Aktualisiert: 18.06.2021 - 06:39

Aus Bianca Zapatkas Küche Veganer Kokos-Käsekuchen mit knusprigen Kokosbällchen

Von der Redaktion

So ein Cheesecake ist doch was Feines. Und sogar für Veganer geeignet, dank Rezept aus Bianca Zapatkas neuem Backbuch "Vegan Cake Porn". Unser Highlight: der vegane Kokos-Käsekuchen.

Foto: Bianca Zapatka

So ein Cheesecake ist doch was Feines. Und sogar für Veganer geeignet, dank Rezept aus Bianca Zapatkas neuem Backbuch "Vegan Cake Porn". Unser Highlight: der vegane Kokos-Käsekuchen.

Passend zu den hochsommerlichen Temperaturen zeigen wir Ihnen heute ein Rezept für einen veganen Kokos-Käsekuchen. Das cremig-gute Stück haben wir Bianca Zapatka zu verdanken, die es in ihrem neuen Backbuch präsentiert.

Zutaten für 1 Kuchenform (12 Kuchenstücke):

  • Für die Kokosbällchen:
  • 35 g Kokosöl
  • 65 g Kokosmus
  • 20 g weißes Mandelmus oder Cashewmus
  • 25 g Ahorn-, Reis oder Agavensirup
  • 1 Msp. Himbeerpulver, optional
  • 20 g Kokosraspeln, und etwas mehr zum Wälzen
  • 20 blanchierte Mandeln
  • Für den Mandel-Kokos-Boden:
  • 100 g blanchierte Mandeln, gehackt
  • 60 g Kokosraspeln
  • 1 1/2 EL flüssiges Kokosöl
  • 8 Datteln, weich
  • 1 TL Vanilleextrakt, optional
  • Für die Füllung:
  • 200g Cashewkerne, eingeweicht
  • 1 Dose Vollfett-Kokosmilch (400 ml)
  • 100 g Kokosraspeln
  • 2 EL Ahornsirup oder anderer Sirup
  • Für die Mangosoße:
  • 1 reife Mango oder circa 400 g TK-Mangostücke
  • Für die Dekoration, optional:
  • Früchte, z.B. Physalis und Blaubeeren
  • Kokoschips oder frische Kokosnuss, in dünne Scheiben geschnitten

Pro Portion etwa:

  • 284 kcal
  • 23 g Fett
  • 13 g Kohlenhydrate
  • 7 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • 40 Minuten (zzgl. mind. 4 Stunden Kühlzeit)

Und so wird's gemacht:

  1. Für die Kokosbällchen Kokosöl, Kokosmus und Mandelmus in eine hitzebeständige Schüssel geben und über einem Wasserbad (oder in der Mikrowelle) schmelzen, bis sich alle Zutaten gut verbunden haben.
  2. Den Ahornsirup und die Kokosraspeln einrühren. Für rosafarbene Kokosbällchen einfach noch etwas Himbeerpulver beimengen. Die Masse circa 30 Minuten in den Kühlschrank (oder zehn Minuten in den Gefrierschrank) stellen, damit sie fester wird.
  3. Sobald die Masse fest genug ist, mit den Händen 20 Bällchen formen und in die Mitte jeweils eine Mandel drücken. Anschließend in Kokosraspeln wälzen. Beiseitelegen.
  4. Für den Kuchen eine Backform (Ø 18 cm) leicht einfetten und mit Backpapier auslegen. Durch das vorherige Einfetten bleibt das Backpapier besser an der Form haften.
  5. Für den Boden alle Zutaten in einen Mixer geben und zerkleinern, bis daraus eine feste und klebrige Masse entsteht. Die Masse gleichmäßig auf den Boden der vorbereiteten Form drücken. Anschließend zum Festigen in den Gefrierschrank stellen, während die Füllung zubereitet wird.
  6. Für die Füllung die Cashewkerne in einem Sieb gut abtropfen lassen. Dann mit den restlichen Zutaten (Kokosmilch, Kokosraspeln und Ahornsirup) in den Mixer geben und glatt pürieren.
  7. Die Form mit dem Boden aus dem Gefrierschrank nehmen und die Cashewcreme auf den Boden gießen. Anschließend den Kuchen für mindestens vier Stunden oder über Nacht im Gefrierschrank fest werden lassen.
  8. Den Kuchen vor dem Servieren circa 15 Minuten antauen lassen. Die Mango schälen, vom Kern entfernen und das Fruchtfleisch im Mixer pürieren.
  9. Das Mangopüree auf dem Kuchen verteilen und nach Belieben mit Kokosbällchen, Früchten und Kokoschips dekorieren.

Ihnen läuft beim Lesen des Rezeptes schon das Wasser im Mund zusammen? Dann finden Sie den veganen Kokos-Käsekuchen und viele weitere köstlich-süße Backideen im neuen Backbuch "Vegan Cakeporn" von Bianca Zapatka. Die Bloggerin spezialisiert sich auf vegetarische und vegane Rezepte, die sie dank ihrer zweiten Leidenschaft, der Fotografie, bildlich perfekt in Szene setzt. Im Backbuch stellt Bianca Zapatka 70 Rezepte für vegane Torten, Kuchen, Muffins und Co vor. Darüber hinaus gibt's jede Menge praktische Tipps und Tricks aus der veganen Backstube. So erfahren Sie etwa, wie man Ei am besten ersetzen kann oder was die Eigenheiten der verschiedenen Teigarten wie Mürbe- und Hefeteig sind.

Das Backbuch ist seit dem 15.06.2021 im riva Verlag erhältlich.

______________________________________

Bei BILD der FRAU finden Sie natürlich auch jede Menge Ideen für Torten und cremige Käsekuchen – auch vegan. Gönnen Sie sich doch mal diesen veganen russischen Zupfkuchen! Genauso lecker sind unsere veganen Schoko-Pralinen mit Mandeln oder selbstgemachte Müsliriegel . Süß und vor allem cremig ist auch unser veganer Schoko-Hummus.

Sie lieben Käsekuchen? Dann geht es Ihnen genauso wie uns. In unserem Video präsentieren wir Ihnen vier Fakten, die Sie bestimmt noch nicht über den leckeren Cheesecake wussten:

Käsekuchen: 4 Fakten zum Liebling der Deutschen
Käsekuchen: 4 Fakten zum Liebling der Deutschen

Bei uns mindestens ebenso beliebt sind übrigens die praktischen und schnell gezauberten Schüttelkuchen. Einfach kräftig schütteln, backen und genießen. Stöbern Sie mal durch unsere Galerie und lassen Sie sich inspirieren:

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe