Perfekt zum Teilen

Low-Carb-Brot: Kernige Brötchensonne für mehr Genuss

Brötchensonne auf rustikalem Holztisch von oben fotografiert.
© StockFood / ZS Verlag / Speck, Sabrina
Mit cremigem Frischkäse bestrichen ist unsere Low-Carb-Brötchensonne ein wahrer Genuss.

Brot und Low-Carb-Ernährung schließen sich zwangsläufig aus? Weit gefehlt! Mit Flohsamenschalen und Hüttenkäse gelingt unsere Low-Carb-Brötchensonne ganz hervorragend.

Zutaten für 8 Stück:

  • 100 g Salatkerne-Mix, 2-3 EL extra zum Bestreuen
  • 5 g Flohsamenschalen
  • 1/4 TL Salz
  • 5 g Weinsteinbackpulver
  • 200 g körniger Frischkäse
  • 2 Eier, L

Pro Portion etwa:

  • 180 Kalorien
  • 9g Eiweiß
  • 15g Fett
  • 2g Kohlenhydrate

Zubereitungszeit:

Gesamtzeit: 30 Minuten (zzgl. 30 Minuten Ruh- und 40 Minuten Backzeit)

Und so wird’s gemacht

  1. Den Kerne-Mix im Blitzhacker fein mahlen. Mit Flohsamenschalen, Salz und Backpulver mischen. Hüttenkäse und Eier mit dem Handrührgerät verquirlen und zu den trockenen Zutaten geben. Alles gut mischen und ca. 30 Minuten quellen lassen.

  2. Den Backofen auf 175 °C Ober- und Unterhitze vorheizen. Ein Lochblech verwenden. Den Teig nochmals durchkneten und in 8 Portionen teilen. Jede Teigportion mit den Händen zu einem Brötchen formen und kranzförmig auf das Lochblech setzen.

  3. Die Brötchen nach Belieben noch mit verschiedenen Kernen oder Samen bestreuen, dann im Ofen auf der mittleren Schiene ca. 40 Minuten backen. Die Brötchen aus dem Ofen nehmen und auf einem Kuchengitter vollständig abkühlen lassen. Dazu passt extra Frischkäse.

Brotersatz: Gesunde Alternativen zum Frühstück

Ob als Frühstück, Abendbrot oder zur Suppe – unsere Low-Carb-Brötchensonne ist so vielseitig einsetzbar. Low-Carb-Ernährung ist alles andere als einseitig und langweilig. Du musst dabei weder auf Brot, noch auf herzhafte oder süße Speisen verzichten. Versuche doch zum Beispiel unsere Low-Carb-Zucchini-Hackbällchen oder diesen Low-Carb-Käsekuchen mit Mohn – herrlich leichter Genuss.

Der Teig muss zwar quellen, aber benötigt keine Hefe und somit eigentlich kaum schiefgehen. Das Resultat sind außen knusprige und innen saftige Brötchen, die ja nun wirklich zu allem passen.

Passend zur Fußball-EM kann man die Brötchen auch kleiner formen und die Brötchen im Fußballmuster mit Mohn garnieren. Und falls es noch ein gesunder Dip dazu sein darf, haben wir hier unseren Low-Carb-Joghurt-Dip für dich.

Und weil man von leichter Kost im Sommer nie genug haben kann, möchten wir dir auch noch unseren Gurken-Radieschen-Salat und unser Hähnchencurry ans Herz legen. So wird die Low-Carb-Ernährung zum wahren Festmahl.

Zählbild
Mehr zum Thema
Inhalte durchsuchen:
Zählbild