Aktualisiert: 29.06.2021 - 15:35

Marmorkuchen mal anders! Wunderschön und einfach: Zebrakuchen mit Schokoglasur

So haben Sie den klassischen Marmorkuchen noch nie gesehen: Zebrakuchen mit Schokoglasur.

Foto: Getty Images / NoirChocolate

So haben Sie den klassischen Marmorkuchen noch nie gesehen: Zebrakuchen mit Schokoglasur.

Einen Marmorkuchen haben Sie wahrscheinlich schon einmal gebacken. Als Zebrakuchen verpassen Sie dem beliebten Kuchen-Klassiker optisch einen neuen Anstrich, der bestimmt für erstaunte Blicke sorgen wird!

Zutaten für eine Springform (ca. 26 cm Durchmesser):

  • Für den Kuchen:
  • 300 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 16 g Backpulver
  • 200 g Zucker (weiß, raffiniert)
  • 1 Prise Salz
  • 4 Eier (Größe M)
  • 250 ml neutrales Pflanzenöl (z. B. Raps)
  • 100 ml Vollmilch
  • 30 g Backkakao (ungesüßt)
  • Etwas Vanilleextrakt
  • Für den Guss:
  • 160 g Kuvertüre (Zartbitter)
  • 120 g Butter

Zubereitungszeit:

  • ca. 30 Minuten (zzgl. 45 Minuten Backzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze (160 Grad Umluft) vorheizen und die Backform einfetten. Das Mehl zusammen mit Backpulver, Zucker und Salz in einer großen Schüssel vermengen. Erst jetzt Eier aufschlagen, zum Mehl geben, Öl und Milch hinzugießen und zu einem glatten Teig verrühren. Etwas Vanilleextrakt hinzugeben und nochmals kurz verrühren.
  2. Den fertigen Teig halbieren und nur in eine Hälfte den Backkakao geben. So lang rühren, bis keine Kakaoklümpchen mehr zu sehen sind. Den Teig nun abwechselnd in die vorbereitete Form geben. Hierfür erst 3 EL hellen Teig in die Mitte der Form füllen. Etwas verlaufen lassen und nun 3 EL dunklen Teig auf die Mitte des hellen Teigs geben. So fließen die Teigschichten abwechselnd zum Rand der Form und ergeben die Marmorierung.
  3. Den Vorgang so lang wiederholen, bis kein Teig mehr übrig ist. Dabei ist es nur wichtig, den Teig stets mittig in die Form zu füllen. Kuchen im vorgeheizten Ofen für etwa 40 bis 45 Minuten backen (Stäbchenprobe) und nach dem Backen abkühlen lassen.
  4. Währenddessen die Glasur vorbereiten. Hierfür Butter und gehackte Kuvertüre über einem Wasserbad schmelzen, danach über den abgekühlten Kuchen gießen und erkalten lassen.

Tipp: Natürlich können Sie den Zebrakuchen auch mit einem Zitronenguss oder auch nur Puderzucker servieren. Als Frischekick eignen sich im Sommer auch wunderbar frische Beeren. Drücken Sie diese einfach vorsichtig von oben in die noch feuchte Glasur.

Einen klassischen Marmorkuchen kennen wir alle. Auch wenn dieser schon ein optisches Highlight ist, wird er als Zebrakuchen mit Schokoglasur zu einem noch aufregenderen Hingucker. Obwohl er nach dem Anschnitt einfach atemberaubend aussieht, ist der Kuchen unglaublich einfach zubereitet und die Marmorierung gelingt Ihnen ganz bestimmt.

Der klassische Marmorkuchen wird zwar nie alt, trotzdem kann man ihn nicht in genug Variationen kennen. Probieren Sie deshalb gerne auch unsere Rezepte für kunterbunten Marmorkuchen vom Blech und saftigen Marmorkuchen mit Schmand für einen ganz besonders cremigen Genuss.

Omas Backstube hat natürlich noch so einige andere Klassiker zu bieten, die wir ebenso lieben. Unsere besten Rezepte für köstlich klassische Kuchen haben wir Ihnen deshalb in unserer Galerie zusammengefasst. Schauen Sie mal:

Auch der Käsekuchen gehört selbstverständlich zu den absoluten Klassikern auf der Kuchentafel. Wie Sie ihn mit einem wunderbaren Geschmack von Stracciatella verfeinern können, sehen Sie in unserem Video:

Stracciatella-Käsekuchen
Stracciatella-Käsekuchen

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Auf unseren Themenseiten für Kuchen und Schokolade finden Sie außerdem viele weitere Rezepte. Schauen Sie gerne vorbei!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe