Aktualisiert: 08.07.2021 - 20:24

Cremiges zum Frühstück Französisches Rührei kommt nicht aus der Pfanne

Von Franziska Peter

Wird im Wasserbad zubereitet: Französisches Rührei ist besonders sämig und fein.

Foto: Getty Images/ PeteerS

Wird im Wasserbad zubereitet: Französisches Rührei ist besonders sämig und fein.

Eier aufschlagen, mit den übrigen Zutaten verquirlen und ab in die Pfanne? So bereiten die meisten wahrscheinlich ihr Rührei zu. Die Franzosen haben da aber eine ganz andere Idee: Ihr Rührei wird nämlich nicht in der Pfanne gebraten.

Zutaten für 2 Portionen:

  • Wasser
  • 4 Eier
  • etwas Salz
  • 1 EL Butter, in Flocken

Pro Portion etwa:

  • 205 kcal
  • 17 g Fett
  • 1 g Kohlenhydrate
  • 11 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 10 Minuten

Und so wird's gemacht:

  1. Wasser in einem Topf zum Kochen bringen. Die Eier in eine hitzebeständige Schüssel schlagen, mit etwas Salz würzen und mit einem Schneebesen verquirlen.
  2. Die Schüssel über dem Topf und dem Wasserbad platzieren. Nun die Eier mit dem Schneebesen rühren, bis sie sämiger werden. Nach fünf bis sechs Minuten bilden sich erste feste Flocken im Ei, dann die Butter hinzugeben und ab jetzt mit einem Küchenspatel die Eier mehrmals vorsichtig umrühren. Nach weiteren zwei bis drei Minuten oder wenn sich weitere Flocken gebildet haben, kann das Rührei serviert werden.

Zugegeben, die Zubereitung französischer Rühreier dauert etwas länger als der uns bekannte Klassiker aus der Pfanne. Auch die Konsistenz ist anders als beim normalen Rührei, denn die französische Variante ist deutlich flüssiger. Dafür schmeckt sie herrlich cremig, zum Beispiel serviert auf einer Scheibe Toast.

Übrigens: Wir haben TV-Koch Alexander Kumptner nach seinen Tipps fürs perfekte Rührei gefragt. Wenn Sie mögen, probieren Sie es doch mal aus.

Für viele gehören morgens natürlich Eier auf den Tisch. Wir haben uns mal umgehört und drei häufige Mythen zum Frühstücksklassiker aufgestöbert, die wir auf deren Wahrheitsgehalt überprüft haben:

3 Mythen rund ums Ei – Was ist dran?
3 Mythen rund ums Ei – Was ist dran?

Und was gibt's sonst so bei Ihnen zum Frühstück? Frisches Brot oder Brötchen dürfen eigentlich nicht fehlen am Morgen. Schauen Sie mal in unsere Galerie, da haben wir tolle Ideen für Selbstgebackenes zum Frühstück:

Falls Sie noch ein wenig mehr Inspiration fürs gemütliche Wochenendfrühstück suchen: Unsere Pflaumenmarmelade mit Zimt verfeinert jedes Sonntagsbrötchen. Auch dieses französische Omelett begeistert beim Frühstück. Und das raffinierte, süße Rührei mit Banane zaubert sogar Morgenmuffeln ein Lächeln ins Gesicht, versprochen!

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe