Aktualisiert: 22.07.2021 - 06:41

Mal ohne Hefeteig Schmecken schon am Morgen: Fluffige Zimtschnecken aus Quark

Von Franziska Peter

Gelingen aus ohne Hefe: Heute bereiten wir die schwedischen Zimtschnecken mal mit Quark zu.

Foto: Getty Images/ Ryan Benyi Photography

Gelingen aus ohne Hefe: Heute bereiten wir die schwedischen Zimtschnecken mal mit Quark zu.

Heute gibt's einen schwedischen Klassiker in neuem Gewand: Diese Zimtschnecken werden nämlich nicht mit Hefe zubereitet, sondern mit einem Teig aus Quark und Öl. Schmecken werden sie Ihnen aber mindestens so gut wie das Original. Also dann, worauf warten Sie noch?

Zutaten für etwa 10 Stück:

  • Für den Teig:
  • 200 g Speisequark
  • 75 g Zucker
  • 1 Päckchen Vanillezucker
  • 50 ml Milch
  • 1 Ei
  • 1 Prise Salz
  • 400 g Mehl
  • 1 Päckchen Backpulver
  • 100 ml Pflanzenöl
  • Für die Füllung:
  • 100 g Butter, weich
  • 70 g Zucker
  • 2-3 TL Zimt
  • Für die Deko:
  • 70 g Frischkäse
  • 1 EL Butter, weich
  • 1 EL Puderzucker
  • Zimt

Zubereitungszeit:

  • ca. 20 Minuten (zzgl. 25 Minuten Backzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Im ersten Schritt den Ofen auf 180 Grad Ober-/Unterhitze vorheizen. Den Quark zusammen mit dem Zucker, dem Vanillezucker, der Milch und dem Ei vermengen.
  2. In einer zweiten Schüssel die übrigen trockenen Teigzutaten vermischen und dann in die erste Schüssel geben. Alles gut verrühren. Jetzt noch das Öl einfließen lassen und mit dem Rest vermengen. Es sollte ein geschmeidiger, glatter Teig entstehen.
  3. Eine Arbeitsfläche mit Mehl bestäuben und den Teig darauf zu einem Rechteck mit einer Dicke von etwa einem Zentimeter ausrollen.
  4. Die Butter aufschlagen und Zucker und Zimt einrieseln lassen. Die Mischung mit einem Pinsel gleichmäßig auf dem Teig verteilen.
  5. Den Teig nun der Länge nach aufrollen und dann in einen Zentimeter dicke Schnecken schneiden. Diese auf einem Blech mit Backpapier platzieren und für 25 Minuten im Ofen backen.
  6. Währenddessen die Glasur vorbereiten: Frischkäse, Butter und Puderzucker aufschlagen und die Zimtschnecken damit verzieren, sobald sie fertig und lauwarm abgekühlt sind. Wer mag, streut noch etwas Zimt darüber.

Wem die Zubereitung eines Hefeteigs zu riskant ist – manchmal will der vielleicht einfach nicht aufgehen –, für den sind diese fluffigen Zimtschnecken mit Quark genau die richtige Wahl. Die Zubereitung ist nicht kompliziert und der Genuss im Anschluss umso größer! Und wer gerne süß in den Tag startet, der serviert die Schnecken einfach schon zum Frühstück!

In den 1920er Jahren tauchte die Zimtschnecke zum ersten Mal in Schweden auf den Tellern auf, aber erst in den Nachkriegsjahren wurde sie so richtig populär. Noch heute gilt sie als DER typisch schwedische Beitrag auf der Kaffeetafel. Hier geht's zum Rezept für Kanelbullar, die klasisschen schwedische Zimtschnecken. Und auch ganz ohne tierische Produkte lässt sich das Gebäck zaubern: Das Rezept für vegane Zimtschnecken finden Sie hier. Mehr Ideen für süßes Gebäck hält auch die Galerie für Sie bereit:

Lust auf noch mehr Backwaren und Inspiration fürs Frühstück? Dann haben wir da ein paar Ideen für Sie: Selbst gebackenes Blaubeer-Bananenbrot bereichert jeden Morgen, ebenso wie ein französisches Omelett.

Noch ein paar weitere Frühstücksrezepte zeigen wir Ihnen in unserem Video. So gelingt der Start in den Tag:

Frühstücksrezepte
Frühstücksrezepte

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe