Gartenarbeit

Klee im Rasen: Diesen genialen Trick setzen die Profis gegen das Unkraut ein

Klee wächst im Rasen bei Sonnenschein.
© Shutterstock/Nocciola
Doch keine Glücksbringer? So entfernst du Klee aus deinem Rasen.

Oftmals sind die weißen Blüten schön anzusehen, aber dennoch ist Klee im Rasen unbeliebt. Aus verschiedenen Gründen. Warum das so ist und wie du effektiv Weißklee und andere Klee-Sorten aka Unkraut im Garten bekämpfen kannst - jetzt mehr!

Klee lockt durch seine weißen, nektarreichen Blüten Bienen und Hummeln in den Garten. Nur leider ist das keinesfalls sicher für Kinder. Das Geschrei ist groß, wenn sie barfuß über den Rasen rennen und gestochen werden. Kein Wunder, dass sich viele Hobbygärtner*innen deshalb gegen die Glücksbringer entscheiden. BILD der FRAU verrät dir Mittel, mit denen auch du den Klee im Rasen entfernen kannst.

Hausmittel gegen Unkraut: 3 natürliche und effektive Methoden

Klee im Rasen: ein weitverbreitetes Unkraut

Meist ist es Weißklee, der sich im Rasen durchsetzt. Spätestens im Hochsommer zieht er Bienen und Co an. Das Unkraut ist nur mühsam zu entfernen, da sich der Klee über seine Wurzeln im Rasen ausbreitet. So trockenresistent wie er ist, verdrängt er den Rasen bei wenig Wasserzufuhr.

Warum habe ich so viel Klee im Rasen?

Meist liegt es am Rasen selbst, wenn sich plötzlich Klee ausbreitet. Ein Grund für den Wuchs des Unkrauts kann sein, dass der Rasen an den Graswurzeln an Nährstoffmangel leidet (z. B. Stickstoff- oder Wassermangel). Das kann solche starken Auswirkungen haben, dass sich der Klee im Rasen durchsetzt.

Wie kriege ich den Klee aus dem Rasen?

Am einfachsten ist es, du orientierst dich an dem jeweiligen Nährstoffmangel, an dem dein Rasen leidet, und fügst durch gezielte Düngung die fehlenden Nährstoffe zu.

Leidet dein Rasen zum Beispiel unter Wassermangel, wäre eine Umstellung zur regelmäßigen Bewässerung unbedingt nötig. Besonders im Sommer ist das wichtig. 

Setze Pflanzenschutzmittel gegen Klee ein. Diese haben keinen Einfluss auf die drumherum wachsenden Pflanzen. Solche Pflanzenschutzmittel bewirken ein "zu Tode"-Wachsen der Klee-Pflanzen. 

Herbizide solltest du aufgrund ihrer chemischen Zusammensetzung nicht einsetzen. Vom Rasenmähen raten wir dir ebenfalls ab. Sobald die Gräser kürzer sind, bekommt der Klee mehr Sonne ab und wächst besser.

Welches Hausmittel hilft gegen Klee im Rasen?

Setze einfach kochendes Wasser gegen Klee im Rasen ein. Übergieße die betroffenen Stellen, das Unkraut stirbt ab und wächst bei anschließend guter Rasenpflege in der Regel nicht mehr nach.

Übernimmt der Klee tatsächlich die Überhand, hilft es nur noch, das Unkraut zu vertikutieren.

Klee entfernen: Diesen Trick setzen die Profis im Rasen ein

Zu den Tricks der Profis zählt der Einsatz von Plastikfolien. Diese legst du über den Klee, sodass er weniger Sonnenlicht genießt und als Konsequenz nicht mehr gut keimen kann. Aber auch andere ähnliche Methoden werden anschlagen. Werde gern kreativ.

Quellen:
fnp.de, mein-schoener-garten.de, rasendoktor.de
Zählbild
Mehr zum Thema
Inhalte durchsuchen: