10.07.2017

Weibliche Sexualität: 8 Fakten Das sollten Sie über Ihre Klitoris wissen

Von

Sie kennen Ihren Körper? Aber kennen Sie auch diese Fakten über die Klitoris?

Foto: Shutterstock/ECOSY

Sie kennen Ihren Körper? Aber kennen Sie auch diese Fakten über die Klitoris?

Sie kennen Ihren Körper in- und auswendig? Aber wissen Sie auch, welche Besonderheiten Ihre Klitoris hat? Ein Exkurs in ein kaum bekanntes Gebiet Ihres Körpers.

Für die weibliche Sexualität ist die Klitoris essentiell! Aber wissen Sie, wie groß sie eigentlich ist und dass sie dem Penis in Sachen Sensibilität oftmals überlegen ist? 8 Fakten über die Klitoris: Das sollten Sie wissen!

Die Klitoris: Sie hat eine einzige Aufgabe

Die Klitoris (lat. das Verschlossene, altgriech. der Schlüssel) ist ein Unikat, denn im Gegensatz zu anderen Körperteilen hat sie nur eine einzige, wenn auch sehr schöne Aufgabe: Sie sorgt für sexuelle Erregung und Befriedigung.

Penis und Klitoris – der Beginn war identisch

Embryos haben am Anfang ihrer Entwicklung alle das gleiche Genitalgewebe. Die Unterscheidung findet erst etwa ab der zwölften Woche statt, denn dann wachsen Penis und Klitoris unterschiedlich. Auch die Klitoris hat eine Eichel, eine Vorhaut, einen Schaft, einen Vorhofschwellkörper, einen Harnröhrenschwamm und sie ist ein Schwellkörper.

Die Größe ist irrelevant, der Abstand zählt

Je nach Frau ist die Entfernung von der äußeren Klitoris bis zur Vagina unterschiedlich. Liegt die Klitoris näher am Scheideneingang, ist die Orgasmuswahrscheinlichkeit durch die bessere Stimulation durch den Penis evtl. größer. Die Größe der Klitoris dagegen ist für die Wahrscheinlichkeit zum Höhepunkt zu kommen irrelevant.

Sie ist größer als Sie denken

So klein wie sie von außen aussieht, ist sie in Wirklichkeit nicht. Sie reicht innerhalb der Vagina sogar bis hin zum G-Bereich.

Die Klitoris hat mehr Nervenenden als die männliche Eichel

Keine unserer Körperstellen hat so viele Nervenenden wie die Klitoris. Sie ist daher extrem empfindlich und hat mit bis zu 8000 Nervenenden doppelt so viele wie die Eichel des Penisses.

Klitoraler oder vaginaler Orgasmus: Der Unterschied

Während der klitorale Orgasmus punktuell, aber dafür sehr intensiv wahrgenommen wird, da der Körper während des Geschlechtsverkehrs angespannt bleibt und sich der Orgasmus nicht im ganzen Körper ausbreitet, ist der vaginale Orgasmus vermeintlich "großflächiger", da sich Körper und das Becken in der Regel mehr bewegen.

Die Erektion der Klitoris

Die Klitoris ist ein Schwellkörper, so wie der Penis. Und sie erigiert so häufig wie das männliche Genital. Bei Stimulation wird die Klitoris hart. Während ihr Umfang im Normalzustand ca. zwei bis drei Zentimeter umfasst, wird sie bei Erregung bis zu doppelt so groß. Dafür braucht es noch nicht einmal die Stimulation durch Sex. Auch im Schlaf kann die Klitoris spontan anschwellen.

Wenn's zuviel wird, zieht sie sich zurück

Selbst nach einem traumhaften Orgasmus: Wenn es ihr zuviel wird, kann sich die Klitoris aus Selbstschutz unter ein kleines Häubchen, die weibliche Vorhaut zurückziehen, um Schmerzen durch Überstrapazierung zu vermeiden.

Lesen Sie, mit welcher Sex-Stellung Sie einfacher kommen und wie

der multiple Orgasmus funktioniert. Und kennen Sie schon die sechs Mythen zum Thema Orgasmus.

Mehr erfahren Sie auch auf unserer Themenseite Sex-Wissen.

Seite