Aktualisiert: 19.07.2021 - 15:35

Aus süß wird salzig Herzhafte Überraschung: Französische Windbeutel mit Käse

Die herzhafte Version des Dessert-Klassikers hört auf den Namen Grougère – französische Windbeutel mit Käse.

Foto: Getty Images / from_my_point_of_view

Die herzhafte Version des Dessert-Klassikers hört auf den Namen Grougère – französische Windbeutel mit Käse.

Die klassischen Windbeutel kennen Sie nur in süß? Die Dessert-Version mag definitiv bekannter sein, das luftige Gebäck schmeckt aber auch herzhaft einfach himmlisch!

Zutaten für 25 bis 30 Windbeutel:

  • 120 ml Milch
  • 120 ml Wasser
  • 113 g Butter, gewürfelt
  • 1 Prise Salz
  • 130 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 4 Eier (Größe L)
  • 100 g Gruyère-Käse, gerieben
  • Etwas Muskatnuss, gerieben
  • Pfeffer

Zubereitungszeit:

  • ca. 20 Minuten (zzgl. 25 Minuten Backzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Den Ofen auf 200 Grad Ober- und Unterhitze (Umluft 180 Grad) vorheizen und zwei Backbleche mit Backpapier auslegen. Milch, Wasser, Butter und Salz in einem Topf bei mittlerer Hitze zum Kochen bringen.
  2. Das Mehl bei niedriger Hitze in den Topf geben und kräftig unterrühren. So lange weiterrühren, bis ein weicher Teig entsteht, der sich vom Topf löst. Hierbei ist es normal, dass sich ein Ansatz am Topfboden entwickelt.
  3. Den Teig aus dem Topf in eine Schüssel geben und für ein bis zwei Minuten abkühlen lassen. Die Eier einzeln aufschlagen und unter den Teig rühren. Erst jetzt Käse, Muskat und Pfeffer hinzugeben und nochmals kräftig verrühren.
  4. Teig in einen Spritzbeutel mit runder Tülle (ca. 1,2 cm Durchmesser) geben und 25 bis 30 Windbeutel, etwa so groß wie ein Esslöffel, auf die Backbleche spritzen. Dazwischen etwa 5 cm Platz lassen.
  5. Mit etwas Käse bestreuen und für 20 bis 25 Minuten backen, bis die Windbeutel goldbraun geworden und aufgegangen sind. Die Windbeutel am besten sofort heiß servieren.

Tipp: Gerade keinen Gruyère zur Hand? Natürlich können Sie für das Rezept auch einen anderen Hartkäse Ihrer Wahl nutzen. Achten Sie aber darauf, dass dieser schön würzig ist.

Unser Rezept für französische Windbeutel mit Käse beweist, dass der Dessert-Klassiker auch in einer herzhaften Version überzeugen kann! Man munkelt, dass der der deutsche Name "Windbeutel" auf die Löcher im Teig zurückzuführen ist. Brandteig zeichnet sich tatsächlich durch ebendiese großen Luftlöcher aus: Sie sind ein ganz besonderes Qualitätsmerkmal und machen die Windbeutel super luftig und unwiderstehlich lecker.

Das lockere Gebäck hat es Ihnen angetan? Dann sollten Sie auf jeden Fall auch unsere Windbeutel mit Lachscreme ausprobieren. Natürlich haben wir mit unserer himmlischen Profiteroles-Torte auch eine süße Version für Sie parat.

Die französische Küche ist so vielseitig und elegant wie kaum eine andere. Unsere besten Rezepte aus Frankreich haben wir Ihnen deshalb in unserer Galerie zusammengefasst:

Sie bekommen nie genug von Käse und möchten Ihre Windbeutel gerne darin dippen? Dann bereiten Sie den köstlichen Käse-Dip aus unserem Video zu:

Käse-Dip Rezept mit Bier
Käse-Dip Rezept mit Bier

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Auf unserer Themenseite für Backwaren finden Sie außerdem viele weitere tolle Rezepte!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe