Aktualisiert: 25.06.2021 - 17:43

Kuchen ohne Backen Der Sommer-Knaller: Kleine Aperol-Käsekuchen

Von Lea Tefelski

Sie werden ihn lieben: Aperol-Käsekuchen wird der Hit auf sommerlichen Kaffeetafeln!

Foto: Shutterstock/ NatashaPhoto

Sie werden ihn lieben: Aperol-Käsekuchen wird der Hit auf sommerlichen Kaffeetafeln!

Dieses Rezept klingt einfach zu gut, um wahr zu sein! Käsekuchen lieben wir sowieso, mit Aperol-Guss wird er zu DEM Sommerhit auf den Kaffeetafeln des Landes! Besonders gut bei den hohen Temperaturen: Er muss auch nicht gebacken werden...

Zutaten für 10 Portionen:

  • 125 g Butterkekse
  • 80 g geschmolzene Butter
  • 500 g Frischkäse (Doppelrahmstufe)
  • 100 g Mascarpone
  • 100 g Puderzucker
  • 300 g Créme Double
  • Abrieb einer halben Orange
  • 5 Blätter Gelatine
  • 200 ml Prosecco
  • 2 EL Puderzucker
  • 75 ml Aperol
  • 120 ml Orangensaft

Pro Portion etwa:

  • 475 kcal
  • 38 g Fett
  • 24 g Kohlenhydrate
  • 8 g Eiweiß

Zubereitungszeit:

  • ca. 40 Minuten (plus mind. drei Stunden kaltstellen)

Und so wird's gemacht:

  1. Butter erhitzen, bis sie sehr weich, fast flüssig, ist. Die Butterkekse zerbröseln (geht am besten und schnellsten mit einer Küchenmaschine), Butter dazugeben und alles miteinander kräftig verrühren.
  2. Eine Springform mit Backpapier auskleiden und den Keksbrösel-Teig in die Form füllen. Mit einem Löffel ein wenig festdrücken. Anschließend die Kuchenform kaltstellen.
  3. Die Orangenschale abreiben und in eine Rührschüssel mit Frischkäse, Mascarpone, Creme Double und Puderzucker geben. Alles kräftig zu einer glatten Masse verquirlen und auf den erkalteten Boden geben. Die Frischkäse-Masse so gut wie möglich glattstreichen und erneut in die Kühlung stellen.
  4. Die Gelatineblätter nach Packungsanweisung einweichen.
  5. In einem kleinen Topf 50 ml Prosecco erwärmen und den Zucker darin auflösen, dann ein paar Minuten köcheln lassen, bis die Konsistenz sirupartig wird. Die Gelatine aus dem Wasser nehmen, ein wenig ausdrücken und mit in den Topf geben. Gelatine im Sirup auflösen, Aperol und Orangensaft untermischen und die Masse zum Gelieren kaltstellen.
  6. Nach rund einer Dreiviertelstunde die leicht gelierte Masse aus der Kühlung nehmen, den restlichen Prosecco dazugießen und alles verrühren, sodass keine Klümpchen mehr erkennbar sind. Den Guss auf den Törtchen verteilen und nochmals kaltstellen. Nach circa drei Stunden sind die kleinen Käsekuchen fertig zum Genießen!

Kuchen zu teilen ist schön, sich seinen ganz eigenen kleinen Aperol-Käsekuchen schmecken zu lassen, noch viel besser! Falls Sie keine kleinen Tortenförmchen zu Hause haben, können Sie stattdessen auch Gläser nehmen. Da der Aperol-Käsekuchen nämlich nicht gebacken wird, müssen die Gefäße auch nicht hitzebeständig sein. Natürlich ist eine große Springform (Ø 20cm) auch geeignet!

Tipp: Zum Verzieren und Garnieren der kleinen Aperol-Käsekuchen eignen sich Orangenscheiben und ein paar Blätter Zitronenmelisse. Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf...

Mit Blick auf die steigenden Temperaturen ist ein kühler, erfrischender Käsekuchen genau das Richtige! Zu den kleinen Aperol-Käsekuchen gibt es entweder einen leckeren Eiskaffee oder einen kühlen Aperol Spritz. Damit lässt sich der Hitze bestens trotzen!

Besonders in der warmen Jahreszeit lassen wir den Ofen gerne aus und essen No-Bake-Kuchen. Kalt, erfrischend und damit definitiv eine Alternative zur Eiscreme. Die besten Kuchenrezepte ohne Backen finden Sie in der Galerie:

Im Video zeigen wir Ihnen, wie Sie himmlische Sahnetörtchen ganz ohne Backen zaubern:

Kuchen ohne Backen
Kuchen ohne Backen

ANZEIGE: Warum sich den nächsten Einkauf nicht einfach mal nach Hause liefern lassen? Hier geht's zum Online-Shop von REWE >>

Für weitere Inspiration sind unsere Themenseiten für Eis und Käsekuchen prall gefüllt mit Rezepten, Tipps und Tricks rund um die süßen Köstlichkeiten!

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Die neuesten Videos von BILD der FRAU

Beschreibung anzeigen
Eine Webseite der FUNKE Mediengruppe