobachtet dich jemand. Er wird herausfinden wollen, wer das ist. Sobald sich Ihre Blicke treffen, können Sie ihm ein kleines Lächeln schenken. Wer so aufgeschlossen und offen auf jemanden zugeht, wirkt sympathisch, und das gibt Pluspunkte.

Flirtexpertin Monica Moore aus St. Louis (USA) rät: Üben Sie das zu Hause. Entspannen Sie sich. Probieren Sie das vor dem Spiegel. Schauen Sie sich fröhlich an und blinzeln Sie sich ein wenig zu.

Übrigens: Wir verraten Ihnen, welches die zehn besten Orte für ein erstes Kennenlernen sind.

Kleiner erster Talk

Der erste Schritt ist getan. Wahrscheinlich spricht er Sie jetzt von sich aus an. Ist er zu schüchtern, können Sie durchaus Ihr Glück in die eigenen Hände nehmen und mutig mit Smalltalk starten. Machen Sie Ihre Unsicherheit zu Ihrer Stärke: "Eigentlich traue ich mich nicht, aber Sie gefallen mir einfach."

Widerspruch schadet nicht

Sobald das Gespräch läuft, heißt es: Persönlichkeit zeigen. Klar wird jeder gern bewundert. Aber wenn Sie nur an seinen Lippen hängen, immer nur zustimmend nicken und alles loben, was er sagt, hat sich die Sache schnell erledigt. Ein Test mit 111 Teilnehmern einer australischen Studie zeigte deutlich: Männer finden Frauen, die ihre eigene Meinung haben und widersprechen, nicht nur in einer Beziehung, sondern auch schon beim ersten Date spannender als Ja-Sagerinnen.

Zarte Berührungen

Reden ist nicht alles. Berührungen zeigen, dass man mehr will als eine flüchtige Bekanntschaft. Diese kleinen, fast zufälligen Gesten lassen sich spielerisch in jedes Gespräch einbauen.

US-Psychologin Moore unterscheidet dabei drei Stufen der gewünschten Intimität:

  • Schulterklopfen und Händeschütteln wird bei Testpersonen als "freundlich" bewertet.
  • Umfassen der Taille oder eine kurze Berührung am Unterarm geht schon weiter und signalisiert "eindeutig interessiert".
  • Eine Berührung im Gesicht oder in den Haaren zeigt starkes Interesse. Die Botschaft: "Richtig heiß. Ich will mehr!".

Nicht mehr als ein "Gläschen"

Beim Flirten spielt häufig auch Alkohol eine Rolle. Es wird gefeiert und geprostet. Aber Achtung: Auch hier ist die Dosis entscheidend. Studenten an der Universität Bristol (England) bewerteten Menschen, nachdem sie unterschiedliche Mengen getrunken hatten. Ergebnis: Nach einem Glas fanden sie ihr Gegenüber attraktiver als nüchtern. Aber schon nach dem zweiten Glas verschob sich das Ganze. Das Gegenüber wurde deutlich unattraktiver. Woran das liegt? Ein wenig Alkohol entspannt die Gesichtsmuskeln, macht die Pupillen größer. Das wirkt anziehend.

Raum gewinnen

Wie punktet man beim Speed-Dating am besten? Ganz klar: Nehmen Sie möglichst viel Raum ein! Klingt komisch? Funktioniert aber, so eine Studie der Universität Princeton (USA). Für Männer und Frauen (!) gilt:

Wer die Arme ausbreitet statt sie zu verschränken, wer sich beim Sitzen weit nach hinten lehnt, statt nach vorn zusammenbeugt, die Knie parallel stellt und nicht überkreuzt, macht den besten ersten Eindruck.

"Nach wenigen Sekunden ist klar: Raumgreifende Menschen kommen als Partner eher infrage", erklärt Studienleiterin Dr. Tanya Vacharkulksemsuk. Der Grund: Wer mehr Platz einnimmt, wirkt wichtiger, kompetenter und verlässlicher, qualifiziert sich eher für eine mögliche gemeinsame Zukunft.

Sie benötigen Tipps zum Thema Online-Dating? Dann werden Sie hier fündig. Wer hingegen Flirt-Hilfe für den nächsten Urlaub braucht, der findet hier nützliche Tipps.

Weitere nützliche Ratschläge rund ums Verlieben und in Sachen Beziehung finden Sie auf unserer Themenseite!

Kennen Sie Ihre Stärken? Finden Sie mit unserem Test heraus, was Sie besonders interessant macht und welche Flirt-Taktik zu Ihnen passt. Weiter geht's auf der nächsten Seite!

 

Test: So flirten Sie erfolgreich!

Im Radio läuft Ihr Lieblingssong. Sie...

A ... stellen auf volle Lautstärke und tanzen.

B ... summen leise mit.

C ... singen laut mit.

Es gibt etwas zu feiern. Sie...

A ... geben eine Runde Sekt aus.

B ... kochen was Schönes.

C ... verabreden sich im Restaurant.

Morgens gehen Sie nie aus dem Haus...

A ... ohne Make-up.

B ... ohne Frühstück.

C ... ohne Kopfhörer.

Auf der nächsten Seite sehen Sie die Auflösung

 

Die Auflösung: Welchen Buchstaben haben Sie am meisten angekreuzt?

A ... Weniger Tempo, bitte! Sie sind meistens zufrieden mit sich selbst. So eine positive Ausstrahlung wirkt anziehend. Aber übertreiben Sie es beim Flirten nicht mit dem Tempo. Schalten Sie beim Berührungs-Modus nicht zu schnell auf die "Ich will mehr"-Stufe. Sonst kann aus Mitreißen auch Einschüchtern werden.

B ... Ruhig mehr auffallen! Stille Wasser sind tief. Genau wie Sie. Sie stehen nicht gern im Mittelpunkt. Aber Sie wissen genau, was Sie wollen und was Ihnen guttut. Machen Sie es den anderen leichter, Sie zu entdecken. Trinken Sie ien Gläschen Wein, und üben Sie sich ein bisschen in "Raum einnehmen".

C ... Auch mal Kontra geben Harmonie ist Ihr Lieblingswort. Und gleich danach Humor. Dafür kommt der Punkt "Widerspruch, bitte" bei Ihnen etwas zu kurz. Das kann dazu führen, dass Sie auf andere zwar lustig, aber weniger interessant wirken als Sie sind. Lassen Sie es bei Flirten deshalb ruhig auch mal auf eine Auseinandersetzung ankommen.

Ein Flirt ist wie ein Spiel: Es kommt auf die Spannung an, die richtige Balance zwischen Offenheit und Zurückhaltung, zwischen erobern und erobert werden.

Dieser Beitrag erschien zuerst in der FUNKE-Zeitschrift "BILD der FRAU Schlank und Fit".

Seite