Aktualisiert: 03.07.2021 - 09:12

Food-Trend für Naschkatzen Genuss zum Zupfen: Süßes Monkey-Brot mit Zimt und Zucker

Das sogenannte "Monkey Bread" gehört zu einem der größten Food-Trends des Jahres. Mit dieser Version können Sie es auch in süß zubereiten – süßes Monkey-Brot mit Zimt und Zucker.

Foto: Getty Images / Galiya Assan

Das sogenannte "Monkey Bread" gehört zu einem der größten Food-Trends des Jahres. Mit dieser Version können Sie es auch in süß zubereiten – süßes Monkey-Brot mit Zimt und Zucker.

Über herzhaftes "Monkey Bread" zum Zupfen sind Sie im Internet vielleicht schon gestolpert. Mit unserem Rezept können Sie den Food-Trend auch in eine süße Nascherei verwandeln.

Zutaten für eine Gugelhupfform (ergibt etwa 14 Stücke):

  • 1 Päckchen Trockenhefe
  • 60 ml Wasser (lauwarm)
  • 300 ml Vollmilch (lauwarm)
  • 190 g geschmolzene Butter
  • 250 g Zucker
  • 2 Eier (Größe M)
  • 1 TL Salz
  • 650 g Weizenmehl (Typ 405)
  • 1 EL Zimt (gemahlen)

Pro Portion etwa:

  • 355 kcal
  • 13 g Fett
  • 52 g Kohlenhydrate
  • 6 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • ca. 30 Minuten (zzgl. mindestens 8 Stunden Ruhezeit und 30 Minuten Backzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Das warme Wasser in eine große Schüssel füllen und Trockenhefe einrühren. Zur Seite stellen und für etwa zwei Minuten stehen lassen. Nun warme Milch, 75 g weiche Butter, 50 g Zucker, Salz, Eier und 390 g Mehl hinzugeben und für zwei bis drei Minuten gut verrühren. Restliches Mehl hinzugeben und mit den Händen zu einem glatten Teig kneten.
  2. Teig auf eine bemehlte Oberfläche geben und mit den Hände für weitere sechs Minuten gut durchkneten. Der Teig soll nicht überknetet werden, da er sonst nach dem Backen zu fest wird. Teig zu einer Kugel formen und in einer eingefetteten Form für mindestens acht Stunden im Kühlschrank ruhen lassen.
  3. 250 g Zucker und Zimt in einer Schüssel vermengen. 115 g Butter in einer weiteren Schüssel zum Schmelzen bringen. Eine Gugelhupfform einfetten und bereitstellen. Den fertigen Teig nur kurz durchkneten und zu etwa 40 kleinen Kugeln formen. Die Kugeln erst in geschmolzener Butter, dann in der Zimt-Zucker-Mischung wenden.
  4. Den Ofen auf 180 Grad Ober- und Unterhitze (160 Grad Umluft) vorheizen. Gezuckerte Kugeln gleichmäßig in der Gugelhupfform verteilen und nochmals für etwa 30 Minuten ruhen lassen. Im vorgeheizten Ofen für etwa 30 Minuten backen, bis das Brot goldbraun ist. Nach dem Backen kurz abkühlen lassen und auf einen Teller stürzen.

Tipp: Klassischerweise schneidet man das trendige "Monkey Bread" nicht in Scheiben, sondern zupft sich die einzelnen Kugeln ab.

Leckere Rezepte für amerikanisches "Affenbrot" wurden zuletzt ein riesiger Trend in den sozialen Medien. Dabei gingen vor allem herzhafte Frühstücksvarianten wie unsere Version mit Oliven um die Welt. Der Klassiker aus den USA wird allerdings zum Naschen als süßes Monkey-Brot mit Zimt und Zucker serviert. An heißen Tagen passt dazu eine leckere Kugel Eis.

Das fluffige und köstliche Brote nicht immer herzhaft sein müssen, beweisen außerdem auch unser saftiges Rhabarber-Brot und dieses klassische Franzbrot aus Hamburg.

Natürlich ist das Monkey-Brot nicht der einzige kulinarische Klassiker aus den USA. Unsere besten Rezepte der amerikanischen Küche haben wir Ihnen deshalb in unserer Galerie zusammengefasst:

Lust auf einen schnellen und herzhaften Snack aus den Staaten? Dann sollten Sie diesen cremigen Mac and Cheese Snack ausprobieren:

Mac and Cheese Snack
Mac and Cheese Snack

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Andere köstliche Versuchungen finden Sie auf unseren Themenseiten für Kuchen und kreative Frühstücksideen.

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe