FEURIGE FARBE Rotes Risotto mit Kidneybohnen und Grünkohl

Bewerten Sie das Rezept
Diese Farbe! Rotes Risotto ist an sich schon ein Blickfang, zusammen mit den Kidneybohnen können wir gar nicht mehr wegschauen.

Foto: StockFood / Bialy, Boguslaw

Diese Farbe! Rotes Risotto ist an sich schon ein Blickfang, zusammen mit den Kidneybohnen können wir gar nicht mehr wegschauen.

Ein feurig-rotes Risotto, das nicht dem Chili, sondern Rotwein, Roter Bete und Kidneybohnen seine Farbe verdankt, ist eine absolute Inspiration der Sinne.

Zutaten für 4 Personen:

  • 1 Zwiebel
  • 250 g Rote Bete
  • ca. 300 ml Gemüsebrühe
  • ca. 500 ml Rote-Bete-Saft
  • 1 Dose Kidneybohnen, ca. 250 g Abtropfgewicht
  • 100 g junge Grünkohlblätter
  • Salz
  • 1 EL Sonnenblumenöl
  • 2 EL Butter
  • 250 g Risottoreis
  • 100 ml trockener Rotwein
  • Pfeffer
  • 40 g frisch geriebener Parmesan
  • 1 - 2 TL Zitronensaft

Pro Portion etwa:

  • 542 kcal
  • 16 g Fett
  • 77 g Kohlenhydrate
  • 15,1 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 25 Minuten (zzgl. Garzeit)

Und so wird’s gemacht

  1. Die Zwiebel schälen und fein würfeln. Die Rote Bete schälen, waschen und in kleine Würfel schneiden. Die Brühe mit dem Rote-Bete-Saft mischen und erwärmen. Die Bohnen in ein Sieb abgießen, abbrausen und abtropfen lassen. Den Grünkohl putzen, waschen und die dicken Blattrippen herausschneiden. Die Blätter in mundgerechte Stücke zerlegen und in kochendem Salzwasser ca. 5 Minuten blanchieren. Abgießen, abschrecken und abtropfen lassen.
  2. Das Öl und 1 EL Butter in einen heißen Topf geben und darin die Zwiebeln glasig anschwitzen. Den Risottoreis untermengen und ebenfalls kurz mitschwitzen. Die Rote Bete zugeben und alles mit dem Rotwein ablöschen. Salzen, pfeffern und etwas Saft-Brühe-Mischung angießen, so dass Reis und Gemüse bedeckt sind. Auf diese Weise unter gelegentlichem Rühren fortfahren und dabei nach und nach die Saft-Brühe-Mischung angießen. Den Reis ca. 15 Minuten garen, dann die abgetropften Bohnen zugeben, bis der Reis mit leichtem Biss fertig gegart ist.
  3. Die restliche Butter und den Parmesan unter das Risotto rühren und mit Salz, Pfeffer und Zitronensaft abschmecken. Drei Viertel der Grünkohlblätter auf Teller verteilen und das Risotto darauf anrichten. Die restlichen Grünkohlblätter feinstreifig schneiden, auf das Risotto streuen und servieren.

Mehr: Was esse ich morgen?und Valentinstag: Schlemmen Sie zu zweit

---

Mehr zu den Themen Grünkohl, Risotto und Rote Bete

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen