Leckeres Fingerfood

Kohlrabi-Wedges: Low-Carb-Alternative zu Pommes

Kohlrabi-Wedges mit Thymian in einer weißen Schale auf einem Brett, darauf außerdem eine Schale Dip und eine Schale mit getrockneten Gewürzen.
© adobe Stock/ CHZU
Guter Tipp: Verfeinere die Kohlrabi-Wedges noch mit ein wenig Thymian – unglaublich aromatisch!

Du willst die Figur schonen, aber zum Burger soll es trotzdem eine typische Beilage geben? Dann kommen Kohlrabi-Wedges wie gerufen!

Zutaten für 4 Portionen:

  • 800 g Kohlrabi
  • 1 große Zwiebel
  • 1 große Knoblauchzehe
  • 2 EL Schnittlauch (gehackt)
  • etwas Olivenöl
  • 1 TL Paprikapulver (geräuchert)
  • Chiliflocken
  • Salz, Pfeffer

Zubereitungszeit:

Gesamtzeit: ca. 20 Minuten (zzgl. 30 Minuten Backzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Zunächst den Kohlrabi schälen und halbieren, dann in Spalten (Wedges) schneiden.

  2. Nun den Ofen vorheizen (200 Grad). Derweil die Zwiebel und den Knoblauch abziehen und hacken. Den Schnittlauch waschen und trockenschütteln, danach ebenso hacken.

  3. Öl, Zwiebel- und Knoblauchstücke sowie Schnittlauch in eine Schüssel geben, Kohlrabi zufügen und alles gut vermengen. Mit Paprika, Chili, Salz und Pfeffer verfeinern und die Kohlrabispalten anschließend auf einem Blech, das mit Backpapier ausgelegt ist, verteilen. Für 25-30 Minuten backen. Achtung: Je nach Größe und Dicke der Kohlrabispalten kann die Backzeit variieren. Das war's!

Unsere Kohlrabi-Wedges schmecken als Beilage zu Burger oder als Fingerfood auf einem Partybuffet. Serviere dazu einen leckeren Dip, zum Beispiel (ebenfalls Low Carb) Cacik – eine köstliche Joghurt-Soße aus der Türkei.

Kohlrabi macht nicht nur in Form unserer Kohlrabi-Wedges eine gute Figur – tatsächlich haben wir es hier mit einer tollen Zutat für die kohlenhydratarme Ernährung zu tun. Hier ein paar unserer liebsten Rezepte: 

Zählbild
Mehr zum Thema
Inhalte durchsuchen:
Zählbild